Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon zausb18 » Mo 27. Apr 2015, 17:57

Foto hinzugefügt
zausb18
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:39
Wohnort: Bremen

von Anzeige » Mo 27. Apr 2015, 17:57

Anzeige
 

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon zausb18 » Mi 29. Apr 2015, 14:34

Ich habe mir gerade ein paar von diesen Alublechen im Baumarkt gekauft:

http://www.hornbach.de/shop/Glattblech-Aluminium-600x1000x0-8-mm/7296989/artikel.html

Ich verspreche mir einen guten Schutz... werde mir, wenn ich in ein paar Monaten genug davon habe eine kleine Schutzkabine bauen :-)
zausb18
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:39
Wohnort: Bremen

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon Darksnow » Mi 29. Apr 2015, 21:44

Wie Wohnst du? Geschoss, Stadt, Land, Mehrfamilienhaus?

Abgeleitet von Beitrag: viewtopic.php?f=49&t=513&p=12509#p12509

Wie gesagt kauf dir lieber das hier.: http://www.biologa-elektrosmogtechnik.d ... ewebe.html

Das ist besser als Aluplatten.

Ich habe selber Aluplatten benutzt und zwar doppelt mit einer Gummi Dämmung als Zwischenlage. Und rundherum noch Alugewebe.

Mit einer Aluplatten schicht bewirkst du fast gar nichts.

Aber mit Edelstahlgewebe merkst du erst das du dich schirmen kannst.

Normalerweise ist Edelstahlgewebe sehr teuer, aber hier bekommst du es zum halben Preis. Dort wirst du auch nicht verarscht. Das versichere ich dir.

Gruß David Otto aus Lengenfeld unterm Stein.
Ich mache das nur weil du unnötig Geld ausgibst und sogar von Monaten sprichst.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon zausb18 » Mo 18. Mai 2015, 16:34

Ja krass.... das die Alutplatten fast nichts bewirken, hätte ich nicht gedacht. Es gibt nur eine sehr geringe Dämpfung. Ein paar Schichten Alufolie, hätten wohl den selben Effekt. Ich muss wohl doch auf professionelles Gewebe umsteigen.
Ich habe mir inzwischen ein einfaches Notfallzelt aus dem HNG100 Gewebe von Yshield gebaut und kann seit Jahren endlich mal wieder einigermaßen schlafen. Werde mir nächsten Monat 2m von deinem vorgeschlagenen Gewebe kaufen. Verdammt teuer ist es immer noch....
Und irgendwie frage ich mich, wo ich in meiner Wohnung anfangen soll.... da wünscht man sich ja 10000 Euro für Abschirmmaßnahmen.
zausb18
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:39
Wohnort: Bremen

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon Darksnow » Mo 18. Mai 2015, 20:38

10000 Euro würden nicht reichen um so leben zu können, als morgens auf zu wachen und zu denken alles wäre einigermaßen normal.


Bist du auch mit den Medien verbunden? Du sagst etwas, oder du unterhältst dich und bald steht es in der Zeitung, oder soetwas wird in den Nachrichten angewandt?

Wenn es um Politik, Verbrechensbekämpfung, Medien usw. geht sollte ich auch mal so 10000€ auf der Straße finden.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon zausb18 » Mo 18. Mai 2015, 22:34

Darksnow hat geschrieben:Bist du auch mit den Medien verbunden? Du sagst etwas, oder du unterhältst dich und bald steht es in der Zeitung, oder soetwas wird in den Nachrichten angewandt?

Das konnte ich bisher nicht feststellen....

Ja das liebe Geld... als arbeitslose bzw. Minijob ausübender ist es natürlich schwierig.... bah...
zausb18
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:39
Wohnort: Bremen

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon Darksnow » Di 19. Mai 2015, 21:49

Hier schau mal:

http://www.ebay.de/itm/Elektrosmog-Absc ... 35ea547bc7

Sag innerhalb von drei Tagen bescheid wenn du die nicht willst, dann empfehle ich das auf Facebook weiter. https://www.facebook.com/pages/Wir-sind ... =bookmarks

Ich habe selber zwei für jedes Bett und es hilft.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon zausb18 » Mi 20. Mai 2015, 18:27

Hey cool da werde ich auf jeden Fall bieten... was kostest das Teil den neu? Oder wie hoch würdest du da bieten?
zausb18
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 2. Apr 2015, 14:39
Wohnort: Bremen

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon Darksnow » Mi 20. Mai 2015, 19:56

Naja Neu bekommst du soetwas kaum noch, weil es meist Matten von Kaffefahrten 19hundert Zwieback sind, die irgendwelche Omis gekauft haben.

Neu kannst du dafür bis zu Hundert Euro rechnen. Mehr würde ich dafür auch nicht ausgeben.

Gebraucht bis wirklich maximal 20€.
Die kannst du auch in die Waschmaschine packen bei 40Grad.

Du kannst aber auch einfach deine Matratze erden.
Kupfer, Messing, oder Edelstahl Draht an einem Rand der Matratze durch geflochten und an die Erdung schließen. Natürlich die Installation an die Erdung nur durch einen Elektriker und so weiter"

Baumwolle lässt sich gut als Elektrischer Leiter benutzen, auch Polyester.
Du kannst sogar normale Vorhänge erden und es hat einen kleinen Effekt bei der Abschirmung.

Ich mache mir ehr sorgen über eine evtl. Hochspannungsleitung über deinem Bett.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch bei PP und Abschirmungserfahrungen

Beitragvon Darksnow » Do 28. Mai 2015, 19:40

Hier noch ein kleiner Tipp, damit du dich nicht von Verkäufern verarschen lässt:

https://www.facebook.com/pages/Betr%C3% ... 7577347402
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

VorherigeNächste

Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron