Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:43

11.07.2010

3:15 Uhr, elektronische Bestrahlung meiner Genitalien. 5:00 Uhr bin ich
schlafen gegangen. 14:00 Uhr wurde ich geweckt. Den ganzen Tag über gab
es ordentliche Wahrnehmungsveränderungen, leichte Depressionsfrequenzen,
extreme Müdigkeit und Antriebslosigkeit.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

von Anzeige » Sa 17. Jul 2010, 00:43

Anzeige
 

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:43

12.07.2010

Gegen 6:30 Uhr bin ich eingeschlafen und um 13:00 Uhr haben mich die
Agenten geweckt. 16:00 Uhr in den letzten Stunden gab es die totale
Antriebslosigkeit mit ordentlichen Müdigkeitsfrequenzen. 17:00 Uhr, star-
ke Schmerzen in der Wirbelsäule. 18:00 Uhr, elektronischer Stromstoß durch
meine Eichel. 21:50 Uhr, Stimulierung meiner Genitalien.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:45

13.07.2010

1:10 Uhr, ordentliche, stechende Ohrenschmerzen im linken Ohr. 4:55 Uhr,
elektronische Bestrahlung meiner Genitalien. Werde jetzt versuchen schlafen
zu gehen. Um 10:00 Uhr wurde ich das erste Mal geweckt und dann um 13:45 Uhr
endgültig. 16:30 Uhr, zur Zeit gibt es des Öfteren ein Fluppen im Ohr
(Trommelfell). 22:20 Uhr, die verdammten Schweine haben mir gerade eben wieder
durch einen Stromstoß meine Eichel zucken lassen. Und permanentes Fluppen in
meinen Gehörgang.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:45

14.07.2010

0:30 Uhr stechende Ohrenschmerzen im linken Ohr. 5:30 Uhr bin ich schlafen
gegangen und gegen 10:30 Uhr wurde ich geweckt. 14:00 Uhr, extreme Müdigkeit
und psychoaktive Frequenzen. 15:40 Uhr, elektronische Bestrahlung meiner Genitalien.
20:00 Uhr, seit etwa einer Stunde, permanentes Klicken in meinem rechten Ohr
und auch wieder psychoaktive Frequenzen. 22:55 Uhr, die Agenten haben mir gerade
wieder einen Stromstoß durch meine Eichel gejagt.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:46

15.07.2010

4:30 Uhr, werde jetzt versuchen schlafen zu gehen. Gegen 11:30 Uhr wurde ich
geweckt, mit Fluppen und Klicken im Ohr. Zwischen 16:30 Uhr und 17:30 Uhr gab es
permanentes Knacken im Ohr und teilweise stechende Schmerzen im Ohr. 17:30,
Schwingungen im Genitalbereich. 21:40, eben haben mir die verdammten, perversen
Agenten wieder einen Stromstoß durch meine Eichel gejagt. Der Rest des Tages war
zu ertragen.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 17. Jul 2010, 00:49

16.07.2010

0:10 Uhr, zur Zeit gibt es wieder ständiges Klicken in meinem linken Ohr. So
gegen 5:00 Uhr bin ich etwa eingeschlafen und um 11:30 Uhr wurde ich geweckt.
13:00 Uhr, elektronische Bestrahlung meiner Genitalien, durch Schwingungen..
Zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr wurde mal wieder ordentliche Magenquälerei
betrieben. Der Abend war einigermaßen zu ertragen, bis auf die ständige Unkonzentriertheit
und dem leichten Summen im Gehirn.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Do 22. Jul 2010, 22:14

17.07.2010

1:45 Uhr, eben haben mir die verdammten Hurensöhne wieder einen Stromstoß durch
meine Eichel gesendet. Zwischen 2:30 Uhr und 4:30 Uhr gab es heftigste Magen-,
Darmquälerei mit ordentlichem Kotzgefühl. So gegen 5:00 Uhr bin ich eingeschlafen
und um 12:00 Uhr wurde ich geweckt, nach mal wieder sehr korriosen Hypnose-Träumen,
mit Fluppen im Ohr und extremer Lungenquälerei. 19:20 Uhr, eben haben mir die
abartigen Agenten wieder einen Stromstoß in meinen Genitalien verpasst. Ab 22:00
Uhr etwa, gab es ordentlich Gehirnstrom und heftige Konzentrationsstörungen.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Do 22. Jul 2010, 22:18

18.07.2010

Zwischen 1:00 Uhr und 3:00 Uhr hat man mal wieder mit psychoaktiven Frequenzen
gefoltert und permanentes Klicken im Ohr kam auch noch dazu. Gegen 6:00 Uhr konnte
ich einschlafen und um 10:30 Uhr wurde ich geweckt, nach wieder einmal sehr sehr
seltsamen Hypnose-Träumen, mit heftiger Lungenquälerei, Knacken in den Ohren und
leichten Aggressionsfrequenzen. 13:30 Uhr, mit Moment gibt es wieder Strom aufs
Gehirn und leichte Magenquälerei. 6:15 Uhr, eben haben mir die räudigen Mistviecher
wieder einmal einen Stromstoß durch meine Eichel gejagt. 20:10 Uhr, extreme
Bestrahlung meiner Genitalien.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Do 22. Jul 2010, 22:19

19.07.2010

0:50 Uhr, permanente elektronische Bestrahlung meiner Genitalien. 6:20 Uhr, werde
seit 2 Stunden mit heftigsten Angriffen auf meine Genitalien, mein Gehirn und
meinen kompletten Körper gefoltert. Muss mich jede Minute in eine andere
Liegeposition bewegen. Werde alle halbe Stunde aus dem Bett gefoltert und das,
obwohl ich Hundemüde bin. 7:20 Uhr, immernoch das selbe Spiel! So gegen 8:00 Uhr
durfte ich dann endlich einschlafen und um 13:00 Uhr wurde ich geweckt, nach
ordentlichem Hypnose-Schlaf, mit Druck auf dem Gehirn, Klicken im Ohr und heftigster
Lungenquäleirei. Zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr habe ich beim Plasmaspenden
gesessen, während der gesamten Zeit wurden durchgehend meine Genitalien bestrahlt
und es gab heftigste Nervositätsfrequenzen. Der Rest des Abends war zu etragen.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Do 22. Jul 2010, 22:21

20.07.2010

4:50 Uhr, gerade haben die perversen Agenten wieder meine Eichel zucken lassen.
Gegen 6:00 Uhr bin ich eingeschlafen und um 14:00 Uhr wurde ich geweckt. 16:20 Uhr,
ständiges Klicken in meinem Ohr. 19:40 Uhr, elektronische Stimulation meines
Genitalbereichs. Den Rest des Abends gab es Klicken im Ohr, teilweise psychoaktive
Frequenzen und ordentliche Wärme im Kopfbereich.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

VorherigeNächste

Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron