platon. berlin




Hier kannst du dich lang oder kurz Vorstellen. auf jeden fall wäre dies angebracht, damit andere ein Bild von dir haben und sich gegebenfalls dem anpassen können.
Keine Angst, dass alles soll helfen jeden einzelnen Fall auf zu klären.

Re: platon. berlin

Beitragvon Darksnow » Fr 24. Jun 2011, 17:15

Das du unter einer Überlandleitung wohnst ist gar nicht gut. Am besten noch ein Handyturm in der Nachbarschaft.

Würde mich nicht wundern wenn die dich deswegen als Ziel bevorzugen. Immer reichlich Feldfrequenzenergie im Umfeld.

Dann merkst du das wohl nicht mehr wirklich weil du schon daran gewöhnt wurdest, wenn man sich überhaupt an so etwas gewöhnen kann.


Zu der Frage der Laser hier ein paar Links weiterführend in meinem Forum.

Meiner Meinung könnten es sich auch um Röntgenlaser handeln die nicht unbedingt mehrere Quatratkilometer- Meter vom Geräteaubau groß sein müssen.

Überleg mal die Röntgen Wohnflächen aus dem All schon seid den 70ern.
Und soweit ich weis haben Röntgenlaser im Medizinischen selbst auch eine Elektrische Stimmulanz, genauso wie Ultraschalllaser im Medizinischen Bereich.

Laser ist nicht gleich Laser


viewforum.php?f=54

viewforum.php?f=32

viewtopic.php?f=23&t=265
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » Fr 24. Jun 2011, 17:15

Anzeige
 

Re: platon. berlin

Beitragvon platon » Fr 24. Jun 2011, 17:33

Darksnow hat geschrieben:Das du unter einer Überlandleitung wohnst ist gar nicht gut. Am besten noch ein Handyturm in der Nachbarschaft.

Würde mich nicht wundern wenn die dich deswegen als Ziel bevorzugen. Immer reichlich Feldfrequenzenergie im Umfeld.

Dann merkst du das wohl nicht mehr wirklich weil du schon daran gewöhnt wurdest, wenn man sich überhaupt an so etwas gewöhnen kann.


Zu der Frage der Laser hier ein paar Links weiterführend in meinem Forum.

Meiner Meinung könnten es sich auch um Röntgenlaser handeln die nicht unbedingt mehrere Quatratkilometer- Meter vom Geräteaubau groß sein müssen.

Überleg mal die Röntgen Wohnflächen aus dem All schon seid den 70ern.
Und soweit ich weis haben Röntgenlaser im Medizinischen selbst auch eine Elektrische Stimmulanz, genauso wie Ultraschalllaser im Medizinischen Bereich.

Laser ist nicht gleich Laser


viewforum.php?f=54

viewforum.php?f=32

viewtopic.php?f=23&t=265


ne. darksnow. ich bin opfer weil ich den stalker persoenlich kenn.

es werden keine namen jetzt genannt.
und mein stalker schei*** sich seine hosen an weil er die rechtlichen konsequenzen fuerchtet.

und nochmal ganz klar gesagt: synthetische telepathie ist ohne erlaubniss der beteiligten ein AKT DES TERRORISMUS:

man kann ganz viele jahre dafuer in den knast gehen.

es ist unfair. unwuerdig fuer die opfer. sinnlos. dumm.

in kuerze werdet ihr ueberfuehrt werden und dann im knast hocken - liebe stalker.
und was ist wenn eins eurer opfer.......

und so weiter
platon
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 23. Jun 2011, 16:24

Re: platon. berlin

Beitragvon Sunny » Fr 24. Jun 2011, 18:11

Die Cyber- Stalker arbeiten an uns, foltern uns während sie unseren eigenen persönlichen Namen benutzen- als Pseudonym sozusagen- um sich damit irgendwie Rückendeckung zu holen , was letzendlich aber keine Rückendeckung ist, sondern nur einkläglicher Versuch irgendwie ungestraft davon zu kommen.

Teufelsfratzen , wie man sie mir "eingespielt" hat kenne ich nur aus alten Büchern, es können auch schlechte Comic-Abbildungen sein, platon - das stimmt.

Man hat mich während der E-Folter durch die ganze rückwärtige Geschichte geschickt - angefangen hat`s in der Zeit der Ägypter- Pharaonen und Pyramidenbau, bishin zu irgendwelchen Kristallinen Strukturen, Kristallkindern , Sternenkindern - es wurde viel von Kindesmißbrauch gesprochen , von Assimilierung von Energien als Schadensersatzausgleich und lauter so`Mind-Fuck-Mist ...........

Darin sind etliche Computerprogramme verwickelt, die so wie`s aussieht sämtliche Informationen über unsere persönlichen Erlebnisse aus den Jahren unseres jetzigen Lebens abgespeichert haben.............

Diese Computer sind mit ihren Aufgaben jedoch total überfordert und das Personal, das die haben ist ebenfalls nicht prädistiniert- es ist eine einzige Katastrophe auch für die , denn inzwischen haben die sowohl über ihre Computerprogramme als auch über ihr Personal total die Kontrolle verloren.............

Der Mist insgesamt hat sich verselbstständigt und die sind so hochmütig nicht zu erkennen, das sie jetzt besser sofort damit aufhören müssen - denen schwimmen inzwischen nämlich schon sämtliche Felle davon............

Man nennt das ganze in deren Kreisen auch ein "Familienspielchen" - erinnert mich irgendwie an die Serie "Eine schrecklich nette Famlie " oder ein "Herz und eine Seele "- mit dem Ekel Tetzlaff

Sie schliessen auch Wetten darüber ab, wer von uns die Folter wie lange durchhält - wer von uns eher stirbt, welcher Partner der Familie den anderen zuerst verlässt oder vergewaltigt, angreift, tötet.

Sie spielen mit unserem Leben, als wären wir Puppen, Gummibärchen .

So wie`aussieht sind`s auch verwöhnte Söhne und Töchter "aus gutem Hause" , denen Mama und Papa - sozusagen als lukrative Kapitalanlage bzw. zum Zeitvertreib , uns (!) , natürliche Personen , als "Sklaven", Gebrauchsgegenstände , virtuelle Hauskaninchen , geschenkt haben ! :roll:

Man könnte glatt ein Buch darüber schreiben, wenn der Stoff nicht so extrem zäh wäre ............
I am what I am , and that what I am, that`s what I am always going to be.
Bilder für die Herzen unter http://jannell.jimdo.com/
Sunny
Administrator
 
Beiträge: 3664
Registriert: So 28. Feb 2010, 22:45

Re: platon. berlin

Beitragvon platon » Fr 24. Jun 2011, 20:32

nein sunny.
die technik geht ganz einfach.
du wirst hinterfragt. da gibt es bestimmte techniken dafuer.
bis jetzt kann man das menschliche gehirn noch nicht auslesen.

es gibt versuche erinnerungen zu loeschen aber sie kehren nach kurzer zeit zurueck.
gluecklicherweise.

du wirst aufgefordert dich zu erinnern. damit bekommen deine stalker kenntnisse ueber dein leben.

die computerprogramme sind zum terrorisieren da. kuenstliche schmerzen hervorzurufen.
die bereits erwaehnten teufelsfratzen einzublenden. geister. aliens. gnome. stimmen. gefuehle.
schritte auf dem dachboden ueber dir obwohl du gar keinen dachboden hast.
ich kenn das ganze zur genuege....

man kann ganz leicht feststellen ob es sich um einen kuenstlich aufgepflanzten gedanken handelt oder um einen eigenen. eigene gedanken sind "lauter" als fremde.
bis jetzt gibt es keine technologie die gedanken fernuebermitteln kann in der intensitaet wie unsere eigenen gedanken sind.

in der tat MUESSEN wir buecher darueber schreiben. ich hab es satt dass wir die opfer von schwachkoepfigen leuten sind. wir muessen uns wehren. aber nicht mit gewalt.
wir muessen schulen gruenden. selbsthilfe gruppen.
wir muessen das thema publik machen.

wir muessen das thema fuer gutes benutzen.

ich versteh nicht wieso die deppen spass dran haben leute zu foltern waehrend man auch leuten helfen koennte.
platon
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 23. Jun 2011, 16:24

Re: platon. berlin

Beitragvon Sunny » Sa 25. Jun 2011, 08:25

platon hat geschrieben:nein sunny.
die technik geht ganz einfach.
du wirst hinterfragt. da gibt es bestimmte techniken dafuer.
bis jetzt kann man das menschliche gehirn noch nicht auslesen.

es gibt versuche erinnerungen zu loeschen aber sie kehren nach kurzer zeit zurueck.
gluecklicherweise.

du wirst aufgefordert dich zu erinnern. damit bekommen deine stalker kenntnisse ueber dein leben.

die computerprogramme sind zum terrorisieren da. kuenstliche schmerzen hervorzurufen.
die bereits erwaehnten teufelsfratzen einzublenden. geister. aliens. gnome. stimmen. gefuehle.
schritte auf dem dachboden ueber dir obwohl du gar keinen dachboden hast.
ich kenn das ganze zur genuege....

man kann ganz leicht feststellen ob es sich um einen kuenstlich aufgepflanzten gedanken handelt oder um einen eigenen. eigene gedanken sind "lauter" als fremde.
bis jetzt gibt es keine technologie die gedanken fernuebermitteln kann in der intensitaet wie unsere eigenen gedanken sind.

in der tat MUESSEN wir buecher darueber schreiben. ich hab es satt dass wir die opfer von schwachkoepfigen leuten sind. wir muessen uns wehren. aber nicht mit gewalt.
wir muessen schulen gruenden. selbsthilfe gruppen.
wir muessen das thema publik machen.

wir muessen das thema fuer gutes benutzen.

ich versteh nicht wieso die deppen spass dran haben leute zu foltern waehrend man auch leuten helfen koennte.



Hallo Platon,

ich betrachte mich nicht in einer sog. Opferrolle . Ich bin excessiv Betroffene , Zeugin und Klägerin, denn Opfer bin ich nicht bereit zu bringen und ich opfere mich auch nicht für die auf.

Nur Deppen können Spass daran haben zu foltern, foltern zu lassen- wer bei klarem Verstand ist , tut sowas nicht, wer bei klarem Verstand ist , würde das auch niemals zu lassen.

Wir müssen uns wehren und wenn`s möglich ist auch mit Gewalt, so oder so - es gibt unendlich viele Möglichkeiten unser Leben vor denen zu schützen...........

LG Sunny
I am what I am , and that what I am, that`s what I am always going to be.
Bilder für die Herzen unter http://jannell.jimdo.com/
Sunny
Administrator
 
Beiträge: 3664
Registriert: So 28. Feb 2010, 22:45

Re: platon. berlin

Beitragvon Darksnow » So 31. Jul 2011, 04:41

Hey wir liegen sozusagen auf einer Wellenlänge. Genau so ist es. Die täuschen uns mit künstlichen Einflüssen auf unseren Weichkörper und benutzen dazu Automatisierte Software und Hardwar wovon sie selbst nicht mal eine Ahnung haben. Die können es sich leisten und denken gleich sie könnten es sich auch erlauben.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Persönliche Vorstellung der Opfer von Strahlenangriffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron