Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen




Was hast du für Erfahrung unter Abschirmenden Materialien gemacht und was würdest du empfehlen?
Hast du ein Baldachin? Warst du schon mal in einem Bunker, oder in einem Faradayschen Käfig?

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » So 14. Aug 2011, 05:34

Hier dies kann man in unserem Fall sehr gut einsetzen um die Strahlung in den Wohnräumen zu reduzieren und bestehende Strahlenquellen "Kabel" sicher abschirmen.

Die Erdung sollte man aber auch hier nicht vergessen.

Besonders bei Sound Anlagen ist es sehr wichtig diese Abzuschirmen. Man denkt es nicht aber selbst solch kleine Stromquellen tragen einiges zum Elektrosmog bei.


ABSCHIRM-GEFLECHTSSCHLAUCH
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 282wt_1139
Dateianhänge
55101_003za.jpg
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » So 14. Aug 2011, 05:34

Anzeige
 

Nochmal zur Magnetabschirmung

Beitragvon Darksnow » Di 13. Dez 2011, 02:01

Hier ein paar verständliche Videos wie man mit Magneten und Stahlplatten sich gegen Strahlung schützen kann.



Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Abschirmen/Entmagnetisieren mit blanken Draht

Beitragvon Darksnow » Di 13. Dez 2011, 02:04

Man nimm ein blankes Draht, lege es über den Boden damit man es beim vorübergehen berührt. Das Draht musst du mit einem Ende an die Hauserdung binden.


Draht gespannt aufhängen und bei Angriffen zupfen, das lenkt die Laser ab und die Terroristen sind schnell genervt und hauen ab.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Di 20. Dez 2011, 20:49

Zink überzeugt durch sehr gute Abschirmeigenschaften
http://www.deaf-deaf.de/?p=161472


Also Zinkspray ist eine gute alternative und nutzte ich selbst auch eine Zeitlang an meinen Unterhemden. Besser als gar nichts. Ich empfehle aber ehr die Wände damit zu besprühen.

Für Kleidung ist immer noch Kupferspray von Würth sehr gut. Das wäscht sich nur teilweise heraus und sieht hinterher wie Blut befleckt aus.

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Armband/ Anti-Static/ Entmagnetisieren

Beitragvon Darksnow » Mo 26. Dez 2011, 07:43

Solche Armbänder sind sehr zu empfehlen und kosten häufig keine 5 Euro über Ebay.

Das wir den ganzen Tag mit Ionen/ Mikrowellen bombadiert werden, verbrannt werden. Speichern unsere Zellen, Schleimhäute und Muskeln die aufgenommene Elektrizität.

Das tut man uns Zielpersonen bewusst an, damit wir leichter zu reizen sind.

Jeder hat bestimmt schon mal was von statischen Aufladungen durch Reibung bestimmter Stoffe wie Polyester gehört. das kommt dem ganz nahe, nur das man uns einer Strahlung aussetzt.

Oft hilft um sich zu entlade ein kurzer Handgriff an die Hauserdung, oder mit der Erdung verbundene Metalle.

Aber wenn man bestimmte Plätze zu sitzen hat, ist meist nichts anderes in der Nähe außer der Heizung, weswegen ich solch ein Armband empfehle.

Ihr werdet sehen, euch wird es damit viel besser gehen und euer Körper ist nicht mehr ständig überreizt.

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Mo 26. Dez 2011, 08:44

ewifoam Strahlenschutzmatte Rayflex 2,2mm, 1x25m, 25qm
http://cgi.ebay.de/ewifoam-Strahlenschu ... 3a62a8e158

Bild


Diese Lamminatunterlage gegen Elektrosmog und für die Wärmedämmung kann ich nur empfehlen. Ich lege gerade mein Kinderzimmer im Elternhaus damit aus, aber nicht unter dem Lamminat sondern an den Wänden und der Decke. Sieht etwas nach NASA Atmosphäre aus. Es hat über der Aluschicht nocheinmal eine dünne schicht Folie, weshalb es sehr gut spiegelt, also reflektiert. Man kann auch sehr gut auf dem Bild erkennen das eine Aluüberlappung dabei ist und somit Nahtlos abschirmen tut. Nur beim Erden mss man etwas improvisieren. Ich habe an den Überlappungen Silberdraht hindurchgefädelt. Silber deshalb weil es anziehender ist als Alu und somit die Energie besser auf die Erdung ableitet.

Die Rollen hatte ich nun seid etwa einem Jahr schon rumstehen und musste jetzt sehen das es sogar um etwa 20 Euro heruntergesetzt ist und man über den neuen Preis sogar noch verhandeln kann.

Wie gesagt wer etwas Geld übrig hat sollte zuschlagen.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Magnetabschirmung/ Stahlbandmaß / Stahlbandmass

Beitragvon Darksnow » Mo 26. Dez 2011, 08:58

Da muss ich mich an die Fehler der neuen Rechtschreibreform seid 10 Jahren wohl gewöhnen mistding(


Ich habe dies noch nicht all zu sehr im Komplettschirmbereich getestet, aber konnte positiv feststellen, das wenn ich Stahlmaßband um mich positioniere oder schwinge, diese feinen Laser von mir in Distanz abblocken, verwirren kann.

Ich kenne mich in Magnetabschirmung auch nur rein theoretisch aus, was die oberen Videos zeigen.
Aber weil der Stahl längs, so in fast einem U gebogen ist hat es eine Magnetische Wirkung und blockt sogar die Laser zu hundert Prozent / 100% ab.

Es reicht also eines davon wenn man sich in Not helfen muss.
Oder man hängt vermehrt welche auf, wovon ich aber abrate.
Weil ohne Rechnung man den Laser über einzelne freie Quadranten sehr hart in, durch, -euch hindurch fallen lässt. Dies also auch mit Schmerzen verbunden ist.

Deswegen reicht einer, wenn man sich in dieser Mathematik nicht mehr versteht. Und wenn ich das schon nicht mehr kann, mein Unterbewusstsein dazu nicht mehr nutzen kann, glaube ich auch nicht das dies andere unter ständigen Beschuss schaffen.


Legt euch einfach einen zu!


Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

LED / Led zur Ablenkung der Laser

Beitragvon Darksnow » Mo 26. Dez 2011, 09:48

Es ist lange her das ich eine Led benutzt habe. Aber als ich noch fast nichts unwissentlich über Abschirmung und Blockung dieser Laser wusste, soweit ich dazu noch fähig war, half mir eine einzelne Led sehr.
Da war ich in der Psychiatrie.
Kurz vorher bestellte ich mir diese da ich danach im Netz mich erkundigte.

Man traktierte in der Psychiatrie, den zweiten Aufenthalt, immer bestimmte Stellen, wie meine Oberschenkel und Füße um mich damit zu quälen und besonders die Zeit zu nehmen klar denken zu können.
Ich durfte sogar jemanden helfen der starke Probleme hatte, aber diese hier haben mich den Tag sosehr verbrannt das ich mich entschuldigen musste nichts tun zu können um diese etwas Lebensraum zu geben. Das tut mir heute noch weh.

Man traktierte mir also einzelne Stellen, weshalb ich dann eine Led, weiß nicht mehr wie es dazu kam das ich dabei hatte, auf diese Stellen mit Klebeband klebte.
Wohl beschäftigten sich die Terroristen in dieser Zeit kaum mit mir und ließen den Laser einfach im Abstand auf einen Arterien Puls einfach traktieren während sie einen Ablauf von Dingen über Knochenschall nebenher laufen ließen, oder einfach um sich abzulenken auf mich einredeten.

Es war sehr schlimm für mich, auch andere Dinge.. worüber ich heute noch nicht reden kann, die ich erleben musste.


Diese Led, ich habe ein Bild angefügt bestehen aus zwei kontakten. Und die Laser werden von diesen kontakten förmlich angezogen.
Wer also bastel Ideen hat, der sollte sich Led's zulegen und über die Fläche verteilen.


Bild

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Glasfaser / Kohlefaser / Carbon zum abschirmen gegen Strahlu

Beitragvon Darksnow » Di 27. Dez 2011, 21:09

Durch frühere Nachforschungen weiß ich das Carbon / Kohlefasern sehr gut gegen Strahlungen schirmen. Selbst der alte NVA Strahlenschutzanzug, oder auch der alte aus Österreich den ich mir mal zulegte ist Kohlefaser und Glasfaser mit eingearbeitet.

Neuerdings stellt jemand günstige Bettwäsche mit Kohlefaser "Antistatic" aus, was ich nur empfehlen kann. Leider ohne Erdung, aber trotzdem wirkungsvoll für einen gesunden Schlaf.

Bild

Eine gute Preisalternative gegen über 300 Euro teure Bettwäsche, die aber geerdet werden kann.

http://www.ebay.de/itm/220871887526?ssP ... 713wt_1139



Hier noch Bilder wie Kohlefaser und Carbon aussehen.
Glasfaser schützt auch (letztes Bild)
Diese Fasern sind aber besser als Dämmung an, zwischen Metallschirmungen zu verwenden.

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild


Vielleicht iegts ja mal irgendwo rum coolbaby(
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Strahlenschutzfolie für Kleingeld

Beitragvon Darksnow » Fr 13. Jan 2012, 00:08

Ok hier das beste des besten in sehr günstigen, billigen Abschirmen gegen Strahlung.

Da sollte jeder zuschlagen der unbedingt Schutz braucht.

Es handelt sich um eine Metallfolie eingepackt in einer Polyesterfolie.
Polyester leitet auch Elektrizität wie bei statischen Aufladungen über Reibung er Kleidung, aber nicht im Stoff sondern darüber.

Ich habe mir einige Folien bestellt und sehr gute Resultate zur Abschirmung und Absorbation gegen Strahlung erhalten, als ich nur eine dieser an das Hauserdungsnetz schloss.

Dabei ist ein Stecker wie auf dem Bild zu sehen. Wenn man einen Hammer, Schraubendreher und eine Zange besitzt, sollte man diesen Stecker aufschrauben und die Metalzapfen die zu der Stromversorgung führt entfernen. Es ist nicht sehr Sicherheitsgefährdend bei normaler Benutzung, weil an den Zapfen kein Kabel angeschlossen ist. Aber da ich von den meisten Opfern weiß wie selber feststellen musste das aufgrund der Bestrahlung eine leichte Überspannung über die Hauseigene Elektroinstallation wirkt, besonders wenn der Bestrahlte Stecker ein und aus steckt, will ich sehr empfehlen dies zu tun.

Wenn nicht fragt bei mir nach und ich schicke euch von mir eine, oder einige Folien Decken zu. Ich entferne dies selbst dann vom Stecker und schicke die vorgesicherten Folien.



http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... Categories



Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Hast du Erfahrungen beim Abschirmen
Forum: Umfragen
Autor: Darksnow
Antworten: 7
PKV ja oder nein
Forum: Plauderecke
Autor: Abbecit
Antworten: 2
Aufklärende Videos zum Thema Abschirmen
Forum: Abschirmerfahrungen
Autor: Darksnow
Antworten: 3

Zurück zu Abschirmerfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron