Diskussion über versch. Abschirmungen

Was hast du für Erfahrung unter Abschirmenden Materialien gemacht und was würdest du empfehlen?
Hast du ein Baldachin? Warst du schon mal in einem Bunker, oder in einem Faradayschen Käfig?

Diskussion über versch. Abschirmungen

Beitragvon Eternity-7 » Dienstag 26. Januar 2010, 12:33

Mir ist halt so im nachhinein aufgefallen das es mir viel besser geht seit ich ein paar blanke CD's so ca. über meinen Kopf eher als Dekoration aufgehängt habe.
Ich habe sie mit einem dünne Faden verbunden und sie so untereinander aufgehängt.

Eigentlich wollte ich damit eine Art Regenbogen erzeugen wenn Sonnenlicht darauf fällt was aber scheinbar nur mit einer liegenden CD möglich ist.

Die hängenden CDs drehen sich eigentlich ständig in verschiedene Richtungen, also nicht wirklich vorhersehbar oder berechenbar, was unter Umständen mögliche Bestrahlungen meines Körpers unmöglich macht solange ich dort liege oder sitze.

Wäre ja vielleicht mal ein Versuch wert falls jemand annimmt auch bestrahlt zu werden.
Eternity-7
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 22:32

Re: Sich bewegende Reflektoren

Beitragvon Pastor Scholz » Dienstag 26. Januar 2010, 20:33

Ich hab da einen sehr heißen Tip :

Eine Sigrun Gebhardt (TI) schwört auf eine gläserne Salatschüssel über dem Kopf.
(Bearden´sche Salatschüssel)

Vermutlich wären 2 sogar wirkungsvoller; die schwächen die Strahlung vermutlich stärker.
Pastor Scholz
 

Re: Sich bewegende Reflektoren

Beitragvon Darksnow » Dienstag 26. Januar 2010, 21:41

wegen dem Klirrefekt?

Könnte sein, aber nach meinem wissen, leitet Glas auch!?


Mit den CD's:

Weiß nicht.., es kann sein das diese die Strahlung durcheinander wirbeln bei deinem Aufbau, dass habe ich noch nicht ausprobiert. Aber um darauf hin zu weisen am Autoinnenspiegel sind die glaube verboten!?

Immerhin sind CD`s ja Speichermedien, also Magnetische Eigenschaften und auf Metal gebaut...
Wie schon gesagt schimmern die ja sehr Bunt. Ich sollte das mal ausprobieren...

Und auch nach meinen Erfahrungen, interessiert die Machtjunkies ein wechselnder Störefekt kaum um weiter mit der Laserstrahlung auf mich ein zu gehen, was zusätzlich dann weh tut, wenn man oft erschlagen wird. Ob ich nicht schon genug mit den 20 Tonnen auf meinem Rücken zu tun hätte...
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Sich bewegende Reflektoren

Beitragvon Darksnow » Freitag 5. Februar 2010, 17:09

Ich habe mir vor langer Zeit auch schon mal den Kopf darüber zerbrochen, ob es nicht möglich ist, aber statt CD's Röntgenspiegel zu benutzen und diese nach System in einem bestimmten Bereich so auf zu hängen, das die Laser häufig darauf auftreffen und reflektieren, oder zersplittert werden.
Wenn solche Spiegel nicht teuer sind, wäre es eine einfache und billige Lösung.
Leider habe ich mich in dem Bereich noch nicht sehr beschäftigt!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Magnetabschirmung

Beitragvon MingaManga » Dienstag 27. April 2010, 10:33

Hatte heute um ca. 3 Uhr morgens eine spontane Idee :-)

Werde heute einen "kleinen" Test machen...ich kaufe mir Magnetfarbe und werde damit Socken, Hose, Hemd und Mütze färben...24 Stunden braucht Farbe zum trocknen...

Meine Logik sagt mir folgendes: Mikrowellenwaffen usw. funktionieren mit elektromagnetischen Wellen, auch deren Sensorensysteme...

Wo ich mir aber noch Sorgen mache, wie schütze ich mich im Gesicht...oder reicht restliche Kleidung schon aus?

Halte euch auf dem laufenden...

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Magnetabschirmung

Beitragvon Sunny » Mittwoch 28. April 2010, 11:56

Na ja, Magnetfarbe dürfte gerade den gegenteiligen Effekt von Schutz bzw. Abschirmung

bewirken- sie nutzen ja schon die Nano-Partikel -Teilchen in unserer Kleidung und die Metalle auf

unserem Körper (Schmuck, Gürtel, Zahnkronen, Amalgam-Füllungen, BH-Bügel usw. )

entgegen unseres Wohles - zu ihren kriminellen Zwecken schon zu genüge ..............
I am what I am , and that what I am, that`s what I am always going to be.
Bilder für die Herzen unter http://jannell.jimdo.com/
Sunny
Administrator
 
Beiträge: 3661
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 22:45

Magnetabschirmung

Beitragvon MingaManga » Donnerstag 29. April 2010, 01:55

Hallo Sunny,

gerade das will ich testen...Magnete kann man doch auf 2 verschiedene Arten nutzen...

1mal anziehend oder eben abweisend...

Kaufe heute Farbe, werde dann mal testen...

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Magnetabschirmung

Beitragvon MingaManga » Mittwoch 5. Mai 2010, 12:49

@ Sunny

Hier eine Seite, wo sie sich auch mit Magneten schützen...

http://www.lessemf.com/mag-shld.html

Dann zu meinem Test: Socken, Hose, T-Shirt und Mütze sind gefärbt und trocknen gerade am Balkon...wird dank des schlechten Wetters wohl noch 1-2 Tage dauern...

...Fortsetzung folgt...

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Magnetabschirmung

Beitragvon Sunny » Freitag 7. Mai 2010, 12:14

Ja, wo leben wir denn !

Da müssen wir uns vor kriminellem Pack , welches sich anmasst hochverräterrischst kriminellst gesetzeswidrigst über den deutschen wie den weltweiten Luftraum willkürlichst kriminellst zu agieren gegen deren billigen primitiven Methoden /Techniken schützen !

Un daran verdienen die dann auch noch !

Für wie blöde halten die uns eigentlich zu glauben, dass wir über ihre kriminellen Abgründe nicht längst alle informiert sind und die entsprechenden Konsequenzen bereits eingeleitet sind !

Ich sag ja , einen höheren IQ als 75 haben die nicht :roll:
I am what I am , and that what I am, that`s what I am always going to be.
Bilder für die Herzen unter http://jannell.jimdo.com/
Sunny
Administrator
 
Beiträge: 3661
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 22:45

Magnetabschirmung

Beitragvon Darksnow » Dienstag 11. Mai 2010, 21:37

Hey Minga Manga, wie schauts aus?

Bringt die Magnetfarbe etwas?

Ist auch nicht schlimm wenn nicht, ich hatte auch schon so einige Rückschläge.
Lass dich nicht klein kriegen...
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Montag 17. Mai 2010, 23:25

Hallo Darksnow,

sorry, dass ich erst jetzt antworte...

1) Magnetfarbe hat dank schlechtem Wetter leider sehr viel länger zum Trocknen gebraucht wie geplant...

2) Kleidung war dann auch extrem "Hart"...konnte nur Socken und Hemd testen (Hemd und Socken waren aber ok)...zudem haftet diese Farbe nur teilweise an Kleidung (musste sie auch mit Wasser verdünnen)

3) Erfolge konnte ich nur teilweise feststellen...mir kam es so vor, als würde ich schwieriger zu orten sein...auch stille Eingaben waren irgendwie weniger...

Werde in den nächsten Tagen aber weitere Tests machen, besorge mir aber als erstes mal Magnetbänder - verspreche mir von denen eigentlich mehr...Magnetfarbe könnte aber zum Schutz in einem Zimmer gut Verwendung finden...

Halte dich auf dem Laufenden...

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Magnetabschirmung

Beitragvon Darksnow » Freitag 21. Mai 2010, 00:25

Schön von dir zu hören und auch das du dir nicht weh getan hast bei deinem Versuch.
Ich habe mir schon Sorgen gemacht das sie dich zusammenschießen wenn du damit rumexperimentierst.

Mit den Magnetbändern das finde ich besser weil ja allegemein das Stahlmaßband auch schon ein abwehrenden Effekt hat.

Ich war jetzt mal hier in Mühlhausen im Weschbaumarkt. Lass es Zufall sein aber über der Informationstheke hängen mehrere Stahlmaßbändern angereiht und etwas aufgezogen. Entweder die kennen die Laserattaken durch verwöhntes Kundenpersonal, oder es hängt nur aus Zufall dort, was ich nicht glauben kann.

Auf jedenfall helefn "Stahlmaßbänder" weil sie eine Wölbung haben und somit Magnetische Eigenschaften aufweisen.

Trotzdem brauchst du Zusätzlich Absorber. Also Kupfer ectr. um die meiste Energie los zu werden.

Jeder Ritze zwischen der Magnetabschirmung kann sonst gefährlich für dich werden!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Montag 24. Mai 2010, 19:58

Hallo Darksnow,

Magnetfarbetest mache ich zur Zeit keine, aber Magnetbänder teste ich zur Zeit auf verschiedenen Körperstellen...auch Magnete habe ich gekauft...

Morgen bestelle ich Anti-RFID-Folie, erhoffe mir davon einigen Schutz gegen Stimmen...

Als fertige Kleidung soll das Ganze dann so sein: Baumwolle oder Hanf als Material, eingenähte RFID-Schutz-Folie und Magnetbänder (auch eingenäht).

Plane Helm und Rüstung :-)

Wünsche dir einen schönen Tag

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Montag 24. Mai 2010, 19:58


Forenking.de
 

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Montag 24. Mai 2010, 22:21

Hey du,

versuche die Magnetbände mal in verbindung mit Stahl!

Und denke an die Stahlmaßbänder, die sind auch Günstig!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Mittwoch 2. Juni 2010, 21:18

Morgen kaufe ich welche, erhoffe mir aber mehr Schutz von einer anderen Sache...

Habe gestern zu Testzwecken eine halbe Rolle Klebeband verbraucht, habe fast gesamten Oberkörper sehr eng "zugeklebt", auch Füsse und Handbandagen...Ergebnis war, ich hatte wesentlich mehr Kraft, auch deren Angriffe taten viel weniger weh als sonst...fühlte mich sehr stabil...

Werde mir daher schnellstens folgendes bestellen...bin von positiver Wirkung überzeugt...bleibt nur das Problem, wie kriege ich meinen Sound of Silence weg...

http://www.iqharmony.com/

Frage mich nur, wie ich da bestellen soll, zudem 4-6 Wochen warten...

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Freitag 25. Juni 2010, 22:46

Hallo,

ich möchte euch eine Idee vorstellen:

Ein Hut mit Kupfergewebe, rund um den Hut kleine Glöckchen an Seilen angebunden.

Zimmer: Das ganze Zimmer mit langen Seilen (http://www.kleurmijninterieur.nl/webwinkel/index.php?c=630&lan=de&nm=fliegenvorhang_perlen) ausstatten (Alternativ könnte man dort Aluminium nehmen), Glöckchen daran festmachen und mit mehreren Ventilatoren antreiben. Dazu noch mehrere Lampen, welche sich drehen. Wände werden vollständig mit Forhängen ausgestattet, welche dann wackeln durch Ventilatoren.

Inspiriert wurde ich von den Samurai.

Damit dürfte es eigentlich fast unmöglich sein, jemanden im Zimmer zu lokalisieren. In der Mitte des Raumes sitzen, dort etwas kürzere Seile nehmen. Durch sehr viele Glöckchen dürfte es auch sehr schwierig werden, mit Stimmen zu punkten. Man könnte Wände auch noch mit Aluminum schützen, finde ich aber nicht als notwendig. Sitzen könnte man noch in einem drehenden Schaukelstuhl, so würde man andauernd Position wechseln.

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Freitag 25. Juni 2010, 23:01

Mit den Glöckchen find ich interessant, aber meine Abschirmung in meiner Wohnung reicht vollkommen aus um sie von mir abzuhalten. Hier bei meinen Eltern werde ich gerade wieder extrem pervers und skrupellos gefoltert. Man lacht mich aus und droht mir mit Psychiatrie, weil leisten können sich die guthen sich das ja!

Möder, Vergewaltiger und Kinderficker . Da lachense nicht mehr, uhh es wird wieder still. Ich sage ja Mörder, Vergewaltiger und Kinderficker!

und jetzt im tackt, Völkermord, Völkermord, Völkermord.

Den nehme ich alles!


Die werden im Knast wie Kindervergewaltiger behandelt und könnens chon mal den Kopf ins Klo stecken.

Knastopfer ihr besch. Knastopfer!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Samstag 26. Juni 2010, 15:37

Hallo,

Mit den Glöckchen find ich interessant


Diese Idee habe ich von dir übernommen, hattest ja Anlage mit vielen Boxen den Stimmen entgegenzuwirken. Wenn ca. 30 Glöckchen andauernd Töne erzeugen wirds sehr schwierig durchzukommen, diese kann man auch nicht kaputtschießen.

In Asien gibts schon mehr solcher interessanter Dinge: Stiegengehen z.B., sehr große Hüte usw., leben im hier und Jetzt, auch da kann man Stimmen gut entgegenwirken.

Wie ich schon oft sagte habe ich geöffnete Chakren, in Asien haben viele Menschen diese ebenfalls geöffnet und sicher im Laufe der Geschichte sich darüber Gedanken gemacht. Auch in der Vergangenheit hörten bereits viele Menschen Stimmen, woher diese dann kommen ist aber eine andere Frage.

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Samstag 26. Juni 2010, 16:47

Nja, wirkliche Eigenerkrankung, genannt Schizophrenie gibt es auch wirklich. ich habe in der Psychiatrie einige kennengelernt. Nachhall von schrecklichen situationen, Falschverarbeitung von Umgebungsschall, Stress, Stimmen erzeugt durch langsamme Atmung und das darauf fixieren. Gibt es viele Eigenerkrankungen und das nutzen sie gegen uns aus und lachen dabei wie schlau sie sind!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Montag 12. Juli 2010, 18:14

Hallo,

Sieht so aus als ob diese Laserchen sich absolut nicht mit Glühbirnen und Led's verstehen :mrgreen:


Habe heute nochmals den ganzen Post durchgelesen, fand dort das mit den Glühbirnen. Kann das nur bestätigen, damit haben sie Probleme. Unter einem Lampenschirm zu sitzen, der wackelt schafft ihnen Probleme.

Noch etwas, wo sie Probleme haben: wackelnde Vorhänge, von allen Seiten. Da kommt Stimme nur selten durch. Auch nasse Handtücher wirken, könnte man auch anstelle der Vorhänge nehmen.

Zur Zeit mache ich einige Experimente mit Magnetbändern und der anti-RAID-Folie. Werde mir mal einen Oberkörperschutz damit basteln.

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Montag 12. Juli 2010, 18:16

Google nach Led!

Neonröhren helfen und ich bestelle mir auch einen Satz bald!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Montag 12. Juli 2010, 18:26

Hallo,

Google nach Led!


Hab ich schon, hatte Frage höchstens 1 Minute stehen :oops:

Hast du Beweise, dass Neonröhren helfen?

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Montag 12. Juli 2010, 20:58

Ich habe heute an der Arbeit eine um mich herum geschwungen. das Resultat war sofortiger Druckabfall auf meinem Weichkörper. Ich werde das noch mal gänzlich ausschreiben und werde daher einige sinnlose Diskusionen für einen schnellen Überblich in dieser Kategorie löschen. Wenn du fragen oder verdacht auf eine Möglichkeit hast dann schreibe das erst mal bitte im Chat aus. Ich kann es wenn es stimmt immernoch übertragen. Es geht so aber nicht da musst du mich verstehen!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5229
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Otto » Samstag 13. November 2010, 13:43

Mir wurde von experten zu stahlblech geraten mind.1mm dick. Und damit einen ganzen raum dicht machen. Dann kommt nichts mehr durch
Otto
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 4. November 2010, 15:53

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon MingaManga » Samstag 13. November 2010, 17:21

Hallo,

Mir wurde von experten zu stahlblech geraten mind.1mm dick. Und damit einen ganzen raum dicht machen. Dann kommt nichts mehr durch


Stahl hat geniale Abschirmeigenschaften, soll den Bereich um 60 Hz zimlich gut schützen. Laufe zur Zeit mit einer Mütze gefüllt mit Stahlwolle umher, hilft mir etwas.

Hier eine Auflistung über menschliche Frequenzen:

http://www.airyu.com/

Noch etwas zum Beginn des Beitrags:

Mir ist halt so im nachhinein aufgefallen das es mir viel besser geht seit ich ein paar blanke CD's so ca. über meinen Kopf eher als Dekoration aufgehängt habe.
Ich habe sie mit einem dünne Faden verbunden und sie so untereinander aufgehängt.

Eigentlich wollte ich damit eine Art Regenbogen erzeugen wenn Sonnenlicht darauf fällt was aber scheinbar nur mit einer liegenden CD möglich ist.

Die hängenden CDs drehen sich eigentlich ständig in verschiedene Richtungen, also nicht wirklich vorhersehbar oder berechenbar, was unter Umständen mögliche Bestrahlungen meines Körpers unmöglich macht solange ich dort liege oder sitze.

Wäre ja vielleicht mal ein Versuch wert falls jemand annimmt auch bestrahlt zu werden.


Habe sehr gute Erfahrungen mit CD´s gemacht, baue mir auch sehr bald eine Mütze damit. Mir kommt es so vor, wenn ich den Kopf damit schütze, dass ihre Laser nicht mehr angreifen können, wahrscheinlich sogar Reflektion. Zudem bestehen sie aus Kunststoff, welcher gegen die viel diskutierten Skalarwellen abblocken sollen.

Noch ein guter Tipp von mir: Keramik (Kaffetassen z.B). Damit soll man extrem gute Abschirmung erziehlen. Schütze mich zur Zeit mit einer am Herz-Chakra. Bisherige Beobachtungen zeigen mir, dass es für sie so unmöglich ist, mir geclonte Gefühle einzugeben, will heißen, keine Ängste.

Werde in den nächsten Stunden und Tagen mir mit einigen Kaffeetassen eine Mütze basteln, mal schaun, obs weitere poitive Resultate mit sich bringt.

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Samstag 13. November 2010, 17:21


Forenking.de
 

Nächste

Zurück zu Abschirmerfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Foren Hosting © 2007-2018 by Forenking.de | Impressum dieses Forums