Tagebuch zum Dampf ablassen




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Beitragvon wolfgang23 » Di 27. Mai 2014, 12:43

MK ALWAYS ULTRA
Mengeles Mengenlehre und die Neue Deutsche Hölle.

Die Deutschen - und nicht nur sie - glauben immer noch an den Weihnachtsmann.
ABER DER GASMANN WARTET!

Josef Fritzl war der Mann mit dem privaten Lustgarten im Unterdeck.
http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Fritzl

Kann man nicht sagen, unsere Gesellschaft sei inzwischen komplett "verfritzelt"?
- natürlich satire - hahahaha....
Zuletzt geändert von wolfgang23 am Do 30. Jun 2016, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:46
Wohnort: Fuckberry Hills

von Anzeige » Di 27. Mai 2014, 12:43

Anzeige
 

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon wolfgang23 » So 15. Mär 2015, 02:12

./.
Zuletzt geändert von wolfgang23 am Do 30. Jun 2016, 07:19, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:46
Wohnort: Fuckberry Hills

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon Darksnow » Mo 23. Mär 2015, 21:15

Wegen ein paar ungereimtheiten habe ich vor langer Zeit Sunny aus dem Forum verbannt.

Ich denke auch nicht das sie meinte das du ein Kinderschänder wärst, aber die Terroristen benutzen dies gerne um Opfer zu foltern.
Genauso das mit dem Nazi.

Liebe ist keine gute Idee. Es ist überhaupt nicht gut mit überreizten Organen falsche Liebe zu fühlen.
Schirm dich ab, dann verspürst du diese sogenannte falsche Liebe auch nicht mehr.
Und die Polizei auf sich aufmerksam zu machen ist doch gar keine schlechte Idee. So wird alles in Akten hinterlegt.

Ab 2020 ist dies alles digital. Und kann nicht mehr gelöscht werden. Also für mich ist es zu meinen Gunsten.
Selbst in 20 Jahren können meine Terroristen noch verfolgt und bestraft werden.

Ich sagte zu jedem. Mach dich öffentlich, aber bring dabei niemanden um. Schütz dich es wird noch lange so weitergehen. Wer hat gehört? Niemand!

Wer hat das allgemeine System verändert? Ich! Warum wollten einige Terroristen das System wieder so haben wie es ist? Weil sie Spaß daran haben Menschen zu quälen und zu töten!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon wolfgang23 » Fr 27. Mär 2015, 20:23

Aus einem Kommentar zur Website prosinnvollefreiheit:

https://prosinnvollefreiheit.wordpress. ... gehen/___##0##___
Der Text könnte, so wie er geschrieben ist, auch von mir sein! Ich übernehme hier einen Teil davon:

"Glaube ihnen nichts, wenn sie dir was vermitteln wollen. Sie sind ein Lügnerpack. Alles, was sie mit dir machen, verfolgt ein Hauptziel: dich zu verändern, dich zu manipulieren. In diesem Kontext mußt du alle Taten dir gegenüber betrachten. Beobachte dich kritisch. Was kommt aus mir, was kommt von ihnen? Wie war ich vorher, wie bin ich jetzt? Lass dich nicht verändern! Bleibe du selbst und kehre immer wieder zu dir selbst zurück. Dabei kann dir immer wieder helfen, wenn du dir bewusst machst, was sie sind: Nichts. Schlecht. Nicht der Rede wert. Abschaum. Und dann mach dir bewusst, was du bist: gut. Lass dich nicht aus deiner eigenen Persönlichkeit verdrängen. Du bestimmst wer du bist, und du brauchst dich nicht von jemand anderen verändern zu lassen."

Doch, der Rede wert sind sie! Allein schon deshalb, weil die Menschen der Folgegenerationen wissen müssen, dass es hierzulande Menschen gab, die aus 12 bzw. aus 52 Jahren Diktatur nichts gelernt haben außer der Verfeinerung ihrer Methoden, Menschen zu foltern und zu zersetzen, sie zu verwerten und zu vernichten. Und dass es Menschen gab, die gewissenlos Aufträge erteilten für diese Folter und Zersetzung, Verwertung und Vernichtung. Sowie, dass es Menschen gab, die aus der Gafferei in die Privatsphäre der Gestalkten ihren persönlichen Sadismus befriedigten unter Vortäuschung hehrer Motive. Der aktive Verfolgungswahn, also das zwanghafte Verfolgen von Menschen, ist bei den Deutschen leider geschichtsnotorisch. Das beweisen schon Organisationen wie Gestapo, SA oder eben das MfS der DDR.

Wir können uns freuen: Heute sind die Menschenrechtsverletzungen bei uns privatisiert. Zumindest teilprivatisiert - Entschuldigung, Herr Mollath. Public Criminal Partnership. PCP, Oh, oh!

Das Motiv ist immer das Foltern um des Folterns willen. Und heute geilen sich noch dazu Gaffer beim Gaffen auf. Zuschauer auf der anderen Seite des virtuellen Elektrozauns. Die dabei empfundenen Lustgefühle kehren sie unter den Teppich, dafür dichten sie den Betroffenen Normverstöße an und machen sich damit vielleicht sogar selber etwas vor. Aber selbst wenn diese vorgeworfenen Normverstöße Halbwahrheiten oder gar die Wahrheit wären: Allein das EINMALIGE illegale Betreten unserer Wohnungen oder EIN EINZIGER unerlaubter Blick auf uns, zumal, wenn dieser Blick einer entwürdigenden Situation gilt, wiegt als Normverstoß ungleich schwerer als jede "falsche" Handlungsweise oder Rede unsererseits.

Seid ihr euch dessen bewusst, dass ihr fremdes Leben ganz oder teilweise vernichtet durch eure weder erwünschte noch erlaubte, dummdreiste Dauerpartizipation und durch euer erniedrigendes, verlogenes, allumfassendes Einmischen in tausende Angelegenheiten, die euch einen feuchten Dreck angehen?

Ihr nehmt uns das Leben, mit dem, was ihr tut. Und wer Leben nimmt, der tötet.
Gerade wenn er sich Leben nimmt, um es zu verwerten.

Oh, es gibt Parallelen!

Menschenverwertung ist uns allen noch bekannt aus den dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte. Deutsche gingen auf Deutsche los. Sammelten Haare, Ringe, Brillen, Uhren, Goldzähne.

Ihr, die Stalker, Ihr, die Anstifter und Ihr, die Gaffer als Mittäter, habt die Menschenverwertung in modifizierter, lukrativerer Form wieder eingeführt. Wieder Deutsche gegen Deutsche!

Diesmal in Form der psychosozialen Vivisektion coram publico. Demontage der menschlichen Seele in virtuellen Scheiben, die anschließend deformiert und neu zusammengesetzt werden.
Ein Menschenleben, fachgerecht zerlegt in eine gigantische Sammlung von Dossiers, Dateien und Protokollen. Massenhafte Zeugnisse beispiellosen Unrechts. Die alten Nazis haben ihre Meister in euch gefunden!

Der Deutsche, oder sagen wir besser, der Teil der Deutschen, welcher der Gattung blattella zuzuordnen ist und mithin unausrottbar scheint, gerät offenbar in rauschartige Verzückung bei derlei Vorgängen. Zwangsneurotische deutsche Analtugenden wie weit überzogene Gründlichkeit, gewissenlose Gewissenhaftigkeit und Verbissenheit kommen heute zum Tragen wie vor 75 Jahren, was den menschenverachtenden Umgang mit unbescholtenen Mitbürgern angeht. Auch und gerade bei der Vernichtung menschlicher Existenzen und ganzer Familien. Quantitativ kommt ihr bei weitem nicht an eure Vorgänger heran - aber qualitativ können euch Himmler und Konsorten nicht das Wasser reichen!

Bildung hin oder her - manchmal ist man gezwungen, eine derbere Sprache zu wählen, wenn sie der Situation angemessen ist. Und das ist sie in diesem Fall. Mal Hand aufs Herz: Gibt es etwas widerwärtigeres und zugleich idiotischeres als euch, mit eurem Stalk- und Gaff-Ritual? Und welche Sprache wäre geeigneter als die GOSSENSPRACHE , um einer derart menschenverachtenden, niederen, verbrecherischen Gesinnung und Handlungsweise wie der euren gerecht zu werden?



Wir haben Euch weder gewählt noch eingeladen.
Ihr dringt gegen unseren Willen in unser Leben ein.
Ihr dringt gegen unseren Willen in unseren Privatbereich ein.
Ihr dringt gegen unseren Willen in unseren Intimbereich ein.
Ihr stellt unser Leben öffentlich gegen unseren Willen in Bild und Ton zur Schau.
Ihr zerstört unsere Reputation.
Ihr versucht, unsere Existenz zu vernichten.
Ihr verwettet unser Leben.
Ihr zerstört unsere Körper.
Das alles ohne auch nur die geringste Legitimation.
Ihr tretet auf wie ein Geheimdienst.
In Wahrheit seid Ihr einfach nur Kriminelle.
Ihr kommt über uns wie Ungeziefer.
Und führt Euren unerklärten Krieg gegen uns.
Aber wir leben in einem Rechtsstaat.
Da dieser nicht reagiert,
sind wir gezwungen, uns selbst zu verteidigen.
Das werden wir trotz Eurer Überlegenheit auch tun,
bis der Rechtsstaat endlich seine Pflicht tut.
Was glaubt Ihr eigentlich, wer Ihr seid, dass Ihr glaubt, Euch über
alle zwischenmenschlichen Regeln, Normen, Konventionen
Gesetze und Menschenrechte hinwegsetzen zu können?
Zuletzt geändert von wolfgang23 am Fr 3. Apr 2015, 14:22, insgesamt 7-mal geändert.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:46
Wohnort: Fuckberry Hills

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon wolfgang23 » Fr 27. Mär 2015, 20:43

Bei aller Satire: Ein angemessener Vergleich.

Ganz egal wie man sich gerade fühlt: Stets befindet man sich als Betroffener im Fokus von unzähligen sogenannten Menschen, deren Steckenpferd oder sogar Profession einzig und allein das Schädigen ist. Der Begriff "Schädlinge" drängt sich einem geradezu auf.

Wenn ich von Schädlingen im Zusammenhang mit Stalking spreche, dann diskriminiere ich im Fall des Gangstalking niemanden, sondern ich stelle nur objektiv einen Sachverhalt fest.

Von Anfang an habe ich Gangstalking als einen Befall empfunden, meine Frau dachte sogar tatsächlich eine Zeit lang an Ratten. Nicht nur von daher hat mein eigentlich satirischer Beitrag einen durchaus bitteren Nachgeschmack...
Die Parallelen zu einem "konventionellen" Schädlingsbefall sind beim Gangstalking in der Tat erschreckend.

Die Schädlingsaktivität bleibt im Anfangsstadium des Befalls oft jahrelang unentdeckt, denn die Imagines sind überwiegend nachtaktiv und verkriechen sich sofort bei Lichteinwirkung oder wenn Menschen im Wachzustand anwesend sind.

Gegenüber schlafenden Menschen zeigen sie jedoch auffallend wenig Scheu - manchmal kommt es sogar zu direktem Kontakt, den man unbedingt vermeiden sollte. Es sollen schon Schäden an Zähnen, Körperbehaarung und Genitalien vorgekommen sein.

Sie hinterlassen typische Schadbilder wie Kratzspuren, überwiegend an Holz wie z.B. Möbeln, Deckenverkleidungen usw., bisweilen greifen sie aber auch Metall, Lackoberflächen, Keramikfliesen und sogar Glas an. Sie verursachen Lochfraß sowohl in Naturfasern als auch - und das macht den Hauptunterschied zum Mottenbefall aus - in synthetischen Kleidungsstücken und sogar Schuhen. Nähte und Kanten werden gegenüber flächigem Stoff oder Leder bevorzugt, vermutlich sind diese für sie leichter verdaulich.

Selbst Kraftfahrzeuge verschonen sie nicht - der Unterschied zum Steinmarderbefall sind hier fehlende Bissspuren. Neben dem Motorraum lieben sie auch den Fahrzeuginnenraum, wo es meistens an Kunststoffteilen zu charakteristischen Lochfraßschäden und Schürf- sowie Abriebschäden kommt

Manchmal verschleppen sie Kleidungsstücke oder kleine Gegenstände, die sie vermutl. zum Ausbau ihrer Nistplätze benötigen.
Oft schmutzen sie erheblich, hinterlassen ihre Exkremente aber nur selten in Wohnungen oder Häusern. Zur Begattung und Larvenaufzucht besitzen sie eigene Unterschlüpfe, wobei die Weibchen sich selten von den Nistplätzen entfernen und überwiegend die Brutpflege betreiben, während die Männchen nachts ausschwärmen. Bei der Eiablage konnten sie bislang noch nicht beobachtet werden. Auffällig ist, dass sie nicht auf Pheromone reagieren. Auch wirken Insektizide auf sie nur geringfügig toxisch.Von daher haben Kammerjäger erhebliche Probleme mit ihnen. Das Einfangen der Imagines gelingt sehr selten. Möglicherweise könnten menschlichen Behausungen nachempfundene Lebendfallen Erfolg versprechen. Auf Grund des Artenschutzes werden Lebenfänge in eigens dafür geschaffene, mit Metallgittern und -Toren versehene Gebäude verbracht, wo man sie artgerecht hält, dreimal täglicht füttert und Kontaktaufnahme, nach Männchen und Weibchen getrennt, untereinander ermöglicht.
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:46
Wohnort: Fuckberry Hills

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon Darksnow » Sa 28. Mär 2015, 02:37

Naja mit den Ratten das muss niemand verstehen. Da hast du dir scheinbar so viel Mühe gegeben einen Text über Nagetiere zu schreiben die keine Verbindung zu Terrorismus hat, sondern nur zu deiner Psyche.

Also für mich sind Ratten Nagetiere, oder verräterische Menschen.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon Darksnow » So 7. Jun 2015, 23:35

Bookwriter0815 hat geschrieben:Hi,

da bei so einer Folterung immer wieder die Muskelspannung erwähnt wurde, habe ich mal geschaut was dahinter steckt. Zudem spricht Herr Dr. Witte immer wieder von Skalare Wellen. Das ergibt unterm Strich folgendes:

1. Einsatz von Frequenzen, da Skalar
2. Muskelspannung = EMG Biofeedback
------------------------------------------
Schwarzmarkthandel mit Frequenzen, die schon als Digitale Drogen vom Spiegel vor einiger Zeit prognostiziert wurden?

Wie dem auch sei scheint via Try & Error Verfahren eine Frequenzermittlung mit Remote EMG bei einigen angesagt zu sein.

Hilfreich ist zumindest sich mal in einen Sesel zu setzen, die Füße hoch und die Zehen bewegen. Das stört nämlich das Remote EMG!!!

Ein Schelm, der vermutet, dass eben dieses REMOTE EMG Biofeedback für das schreckliche Stromgefühl über Dekaden sorgt....

That's it!

Wer den Verdacht hat, dass es genau das ist, der könnte ein EMG Gerät kaufen und beobachten, wann das Abgreifen von Frequenzen am schlechtesten unter minimalem eigenem Einsatz ist. Das wäre eine Gegenmaßnahme.
Schaust Du hier:
http://www.biovitshop.com/product_info. ... cts_id=246

Gruß
Olli




Du weißt schon das du hier nur Müll schreibst? Mach so weiter und ich schmeiße dich aus dem Forum. Geh lieber mal in ärztliche Behandlung.

Ps. Solltest du oder dein Terrorist mir weiter in den Rücken und das Kreuz lasern. Dann schick ich dir mal einen Krankenwagen.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Tagebuch zum Dampf ablassen

Beitragvon wolfgang23 » Mo 18. Jan 2016, 15:10

Deutschland? Gute Nacht!

Es transpiriert der Zeitungsmann,
sieht er sich fremde Frauen an.
Auch Männer findet er nicht schlecht -
egal, was kommt - ihm ist es recht.
Wenn sich in fremdem Haus was tut,
dann geht’s dem Zeitungsonkel gut.
Je nachdem, wer da so wohnt –
auch Kinder werden nicht verschont.
Versteckt gefilmt – und das alltäglich -
Schlafzimmer, Bad – wie ist das möglich?
Wie gelangt der Spanner Blick
ins fremde Haus? Was ist der Trick?
Ich sag‘ es euch in aller Kürze:
Gang Stalking ist die neue Würze.
Video-Wanzen, gut versteckt -
so gut, dass man sie nie entdeckt.
Wer sucht, der hat schnell festgestellt:
Nix mit Wanzen! (Ausgestellt!).
Ist der Detektor aus - ja dann
schaltet man sie wieder an.
Der "Fernsehabend" ist gerettet!
Man zahlt, man feixt, man höhnt – und wettet.
Hat wer Probleme schon zu Hauf -
Gangstalking setzt da noch eins drauf!
Was aber ist der große Knüller
bei Heiner Schulz und Lieschen Müller?
Nun, Big Brother ist nicht schlecht
doch leider niemals richtig echt.
So ein sadistischer Voyeur
braucht schon ein wirkliches Malheur.
Gang Stalking kommt da prima an
Weil jeder alles sehen kann.
Das Lynndie-England-Else-Kling-
Syndrom ist dieser Gaffer Ding!
Woran sie selber gar nicht leiden,
will man sich doch am Unglück weiden
der Gestalkten und Gequälten
wo keine Menschenrechte gelten.
Ja Leut‘ – was regt ihr euch denn uff?
Das ist ein virtueller Puff!
Meine Herrn und Damen – Peep -
Ham' wir uns nicht alle lieb?
Nix da! Die Gaffer hol'n sich munter
am Leid der And'ren einen runter.
Und Bitcoins werden ungeniert
von Gangstern dafür abkassiert.
Dies Land ist ohne Recht und Macht -
ich sag' nur "Deutschland? Gute Nacht!"
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:46
Wohnort: Fuckberry Hills

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron