Lasertraktionen an den Füßen




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Lasertraktionen an den Füßen

Beitragvon Darksnow » Sa 13. Mär 2010, 03:05

Wenn man es gar nicht mehr schafft mich aus der Geduld zu bringen, oder man einfach nur nebenbei mich am laufenden halten will um mich zu beschäftigen ohne groß auf mich selbst agieren zu müssen, traktiert man kleinste Stellen in meinen Füßen.

Die vibrierenden Stellen sind auch nicht immer an dem selben Punkt meiner Füße, sondern wechseln jedesmal neu wenn man mich dem aussetzt.

Die Füße bieten eigentlich auch gar keine große Fläche, aber durch Pulsschlag finden die Funkterroristen schnell einen Punkt um die Laser zu fixieren.

So kann man sich auch mal Vorstellen wie dünn diese Informationslaser sind um kleinste Punkte an zu visieren.

Natürlich machen die Funkterroristen das um mir den letzten Nerv zu rauben. Wer etwas in der Foltergeschichte nachließt viewtopic.php?f=47&t=14 wird sehen das diese Technik von Folter gar nicht mal neu ist. Im frühen Mittelalter hat man auch Federn zum dauernden kitzeln der Füße genutzt um nach Zeiteinwirkung einen Schmerzreiz endstehen zu lassen, damit die Gefangenen reden.

Genauso gibt es die Akkupunktur, was ich noch per Beitrag erweitern muss.
Dort wird auch gezeigt wie man den Körper durch Punktmassage bestimmte Körperregionen entspannen kann.
Eine Sache der Muskel-, Nerven- und Blutbahnleitung, was diese Efekte durch einen Butterflyefekt entstehen lässt. Auch ist natürlich der Placebo Efekt zu erwähnen, was auch wieder darlegt wie leicht unser Bewusstsein beeinflussbar ist! Auch zeigt es wieder auf wie der Körper und Geist auf bestimmte Reaktionsreize beeinflussbar ist!
Aber unser Stolz lässt das wohl nicht zu Schwäche zu zeigen....

Eigentlich hat man mir das schon lange nicht mehr angetan, aber da ich gerade sehr Aktiv bin und man nicht auf mich durch kommt, auch weil ich neue Abschirmmaßnahmen vorgenommen habe, wird diese ältere Taktik wieder gegen mich eingesetzt.

Die Fußstelle an der sie gerade traktieren ist auch sehr kühl, selbst von innen heraus. Das liegt wohl am Kupfergewebe was davor hängt.
Wenn ich das Kupfergewebe leicht an dem betroffenen Fuß entlanggleiten lasse löst sich der Laser sofort gefolgt von einem stechendem brennen!

Auch stinkt das Kupfergewebe wieder völlig elektrisch aufgeladen!

Das letzte mal, das ich mich erinnere dass man dies an mir statuiert hat ist in der Psychiatrie. Da hat man das auch ständig mit mir gemacht, damit ich keine innerliche Ruhe bekomme und leicht ablenkbar bin.

Jetzt beim schreiben, schießt man mir auch laufend in den Kopf und redet völlig durcheinander in verschiedenen Absätzen auf mich ein. Gar nicht leicht sich zu konzentrieren wenn sich schlagartig die Pupillen erweitern und man kurzeitig nicht mal mehr weiß was man gerade gedacht beziehungsweise tun wollte.
Ein guter Zeitpunkt für eine Manipulation!
Und die Erholung? Muss wohl warten!

PENG
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » Sa 13. Mär 2010, 03:05

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron