Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste




Das bekannteste was mit dem Problem Mikrowellenterror vergleichbar ist, ist der Elektrosmog, worunter im Bekanntesten auch Handy's fallen. Fast jeder sollte mitlerweile schon gehört haben das es ganz und gar nicht so gesund ist sich viel unter solchen bedingungen wie Elektrosmog auf zu halten, da es sehr Gesundheitschädigend ist. Wer also klein anfangen will sich über diese ganze Thematik zu beschaäftigen sollte mal hier rein schauen und vieleicht auch aus eigener Erfahrung etwas nützliches hinterlassen.

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Fr 13. Jan 2012, 18:00

Bauern bei neuen Stromtrassen kooperationsbereit - aber eine Bedingung
http://www.augsburger-allgemeine.de/bay ... 61166.html


Hochspannung sorgt für Angst im Augraben
Protest Die Siedler im Augraben wollen im Wohngebiet keine Hochspannungsleitung der Bahn. Sie haben Angst vor dem Elektrosmog und fordern eine Verlegung der Trasse nach Osten. Die Stadt unterstützt diesen Vorschlag und will bei den Verhandlungen mit der Bahn nicht nachgeben.
http://www.infranken.de/nachrichten/lok ... 216,234263
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » Fr 13. Jan 2012, 18:00

Anzeige
 

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Fr 13. Jan 2012, 18:40

Behördenfunk löst diffuse Ängste aus
Widerstand gegen geplante Funkmasten
Netzschkau. In Netzschkau macht sich Protest gegen befürchtete Gefahren durch den so genannten digitalen Behördenfunk breit. In der Stadtratssitzung am Dienstag stieß eine vorgetragene Bürgerkritik auf Unterstützung von Stadträten und Bürgermeister Werner Müller (SPD). Die meisten Stadträte unterzeichneten auf einer Unterschriftenliste der Vogtland-Bürgerinitiative für menschenfreundlichen Behördenfunk. Diese Initiative ist auch in Netzschkau aktiv. Peter Popp, der sich selbst als Opfer von Elektrosmog bezeichnet, hatte während der Bürgerfragestunde auf seiner Ansicht nach gefährliche Folgen aufmerksam gemacht, die digitaler Behördenfunk bei Einführung nach sich ziehe.
http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 833611.php


Sind Grundstücke auf dem Kohlberg bei Deggendorf bald nichts mehr wert? - Bürger empört über geplanten Funkmasten
http://www.idowa.de/hallertauer-zeitung ... 43624.html


Behördenfunk-Streiter unterstützen Aktion in Brüssel
http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 822182.php
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Fr 13. Jan 2012, 19:30

Worum geht es ?

Hausstrom, Mikrowelle, Bahnstrom, Strommasten, Mobilfunksender, Handy, elektromagnetische Strahlung, Radar, schnurloses Telefon, Computer, Drucker, Kopierer, Fernseher, Stereoanlage, Magnetschwebebahn, Fernsehsender, ...

... wir sind umgeben von modernen technischen Geräten und Strahlenquellen.


http://www.risiko-elektrosmog.de/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 19. Jan 2012, 18:29

Gericht stoppt Funkturm
Dagegen betonten der die Gemeinde vertretende Rechtsanwalt Matthias Tapphorn und Bürgermeister Manfred Porsch, dass ein Funkturm das Ortsbild erheblich beeinträchtigt hätte und von den Antennen eine gesundheitliche Beeinträchtigung der Bevölkerung ausgehen könne.
http://www.nordbayerischer-kurier.de/na ... ails_8.htm


"Neundorf l Das Gerät, das die elektromagnetischen Felder am Neundorfer Funkturm messen soll (Staßfurter Volksstimme berichtete), funktioniert offenbar nicht. Anzeige "Das Ding frisst einen Haufen Strom, und im Internet findet man immer noch nichts - weder den Messort noch die Ergebnisse", teilte Hanna Bargenda äußerst aufgebracht mit. Die Seniorin wohnt unmittelbar neben dem Funkturm und stellte der Bundesnetzagentur ihren Garten zur Verfügung als Standort für das Messgerät. Das ähnelt einem Raketenkopf."
http://www.volksstimme.de/nachrichten/l ... nicht.html


Funkturm arbeitet bereits seit Mai
Lilienthal. Bereits seit Ende Mai ist der umstrittene Funkturm auf dem Grundstück in der Edisonstraße in Betrieb. Für die Verwaltung völlig überraschend, denn das sei ursprünglich für November/Dezember vorgesehen gewesen - das hatte die Gemeinde auf Nachfrage von der Zentralen Polizeidirektion in Hannover im September 2010 mitgeteilt bekommen. Nun arbeitet die Basisstation für digitalen Sprech- und Datenfunk, die für Behörden und Rettungseinsatzkräfte errichtet wurde, bereits unbemerkt seit Monaten - für Bürgermeister Willy Hollatz ein Unding. Denn im Mai dieses Jahres hätte die Verwaltung noch einmal nachgefragt und selbst da sei mitgeteilt worden, dass alles so bleibe wie es zuvor besprochen gewesen sei: Aufnahme des Probebetriebs Ende dieses Jahres.
http://www.weser-kurier.de/Artikel/Regi ... t-Mai.html


Diesmal scheint der Funkturm unabwendbar zu sein
Schon vor eineinhalb Jahren hatte der Bauausschuss die Baugenehmigung erteilt - weil ihm rein rechtlich keine andere Wahl geblieben war. Nachdem die "Bürgerinitiative gegen den Funkmasten auf dem Galgenberg" über 800 Unterschriften gesammelt hatte, lehnte der Ortschaftsrat zuvor das Vorhaben ab. Der Bürgermeister entschied im September 2010, das kommunale Grundstück nicht ans Land zu verkaufen. Broghammer wies allerdings bereits damals darauf hin, dass das Land auch ein Grundstück von einem privaten Eigentümer kaufen könne.
http://www.rnz.de//zusammenkraichgau/00 ... zu_se.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 5. Apr 2012, 23:18

Neue Strom-Trasse - Sorge vor Elektrosmog und Monstermasten
Anlieger an der Überlandleitung zwischen Dortmund und Iserlohn bekommen in den nächsten Tagen Besuch: Mitarbeiter einer Fremdfirma vermessen für den Netzbetreiber Amprion ihr Grundstück neu – Startschuss für den Neubau einer 110-/380 kV-Hochspannungstrasse von Dortmund über Sauer- und Siegerland bis nach Dauersberg in Rheinland-Pfalz. Nicht nur an der Freileitung steigt die Spannung – Anwohner befürchten stärkeren Elektrosmog und riesige „Monstermasten“.
http://www.derwesten.de/region/westfale ... 82416.html


Mit Mini-Antennen Funklöcher stopfen
Das Schweizer Mobilfunk-Netz gelangt immer mehr an ihre Kapazitätsgrenze. Alleine im letzten Jahr hat sich die übermittelte Datenmenge verdoppelt. Dies zeigen die neusten Zahlen der Swisscom, die «10vor10» vorliegen. Darauf wird mit massiv mehr Antennen reagiert und dagegen regt sich Widerstand.
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten ... er-stopfen


Sensibel bei Elektrosmog
Selbsthilfegruppe entsteht
http://www.mainpost.de/regional/rhoengr ... 67,6605360


SHG E-Smog Rhön - gegründet
http://www.fuldainfo.de/index.php?type= ... s&id=18958


Wir sind keine Spinner oder Ökofuzzis
Hillmicke/Möllmicke.Wenn sich die beiden Herren als Baubiologen vorstellen, wird bisweilen gefrotzelt. „Mancher denkt: Da kommt so ein Ökofuzzi“, sagt Bernd Scheppe. „Man wird schon mal als Ökospinner oder Wollsockenträger bezeichnet. Dabei wollen wir doch nicht wieder in Höhlen leben“, ergänzt Wolfgang Stein.
http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 41399.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Sa 28. Apr 2012, 14:31

Bürgerinitiative zur Aufklärung immer stärker werdender, auffälliger Gesundheitsprobleme
http://www.neinsiesindnichtbekloppt.de/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 7. Jun 2012, 00:52

Auch Wörth will gegen Hochspannungsleitung klagen

Auch die Wört­her wer­den den Pl­an­fest­stel­lungs­be­schluss der Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken für die neue Tras­se der 110-Kilo­volt-Strom­lei­tung zwi­schen Aschaf­fen­burg und Großh­eu­bach an­fech­ten. Das be­sch­loss der Stadt­rat am Mitt­woch ein­stim­mig. Bür­ger­meis­ter Er­win Dot­zel (CSU) ver­stand dies als »Si­g­nal für wei­te­re Städ­te und Ge­mein­den«, sich an­zu­sch­lie­ßen.
http://www.main-netz.de/nachrichten/reg ... 01,2025407


Stadt bleibt beim Nein zur Freileitung
Eberswalde (MOZ) Die 380-KV-Trasse soll Eberswalde nun doch als Freileitung queren. Das hat die mit der Planung beauftragte 50 Hertz Transmission GmbH mitgeteilt. In der Stadt stößt die Aussage auf Unverständnis. Sie bleibt bei ihrer Absage und der Forderung an das Land, für eine einvernehmliche Lösung zu sorgen.
http://www.moz.de/lokales/artikel-ansic ... 1/1013072/


Bildungswutbürger unter Strom
Rund 20 Bürgerinitiativen in Hessen und Niedersachsen wehren sich gegen eine neue Hochspannungstrasse. Sie fürchten Elektrosmog und fordern eine unterirdische Lösung.
http://www.taz.de/Protest-gegen-Hochspa ... ng/!89438/


Die Angst vor elektromagnetischen Feldern geht um in Efferen. Denn der Dortmunder Netzwerkbetreiber Amprion will eine 35 Kilometer lange Freileitung entlang der Routen, wo jetzt schon Mastenreihen stehen, bauen.
http://www.rundschau-online.de/html/art ... 1640.shtml
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 7. Jun 2012, 01:17

Anwohner am Augraben müssen Stromleitung hinnehmen
http://www.infranken.de/nachrichten/lok ... 216,263940


Hallo,
ich hab mir mal die Mühe gemacht eine Messung an einer Hochspannungsleitung bezüglich Elektrosmog zu machen.
http://www.symptome.ch/vbboard/elektros ... itung.html


Neuer Funkmast in Feldheim geplant
Turm auf Schulgelände wird demontiert
MÜHLENBECK - Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone plant, im Wohngebiet Feldheim einen 55 Meter hohen Funkmast zu errichten. Ein diesbezüglicher Bauantrag wurde beim Bauordnungsamt des Landkreises eingereicht und nun der Gemeindeverwaltung zur Stellungnahme vorgelegt. Darüber informierte Bau-Fachbereichsleiter Hanns-Werner Labitzky auf MAZ-Nachfrage.

Anwohnerin Sabine Neumann hatte kürzlich von den Plänen Wind bekommen und macht sich nun Sorgen um Elektrosmog und mögliche Einbußen beim Grundstückswert. Der Standort ist nur rund 20 Meter von ihrem Zuhause entfernt. Den Standort unmittelbar neben der Wohnbebauung hält sie für ungeeignet. Sorgen macht sie sich besonders, da ihr Sohn an Epilepsie erkrankt ist.
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... st-in.html


Der Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes LTE zieht Ängste vor neuem Elektrosmog nach sich. Der Verein „Mastenfreies Wohngebiet“ warnt
http://www.suedkurier.de/region/kreis-k ... 48,5433454
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 7. Jun 2012, 02:20

Widerstand gegen neue Stromleitung
Wegen der geplanten Hochspannungstrasse formiert sich nun eine Bürgerinitiative
http://zeitungen.boyens-medien.de/tages ... itung.html


Die Stadtverwaltung wehrt sich gegen die geplante Erneuerung und Aufrüstung der Hochspannungsleitung am Südöstlichen Ortsrand von Meschenich. Zum Schutz der Bürger soll mehr Wert auf „Immissionsschutz“ gelegt werden.
http://www.ksta.de/html/artikel/1335978680976.shtml


«Die jungen Leute tun mir leid»
Im Interview verriet, Endo Anaconda, der Frontmann von Stiller Has, warum er ins Emmental gezogen ist und warum er heute nicht mehr jung sein möchte.
http://bazonline.ch/kultur/pop-und-jazz ... y/19505158
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Bürger-Initiativen gegen Elektrosmog /Linkliste

Beitragvon Darksnow » Do 7. Jun 2012, 02:38

„Auf Biegen und Brechen geht es nicht“

Netzausbau AGE-Sprecher pocht auf Umweltverträglichkeit – Urteil zu Ganderkesee-St. Hülfe in Kürze
http://www.nwzonline.de/Region/Kreis/Ol ... 1C%3B.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Gesetze gegen Folter
Forum: Rechtsabteilung /Block C / Eingang A
Autor: Sunny
Antworten: 0
Kann jemand Tipps gegen Rechtschreibfehler geben?
Forum: Plauderecke
Autor: Schwanenkind
Antworten: 1
Jod gegen Strahlenkrankheit
Forum: Vitamine und Kost
Autor: Darksnow
Antworten: 8
Initiativen gegen Gewallt
Forum: Private Webseiten
Autor: Darksnow
Antworten: 0
Kann Teebaumöl gegen Krätze helfen?
Forum: Plauderecke
Autor: Schwanenkind
Antworten: 1

Zurück zu Handy- Strahlung und Elektrosmog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron