Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Mi 26. Mai 2010, 02:30

Tagebuch über die tägliche Quälerei und Folter


So... Werde jetzt seit fast 17 Monaten ununterbrochen gefoltert und gequält! Jetzt reichts!!! Fange jetzt an Tagebuch zu führen über die tägliche Quälerei, was ich hätte schon viel eher tun sollen!

Heute am 25.05.2010 wurde ich gegen 9:30 das erste mal geweckt, in dem man mich während des Schlafes inzwischen schon etwa zum 35. mal hat ejakulieren lassen.
Nach ca 8 Std. Hypnose-Schlaf hat man mich dann gegen 15:00 geweckt. Geweckt werde ich eigentlich jeden Tag üblicher Weise mit Depressions-Frequenzen. Jetzt ist es ca. 16:00 uhr und ich liege auf meinem Teppich rum. Weil die einen künstlich im "wach-werde-Zustand" lassen, und das über Stunden! Keinen Antrieb zu nichts, total müde und extremes Schwäche Gefühl. Zusätzlich wie jeden Tag, elektronische Stimmulation meiner Genitalien. Dann knackt mal wieder jedes mal wenn ich Schlucke mein Trommelfell.

Es ist jetzt ca. 18:00 uhr Habe heute mit einem MC-Opfer aus Berlin telefoniert.., seit dem wurde der Druck auf mein Gehirn wieder erhöht. Muss man sich vorstellen, wie eine Art Kopfschmerz. Während ich hier grade schreibe gibts wieder extra stechende Kopfschmerzen in der Schläfengegend und auch wieder elektronische Stimmulation meiner Genitalien.

So.., jetzt haben wir es 1:28 Uhr und gerade eben hat man mir wieder einen Stromstoß durch meine Eichel gesendet!!!
Zuletzt geändert von mindcontrolopfer am Do 1. Jul 2010, 02:36, insgesamt 1-mal geändert.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

von Anzeige » Mi 26. Mai 2010, 02:30

Anzeige
 

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon Darksnow » Mi 26. Mai 2010, 14:07

Ich hoffe es stört dich nicht wenn ich kurz mal mit in dein Tagebuch schreibe?

Mit den Ejakulationen das kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte dank denen auch schon etwa 2-4 feuchte Träume und noch andere Erfahrungen damit über Jahre.
Das machen die am liebsten.

Du hast mich auch auf die Idee gebracht ein Video zu drehen, wo ich allen anderen aufzeigen kann wo man uns die Pulsenergielaser setzt um uns zu beeinflussen, wie foltern.
Das macht einiges leichter und jeder weiß gleich wo er sich zu schützen hat.

Wenn sie dir den Unterleib traktieren, nimm etwas blankes Kupferdraht und leg es dir zwischen Genitalien und Oberschenkel in der nähe des Annus als Erdung/ Splitterpunkt, das hilft etwas. Man setzt den PEL an eine Hauptschalgader an, wo sich der Puls befindet. Anders finden die die Punkte in deinem Körper auch nicht.
Ein Vibrator nutzt auch einiges um die Laser zu verwirren und ab zu wehren.

Klopfe mal deinen Brustkorb ab und schaue mal nach Lungenarterie- hauptschlagader.

Hast du Chopper Spray? Das ist eine Kupferölflüssigkeit und hält einiges ab. ich benutzte auch mal Kupferspray für die Stellen, aber das reizt mit der Elektrizität zu sehr aus. Chopperspray ist nicht haftend und eigentlich verträglich und schützt auch etwas.

Ansonsten kaufe dir erst mal ein Stahlmaßband. Damit kannst du die Laser wenigstens kurz lösen!!!

Ps. Gefällt mir was und wie du beschreibst... Halt durch wir packen das!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Mi 26. Mai 2010, 21:45

Nein, stört mich nicht. Ist kein problem.. Das werde ich mal probieren.. Vor allem mit dem Kupferdraht! Nicht schlecht.. Mal schauen ob es hilft. Das mit dem Video ist ne gute Idee! und dann bei youtube rein? Danke für die Tipps!

Irgendwann gehts denen an den Kragen! Und das wissen die!!!

"Wenn aus Recht, Unrecht wird. Wird der Widerstand zur Pflicht!"
Zuletzt geändert von mindcontrolopfer am Do 1. Jul 2010, 02:38, insgesamt 1-mal geändert.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Mi 26. Mai 2010, 23:40

26.05.2010

Es ist jetzt 3:10 Uhr. Die „Schweine“ haben mir gerade wieder einen schönen Stromstoß durch meine Eichel gejagt! (Klingt echt pervers, ist aber genau so wie ich das hier schreibe) Inzwischen ist es 3:45 Uhr, versuche mich kurz zu entspannen und sofort werden meine Genitalien wieder elektronisch stimmuliert. Zusätzlich gibt’s auch wieder ein nettes Knacken in meinem Trommelfell, während ich schlucke. So.. jetzt haben wir es 4:00 uhr und ich werde versuchen schlafen zu gehen.

13:00 Uhr. Wurde gerade geweckt, nach wieder einmal übelstem Hypnose-Schlaf! Meine Lunge fühlt sich an, als wäre sie fast ausgetrocknet. Und das Knacken im Trommelfell (während ich schlucke) darf natürlich auch nicht fehlen. Zudem habe ich wieder eine leichte Depressions-Strahlung auf meinem Gehirn, wie jeden Tag! Dazu kommen Schmerzen in der Wirbelsäule und im Nacken. 15:45 Uhr. Momentan quält man wieder ordentlich in meinem Magen umher. Und bin auch wie jeden Tag zum herumliegen verdammt. Müdigkeit und erschöpfung bis zum „geht nicht mehr“. Und das nach der 4. Tasse Kaffee!

Es ist jetzt 19:30 Uhr bekomme wieder eine ordentliche Dosis Hitze-Mikrowellen durch meinen Schließmuskel gejagt. Und während ich das schreibe bearbeiten die mich mit Elektrobeschuss meiner Genitalien! Inzwischen haben wir es 22:30 Uhr und wurde bis jetzt einigermaßen in Ruhe gelassen. Mal schauen, was noch so kommt…
Zuletzt geändert von mindcontrolopfer am Do 1. Jul 2010, 02:40, insgesamt 2-mal geändert.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Do 27. Mai 2010, 20:28

27.05.2010


Jetzt haben wir es 3:00 Uhr. Bis jetzt hat man mich relativ in Ruhe gelassen. 3:45 Uhr. Zur Zeit wird wieder in meinem Magen-Darmbereich herum gequält. Und die künstlichen Depressions-Frequenzen werden auch wieder erhöht. Während ich hier schreibe stimuliert man mal wieder meine Genitalien!
Die Stimmen erwähne ich eigentlich kaum noch, weil dass so wie so ununterbrochen in gange ist. Und werde im Moment auch wieder häufiger mit Kälte-Frequenzen drangsaliert. 4:20 Uhr und man hat mal wieder meine Eichel durch einen Stromstoß zucken lassen!Es ist jetzt 4:30 Uhr und ich werde versuchen schlafen zu gehen.
7:30 Uhr wurde ich das erste mal geweckt. Nach Hypnose-Schlaf natürlich, mit kribbeln im Gesäß und elektronischer Stimmulation meiner Genitalien. Dann das selbe um 13:00 Uhr etwa… Jetzt haben wir es 14:30 Uhr, die elektronische Genitalstimulation geht weiter! Muss auch feststellen, dass der Hypnose-Schlaf zugenommen hat. Nicht mehr nur 1-2 kranke Story`s während meines Schlafes. Nein, jetzt sind es inzwischen schon 5-10 übelst kranke Träume! Und natürlich auch wieder ordentliche Depri-Frequenzen und ständiges Knacken im Trommelfell, meistens beim Schluckvorgang. 15:45 Uhr. Während ich die Bande mal wieder vollquatsche lassen die mal wieder permanent mein Trommelfell fluppen. Muss man sich so vorstellen, als ob du gegen einen Tieftöner in einer Box klopfst. 18:45 Uhr. Die reudigen Assis bestrahlen meine Tochter gerade mal wieder kräftig! Seit dem ich bestrahlt werde, hat sich ihre Charaktere total verändert! Sie weint ständig!!! Sie ist 4 Jahre alt und leidet an SMA, ist eine Muskelschwäche-Erkrankung. Sie ist seit der Bestrahlung auch häufiger von Muskelschwäche-Anfällen geplagt. Habe bei ihr auch schon Stimmband-Veränderungen festgestellt. Und seltsame Mimik- und Gestikveränderungen. Daran kann man sehen, was das für feige-perverse Schweine sind!!!
Zuletzt geändert von mindcontrolopfer am Do 1. Jul 2010, 02:42, insgesamt 2-mal geändert.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon Sunny » Fr 28. Mai 2010, 14:23

Die nehmen keine Rücksicht , weder auf Kinder noch auf Embryonen , Föten- diese brutalen barbarischen Charakterschweine !

Wanted:

Dead or Alive !
Dateianhänge
non.jpg
I am what I am , and that what I am, that`s what I am always going to be.
Bilder für die Herzen unter http://jannell.jimdo.com/
Sunny
Administrator
 
Beiträge: 3664
Registriert: So 28. Feb 2010, 22:45

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 29. Mai 2010, 00:47

Genau so ist das! Keine Skrupel, keinen Funken Verstand im Hirn! Der übelste Abschaum, den man irgendwo antreffen kann!!! Die werden das noch bitterböse bereuen!!! Ich lach die einfach nur aus! ::-(:
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Sa 29. Mai 2010, 00:59

28.05.2010

3:40 Uhr. Zur Zeit foltert man mal wieder kräftig mit Strom in meinem Gehirn und Gesicht. Zudem gibt’s noch ordentliche Nackenschmerzen und auch mal wieder kräftiges Gehirngewäsch. So gegen 5:00 Uhr bin ich in etwa eingeschlafen und gegen 13:00 Uhr wurde ich geweckt, mit ordentlichen Nackenschmerzen, leichten Depressionsfrequenzen und mit heftiger Lungenquälerei. Der Hypnose-Schlaf hat sich heute halbwegs in Grenzen gehalten. 15:30 Uhr. Habe einem anderen Mindcontrolopfer gerade eine Mail geschrieben. Während dessen wurde mein Schließmuskel mal wieder ordentlich mit Mikrowellen erhitzt. 23:00 Uhr. Bis jetzt ist es relativ ruhig, außer dass man immer wieder leichte Deprifrequenzen auf mein Hirn drückt und immer mal wieder mein Trommelfell knacken lässt. Während ich hier schreibe werden meine Genitalien elektronisch stimmuliert. Zu dem bekomme ich ein echt nettes puckern durch meinen Schließmuskel gejagt.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon mindcontrolopfer » Mo 31. Mai 2010, 01:12

29.05.2010

Bis eben war alles ruhig. 2:30 Uhr. Bestelle mir gerade Abschirmfließ und prompt haben die mir wieder einen Stromschlag durch meine Eichel gejagt. Verrecken sollen die Penner!!! Bin so gegen 5:00 Uhr schlafen gegangen und um 13:00 Uhr wurde ich geweckt, mit lustigem Knacken im Ohr, nach noch lustigerem Hypnose-Schlaf. 15:30 Uhr. Zur Zeit sind wieder Müdigkeitsfrequenzen in Gange und zusätzlich wird ordentlich im Magen herum gequält. 0:00 Uhr, heute war es körperlich relativ ruhig, dafür wird mein Gehirn mal wieder richtig heftig gestresst! Kann kaum einen klaren Gedanken fassen. Während ich hier schreibe werden meine Genitalien natürlich wieder elektronisch stimuliert, wie eigentlich jeden Tag!

30.05.2010

5:00 Uhr, bis jetzt wurde mein Körper relativ in Ruhe gelassen, dafür das Gehirn um so mehr gestresst. Im Moment knackt mal wieder mein Trommelfell jedes mal, wenn ich schlucke. Desweiteren fällt mir immer mehr auf, dass die Folterfrequenzen extrem erhöht werden, wenn ich mich im Internet oder in Büchern mit dem Thema Mind Control auseinandersetze! So.., werde jetzt versuchen schlafen zu gehen. Mal sehen was mir heute wieder unter Hypnose während meines Schlafes eingetrichtert wird. 5:40 Uhr. Seit dem ich im Bett liege stimulieren die räudigen-perversen Schweine permanent meine Genitalien! Herzrythmusstörungen gibt’s auch wieder und wälze mich in einer Tour von links nach rechts. Dann wird man kurz bis kurz vorm Einschlafen in Ruhe gelassen und dann geht’s wieder los mit der Folter! Am Wochenende drehen die immer am meisten am Rad!!! 6:20 Uhr, dass Folterspielchen dauert immer noch an! 13:30 Uhr wurde ich geweckt mit typischen Deprifrequenzen, fluppen im Ohr und kribbeln im Gesäß. Natürlich nach krassem Hypnose-Schlaf! Zusätzlich fühlt sich meine Lunge wieder wie ausgetrocknet an und es gibt Hustenreize am laufenden Bande. 15:15 Uhr Im Moment quälen die mal wieder ordentlich in meinem Magen umher. 16:30 Uhr, die extreme Gehirnfolter wird heute ordentlich fortgesetzt. Extremer Druck auf meinem Gehirn und halbe „durchdreh-Frequenzen“ am Kopf und zusätzlich ordentlich Strom auf den ganzen Körper. 22:10 Uhr, bis eben hat man mal wieder mit ordentlicher Müdigkeit gestresst. Jetzt gibt’s wieder elektronische Bestrahlung meiner Genitalien und ordentliche Mikrowellen Hitze-Schübe. 23:00 Uhr weiterhin permanente Stimulation meiner Genitalien! 0:00 Uhr extreme Unruhe im Körper und Hirn!
Zuletzt geändert von mindcontrolopfer am Do 1. Jul 2010, 02:44, insgesamt 1-mal geändert.
mindcontrolopfer
 
Beiträge: 134
Registriert: So 23. Mai 2010, 01:04
Wohnort: Havelsee (Brandenburg)

Re: Tagebuch über tägliche Quälerei und Folter

Beitragvon microchips » Di 1. Jun 2010, 13:05

Hallo Mindcontrolopfer!

Hast du eine Ahnung wer dir das antut? Denke das die Täter einen Persönlichen bezug auf dich haben bzw hatten. Das sie nicht einmal dein Kind verschonen ist brutal und diese wollen ja sichtlich das du an der Folter dein Leben lassen musst. Was hällt die Mutter deines Kindes davon? Ist sie auch betroffen von der Folter?

Weist du ob die Täter eine Persönliche Rechnung mit dir offen haben? Ich frage mich oft nach den Gründen die die Täter haben jemanden aus dem Leben zu Kicken.

Was sagen die stimmen zu dir? Halten sie dir laufend Sachen vor die du gemacht hast?

Hoffe für dich das du in irgend wann deine Ruhe hast von denen. Habe meine eigene Erfahrung mit denen und diese Quälen Menschen einfach nur aus Lust! Ich verstehe das handeln dieser Leute nicht. Hast du deinen Fall bei der Polizei mal Angezeigt und wenn ja wie haben die reagiert?

Diese lassen ein Leben lang nicht mehr ab von dir ausser sie werden mal zu Fall gebracht. Eine Sauerrei was sie mit dir machen!

Hast du mal ein MRT machen lassen?

Lg. Markus
Hoffe das diese Verbrechen ein Ende haben! Lange kann das nicht mehr geduldet werden.

Das Menschen so Pervers sein können habe ich früher nicht gewusst!
Benutzeravatar
microchips
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:33
Wohnort: Dornbirn

Nächste

Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron