Mein Nick ist wolfgang23




Hier kannst du dich lang oder kurz Vorstellen. auf jeden fall wäre dies angebracht, damit andere ein Bild von dir haben und sich gegebenfalls dem anpassen können.
Keine Angst, dass alles soll helfen jeden einzelnen Fall auf zu klären.

Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon wolfgang23 » Fr 28. Feb 2014, 19:17

Ich bin seit (mindestens) Anfang der Nullerjahre Opfer von organisiertem Stalking und vieles deutet darauf hin, dass auch elektronische Distanzwaffen gegen mich eingesetzt werden.
Manche kennen mich schon aus dem "Gangstalking Insiderinfos"-Thread bei Allmystery, der vor allem durch seitenlanges Zumüllen meiner Posts und der anderer Opfer durch Off-Topic-Trollerei und vor allem durch Psycho-Pingpong selbsternannter Hobby-Psychiater unangenehm aufgefallen ist.
Man hört, es treiben sich in diversen Foren BND-Leute herum - unter Anderen.
Und die haben etwas gegen allzu freizügigen Umgang mit der Wahrheit in diesem unserem Lande.
Dann lasst uns gemeinsam etwas dagegen tun:
Aufklären
Beraten
Helfen
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:46
Wohnort: Fuckberry Hills

von Anzeige » Fr 28. Feb 2014, 19:17

Anzeige
 

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon Darksnow » Sa 1. Mär 2014, 20:45

Naja wenn das BND genauso wie ein früherer BKA Angestellter verfährt verstehe ich dich ganz gut.

Aber du hast recht mit Almy. Mich haben sie auch schon mehrmals herausgeekelt.
Für mich sind das aber selbst nur Opfer. Schon alleine diese plumpe Vorgehensweise um mich dumm machen zu wollen ist lächerlich gewesen.

Einige bei denen sind Berliner und ich denke du hast etwas recht das dort Leute aus gehobenen Einkommen dort chatten, oder doch nur Hartz 4 Empfänger, also wirklich diese "Ich trinke jeden Tag Faxe vorm Aldi, weil meine Mama das auch schon getan hat.

Es gibt einige die wissen über das Thema, dass man uns Foltert sehr gut bescheid, aber das wissen viele, wie Angestellte aus den Medien.


Im Grunde denke ich aber, das viele auch Angst haben von Allmystery, weil sie sich in die Hose kacken wenn sie selbst gelaserd werden.

Das geht den meisten so. Die wollen alle nur ihren eigenen Arsch retten, statt was zu bewirken.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon wolfgang23 » Mi 16. Apr 2014, 14:08

Kleine Erläuterung zu meinem Avatar mit der Ameise und dem Heißluft-„Elephanten“


Lieber Antidarksnow!
Lies das doch bitte auch mal vor auf einem Youtube-Video!


Erst einmal ein paar Worte zu Anti-Darksnow selbst: Den Namen hat er entlehnt von dem dieses Forum betreibenden Stahlenterror-Opfer, das sich „Darksnow“ nennt . Anti-Darksnow liest, bisweilen unterbrochen von ziemlich gekünstelt wirkendem Hohngelächter, in seinen You-Tube-Clips aus dem Zusammenhang gerissene Passagen aus diesem „ikva-Beweisforum“ vor. Es geht ihm dabei einzig darum, die Opfer des Strahlenterrors ins Lächerliche zu ziehen. Genau das bezweckt und bewirkt er mit seinen inbrünstigen Video-Lesungen, unser Herr Anti-Darksnow. In Wahrheit könnte alles noch ein wenig komplizierter sein, aber ich bleibe jetzt bei der im Prinzip richtigen einfacheren Variante (Anti-Darksnow zitiert antisemitische Äußerungen, von denen ich einfach mal behaupte, sie sind nicht echt).

Antidarksnows „Märchen von der Ameise und dem Elephanten“ stellt, wie er selber sagt, eine Ausnahme dar .Ist es aber nicht wirklich. Die meisten von Antidarksnows Videos machen die Opfer lächerlich. Dieses Video hingegen ist eine Drohung. Für Geld gefertigt und hochgeladen, wie all die anderen.

Weil’s gar so schön ist, habe ich ein Transkript angefertigt. Und das war gut so, denn die Täter haben inzwischen die Tonspur dieser unverhohlenen Morddrohung löschen lassen.
Oder Antidarksnow hatte plötzlich Schiß wegen seiner eigenen Courage. Armer Antidarksnow. Das mag sich lustig angehört haben, aber es war eine Morddrohung. Vielleicht bekommst Du mal Besuch von einer Ameise und da ist es gut, wenn der Beweis schon mal weg ist, gelle? Tja, Antidarksnow, nur scheinbar ist es besser, zu den Elefanten zu gehören als zu den Ameisen. Du hast Dich zum Zahnrädchen eines infamen Menschenverwertungsbetriebs machen lassen. Und eines Tages wirst auch Du in den Trichter gesteckt und gelangst in das zersetzende Räderwerk.
Ich glaube Du HAST ein Gewissen, genau wie der junge Mann, der den Tätern zuarbeitete, als sie mir im Mai 2011 nachts unter Betäubung mit einem stumpfen Gegenstand ein blaues Auge verpassten. Das macht Dich besonders empfänglich für die "kognitive Dissonanz" - das ist die Schere zwischen eigenem Soll- und Ist-Verhalten, zwischen Gewissen und Handlungen. Du sitzt zudem in einer Loyalitätsfalle, einer Zwickmühle aus der DU alleine nicht mehr rauskommst. Aber du wirkst auf mich nicht wie der geborene Verbrecher. Dafür klingt Dein Gelächter etwas zu künstlich, so, als ob ein bisschen Angst davor mitschwingen könnte, dass die von Dir zitierten Opfer vielleicht doch Recht haben könnten und dass Dir dasselbe vielleicht irgend wann auch blüht. Schreib doch einfach öffentlich, für wen Du gearbeitet hast und gib IHNEN das ganze Geld zurück. Zuviel? Dann nimm eben einen Kredit auf. Oder willst Du Dein ganzes Leben lang damit leben, dass Du Menschen unterstützt hast, die foltern?

Alle, die in das Leben von uns Betroffenen gaffen oder sich von den Tätern bezahlen lassen, sind an den Verbrechen beteiligt. Und nicht etwa nur durch unterlassene Hilfeleistung, sondern durch Beihilfe zu allen Straftaten, welche die Täter begehen. Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen, meine Lieben. Ob Polizist, Schlapphut, Täter oder Schlappschwanz vor dem Monitor. Der Skandal wird über Euch ALLE kommen und Euch in die Cloaka maxima der Geschichte spülen.

Man lese also aufmerksam folgende "kleine Geschichte" – Anfang 2012 bei Youtube hochgeladen von diesem „Anti Darksnow“.Tonspur wurde nachträglich wieder gelöscht (!). http://www.youtube.com/watch?v=Gvxw0pcboec

„Eine Lesung. Heute aus einem Kinderbuch. Ne kleine Geschichte. Hallo, liebe Kinder, habt Ihr auch fein aufgepasst? Ich hab' Euch etwas mitgebracht. Es war einmal eine kleine Ameise, die wurde von einem Elefanten täglich, fast täglich, na ja aber ziemlich oft, eigentlich aber auch nicht, etwas geärgert. Jedenfalls dachte sie das. Und sie überlegte, wie sie es dem Elefanten heimzahlen konnte. Und beim Überlegen fiel ihr ein: Es gibt eine Möglichkeit. Und sie besorgte sich einen Spiegel, der alles hundertfach größer darstellte, als es normal war. Sie stellte den Spiegel hin, stellte sich selbst davor und wartete, bis der Elefant kam. Da kam der Elefant um die Ecke und sie sagte zu ihm "Hey, Du, Elefant, jetzt pass mal auf. So etwas machst Du mit mir nie wieder." Der Elefant schaute und trat auf die Ameise. Dann ging er weiter. Das ist das Ende der Geschichte. Gute Nacht!“

Klingt das nicht wie der „wohlmeinende“ Rat eines Mafioso? Am besten sollte man sich die Synchronstimme des späten Marlon Brando dazu vorstellen, auch wenn der Text realiter von einem noch nicht allzulange der Pubertät entronnenen, aber wahrscheinlich nicht schlecht bezahlten Bubi vorgelesen wird. Trotzdem: Das ist der Originalton der Täter. Wir Opfer sind die Ameisen, auf die der Elefant tritt, wenn wir uns über die Menschenrechtsverletzungen beschweren wollen. Ich finde, das klingt hohl wie das Brustgetrommel eines Gorillas, der’s mit der verbalen Argumentation halt nicht so recht hat.

Man lasse sich DAS auf der Zunge zergehen: „Täglich, fast täglich, na ja aber ziemlich oft, eigentlich aber auch nicht, etwas geärgert.“ Etwas geärgert. So kann man nackten Psychoterror natürlich auch beschreiben. Und dann heißt es da auch noch wunderbar spöttisch „eigentlich aber auch nicht“ und „jedenfalls dachte sie das“. Ständige Wohnungseinbrüche, Zerstörung von Privateigentum, nächtliche Invasionen mit Körperverletzungen unter Verwendung von Strahlenwaffen und/oder Betäubungsmitteln – das fällt also allenfalls unter die Rubrik „etwas ärgern“ und hat genau genommen gar nicht stattgefunden. Der Elefant hat die Ameise dann eben nur „etwas geärgert“. Ok – ok – es ist alles eine Frage von Sichtweise und Definition. Und weil die Ameise gewagt hat, aufzubegehren, "schaut" der Elefant und tritt auf die Ameise. Kann das sein, dass der Elefant Angst vor Ameisen hat, also eine - ähm, Moment - Myrmecophobie? http://www.wissenschaft-aktuell.de/arti ... 87060.html Hätte er es sonst nötig, auf sie zu treten, nachdem er sie über lange Zeit publikumswirksam "geärgert" und z.B. fleißig Wettgelder kassiert hat? Und warum überhaupt ärgert der Elefant die Ameise täglich, fast täglich, na ja, aber ziemlich oft? Weil er viel viel größer und stärker ist und sich das demzufolge straflos erlauben kann? So sieht ER das jedenfalls, unser Herr Anti-Darksnow. Er wird auch noch so einiges lernen müssen im Laufe seines hoffentlich noch langen weiteren Lebens.

Lieber Herr „Elephant“,
Ich, als Ameise, sage Dir, dem Elefanten, dass in einem Rechtsstaat sowohl "Elefanten" als auch "Ameisen" ein Anrecht auf ein unbeschwertes und unbehelligtes Leben haben, das durch eine für alle geltende Verfassung und durch für alle geltende Gesetze geschützt ist. Und schaut man Dich einmal näher an, so stellt man fest, dass Du zwar in der Tat ungeheuer groß , aber eigentlich nur ein mit heißer Luft gefüllter Ballon bist. Du kannst also gar nicht auf eine Ameise treten, selbst wenn Du es wolltest. Das einzige, was Du wirklich kannst, ist zusammensacken, wenn Dir die heiße Luft ausgeht. Daran arbeiten wir Ameisen und ich denke, Du bist schon ziemlich knittrig.
Das Recht des Einen hört dort auf, wo das Recht des Anderen anfängt!

Noch leben wir hier in einer Demokratie und nicht in einer Koprokratie. Das nämlich wäre die Herrschaft der Scheiße.


Deine Ameise
Wenn Spitzentechnologie und Spitzenidiotie aufeinandertreffen sind die Folgen in der Regel katastrophal
Schmidt-Salomon

Es gibt NICHTS Dämliches, was man auf dieser Welt tun könnte, wofür sich nicht auch Menschen fänden, die dämlich genug sind es zu tun.
wolfgang23
 
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:46
Wohnort: Fuckberry Hills

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon Darksnow » So 20. Apr 2014, 23:47

Ich habe deine ersten Absätze des letzten Textes jetzt gelesen und du hast auch einerseits recht. Ich bin aber der Meinung das diese Anti Darksnow schon Informationen hat um mich zu schaden. Vielleicht hat er auch mal so gearbeitet und Geld bekommen hat um andere Opfer zu schaden damit andere Opfer schneller beeinflussbar sind. Vielleicht tat er das auch nicht unbedingt für Geld, sondern nur um sich selbst zu schützen.

Aber dann hat sich was verändert.

Oder er will einfach nur Aufmerksamkeit, ob er nun selbst durch orbitalen Laser Terrorismus betroffen ist, oder nicht.

Deswegen beschäftige ich mich selbst nicht mehr mit dem oder anderen. ich gehe weiter. Und mir wäre es lieber wenn andere meinem Rat folgen würden.

Ein Online Tagebuch an zu legen, wenigsten ausländische nachrichten Dienste an zu schreiben und dabei versuchen einigermaßen normal zu klingen.

Ich weiß selbst, die machen einen so dumm und verrückt das man nicht mehr klar denken kann. Aber wer den Verstand hat dies zu tun, oder sich wenigsten helfen lassen will, ohne Hoffnung zu hegen andere tun dies für einen, der kann es auch schaffen beschützt, oder geschützt zu werden.


Glaube mir Wolfgang, ich versuche schon seid Jahren, anderen zu helfen und hatte die Hoffnung das diese dann begreifen sich selbst zu helfen. Aber es hat sich nichts geändert als das ich selbst seid Jahren mich damit beschäftigte.


Ich merke das der Punkt erreicht ist das alles was geändert wurde, sich umkehrt.
Da ist niemand anderes mehr.


Ich wünsche dir wenigstens ein paar schöne Feiertage.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon Darksnow » Fr 6. Jun 2014, 01:03

Schade das du mein Forum verlassen willst.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon GabiMa » Fr 20. Jun 2014, 08:44

Hallo Wolfgang,

mein Name ist Gabi. Wenn ich kurz meine Situation darstellen darf: Ich lebe in Wien und bin seit ca. 3 Wochen von diesem Strahlenterror betroffen (Meine Herzrate wird verändert, Körperteile werden stark erhitzt und teilweise surrt es in meinen Ohren). Meine Schwester hat diesen Terror schon etwas länger und musste ihre Wohnung verlassen, weil neue Nachbarn eingezogen sind und sich der Terror noch verstärkt hat. Sie lebt jetzt bei mir. Davor hatte ich über ein Jahr massives Gangstalking, das bis heute andauert. Ich werde im Haus bestrahlt (seit mein Nachbar eine neue SAT Anlage hat) und wenn ich außer Haus gehe, wird der Strahlenterror teilweise fortgesetzt. (Personen dürften Geräte mit sich herumführen, die die pulsierenden Mikrowellen verstärken können.) Ich spüre wie der Strom durch den Körper fließt und bekomme ein äußerst schmerzhaftes Gefühl beim Herzen. Ich möchte dazu anmerken, dass ich nie Tinnitus hatte, ich davor sehr sportlich war und nie Probleme mit dem Herzen hatte.

Ich wollte eigentlich einen Beitrag verfassen, habe aber nicht gesehen, wie das funktioniert, deshalb bin ich auf antworten gegangen. Ich hoffe, Darksnow Du liest das.

Eine Frage zu den Abschirmungen. Helfen diese Baldachine von Aaronia wirklich?? Da meine Schwester und ich keine Technikerinnen sind, können wir die von Dir angegebenen Tipps leider nicht verwirklichen (Erdungsstecker, etc.). Gibt es irgend einen Schutz vor diesem Terror, wenn man unterwegs ist (Jammer?).

Ich finde es toll von Dir, Darksnow, dass Du den Opfern Mut machst. Ich hoffe, dieser Beitrag erreicht Dich, da mein mailverkehr und meine Telefonate total kontrolliert wird.

Ich wünsche Dir einen halbwegs guten Tag!

Liebe Grüße
Gabi
GabiMa
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 19. Jun 2014, 21:04

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon Darksnow » Fr 20. Jun 2014, 20:54

Hallo Gabi.

Erstens hier etwas zu der Frage wie ich mich abschirme und, einen Faradayschen Käfig Erde:

https://www.youtube.com/watch?v=79K8BllCeNc


Zweitens hier etwas um sich Körperlich zu schützen mit Kleidung:

http://silverskin.transina-server.de/


Drittens, das beste Gewebe was es auf den Markt für kleine Bürger mit wenig Geld gibt um sich einen Baldachin zu nähen.:

http://shop.biologa.de/index.php?page=product&info=28



Aaronia ist Ok, aber zu teuer und lange nicht so gut wie Edelstahlgewebe.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Nick ist wolfgang23

Beitragvon Darksnow » Fr 20. Jun 2014, 21:06

Jammer sind wirkungslos, weil diese Laser auf einer höheren Technologie basieren!
Dazu verstärken diese Jammer diese Laser, weil sie Elektrosmog ausströmen.
Genauso wie Handys.

Schaltet alle unnötigen Stromquellen aus.


Geräte die über Akkus laufen sind Ok, aber die Terroristen können jegliche Energiespeicher wie Akkus und Batterien mit einer Art Jammer ausschalten, weswegen man sich nicht darauf verlassen kann.
Sammelt dazu jegliche Rechnung!!!


Geräte wie Handys, Funk, die über Akkus funktionieren sind gefährlich weil sie Elektrizität in die Luft abgeben. Dadurch werden diese Laser höherer Technologie verstärkt.
Je mehr Energie diese Laser bekommen um so stärker sind diese Laser!

Erdung/ Entmagnetisieren ist das einzige was hilft um zu Überleben.
Diese Strom Energie schnellst möglichst vom Körper fernzuhalten und an die Erde ab zu geben.

Reflektieren hilft auch, durch glänzente ferromagnetische Metalle!


Und Gabi. Ich mache niemanden Mut, ich helfe zu überleben.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 00:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße



Ähnliche Beiträge

Wer kauft mein Auto?
Forum: Plauderecke
Autor: Schwanenkind
Antworten: 3
Mein Tagebuch öffentlich
Forum: Opfer- Berichte und Tagebücher
Autor: infralight
Antworten: 15
Suche nach Absperrpfosten für mein Unternehmen
Forum: Plauderecke
Autor: Schwanenkind
Antworten: 1
Mein altes Privates Tagebuch
Forum: Opfer- Berichte und Tagebücher
Autor: Darksnow
Antworten: 113

Zurück zu Persönliche Vorstellung der Opfer von Strahlenangriffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron