Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Alles was annähernd mit Mikrowellentechnik zu tun hat, aber in keine Kategorie passt.
Geschichte, Haarp, Echelon usw.

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Donnerstag 12. Mai 2011, 23:40

Kopf denkt, Gehirnstrom lenkt
Mit den Gedanken auf Reisen gehen - wenn Henrik Matzke das sagt, dann meint er das wörtlich. Denn der Student ist ein sogenannter Brain-Driver in einem Forschungsprojekt der FU Berlin und steuert einen VW Passat mit seinen Gehirnströmen - bislang aber nur auf abgesperrtem Terrain.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,15 ... 84,00.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 18. Mai 2011, 13:26

Papa, der Cyborg
Unser Kolumnist rüstet sein Mobiltelefon auf und überwacht das Kinderzimmer seiner Tochter.
http://www.beobachter.ch/familie/kinder ... er-cyborg/


Gelähmter Student kann mit Exoskelett wieder laufen
http://www.shortnews.de/id/894028/Gelae ... der-laufen
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 18. Mai 2011, 15:06

Gedankenkraft steuert Rollstühle, Autos und Computer
http://www.welt.de/print/die_welt/wisse ... puter.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 1. Juni 2011, 20:19

Der Weltraum - unendliche Welten. Wir schreiben das Jahr 1960.
An der Fakultät für Raumfahrtmedizin der US Air Force im texanischen San Antonio findet am 26. und 27. Mai ein Kongress statt. Das Raumfahrtzeitalter ist angebrochen. Bald soll der Mond erreicht werden, dann der Mars, und dann geht es hinaus in die unendlichen Weiten. Die Frage ist nur, wie der Mensch solche Reisen überleben kann, körperlich wie geistig. Unter dem Titel „Drugs, Space and Cybernetics“ tragen Manfred Clynes und Nathan Kline vom New Yorker Rockland State Hospital ihre Überlegungen vor. Es ist die Geburtsstunde des Cyborgs, des kybernetischen Organismus. Statt für den Menschen mit großem technischen Aufwand erdähnliche Bedingungen herzustellen, passt er sich mit einem „cybernetically extended organism“ den Raumfahrtbedingungen an.
http://www.faz.net/artikel/C31013/cybor ... 87138.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 8. Juni 2011, 14:42

Das Technium
Eigentlich sind wir alle Cyborgs, weiß Sascha Lobo. Und wir sind Teil eines größeren Etwas, eines riesigen Organismus, der gehegt und gepflegt, gefüttert und erweitert werden will - und uns als Gegenleistung erlaubt, ein paar tausend Jahre Evolution zu überspringen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 74,00.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Freitag 14. Oktober 2011, 06:51

Filmemacher mutiert zum Eyeborg
Rob Spence hatte als Kind bei einem Schießunfall sein rechtes Auge verloren. In seine leere Augenhöhle lässt sich der kanadische Filmemacher nun eine spezielle Kamera einsetzen, die sein Kunstauge ersetzen soll. Die gemachten Videobilder sollen dann drahtlos übertragen werden.
http://www.azubi-eyeland.de/?p=994


Meine Damen und Herren, die Zukunft, sie ist heute. Wir haben die Technologie, wir haben die Möglichkeiten und wir haben es gebaut: Hightech auf Hufen. Es wird besser, schneller und vielseitiger sein - das erste drahtlos vernetzte Cyborg-Polizeipferd.
http://www.tagesschau.de/schlusslicht/a ... er100.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborgs/ Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 16. November 2011, 08:14

Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Dienstag 20. Dezember 2011, 00:06

Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Dienstag 20. Dezember 2011, 00:15

Einen Förderkredit über eine Million Euro hat itemis für die ihre Yakindu-Produktlinie erhalten. Mit dem Geld sollen vor allem die Themen »Mensch-Maschine-Schnittstelle« und »Anforderungsmanagement« unterstützt werden.
http://www.elektronikpraxis.vogel.de/th ... es/340995/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 11. Januar 2012, 23:06

Cyborg-Zukunft
Ach, was waren das noch für Zeiten, als Arnie Terminator über die Kinoleinwände flackerte! Erinnern Sie sich an sein besonderes »Sehvermögen«? Dieses Display im Auge, das ihm dazu verhalf, seinen Opponenten immer einen Schritt voraus zu sein, weil ihm diese Sehhilfe der besonderen Art wichtige Informationen direkt aufs Auge präsentierte? Wer hätte gedacht, dass uns dieses Sciencefiction-Szenario tatsächlich schneller als erwartet einholen würde. Allerdings ist das erste Lebewesen, dass auf derart innovative Weise zu einem »Seher« wurde, kein künftiger Politiker - sondern ein Hase.

Forscher veröffentlichten einen Bericht mit dem Titel »A single-pixel wireless contact lens display im Journal of Micromechanics and Microengineering« (http://iopscience.iop.org/0960-1317/21/12/125014). Danach haben sie erfolgreich ein knuddeliges weißes Löffeltier in einen waschechten Cyborg verwandelt. Sie entwickelten eine Kontaktlinse von zwei Zentimetern, in die als optisches Element eine LED, die auf einem 750x750 Quadratmikrometer großen, transparenten Saphir-Chip saß, integriert wurde. Die aktuell noch sehr geringe Anzahl von Pixeln, die eine Informationsübertragung maximal im Morse-Code erlaubt, könnte schon bald auf mehrere hundert Pixel erweitert werden. Die Wissenschaftler lösten das Problem der Energieversorgung der Linse dadurch, dass sie eine drahtlose Variante benutzten. Die nötige Energie fängt eine etwa 500 x 500 Quadratmikrometer große Antenne auf, als Ring um die Kontaktlinse gelegt. Mit Hilfe einer Mikrolinse wurde das Licht der LED direkt auf die Netzhaut fokussiert.

Werden in wenigen Jahren menschliche Cyborgs mit einer Daueranbindung ans Internet, ganz ohne externe Displays, sondern mit direkter Projektion der Facebook - Statusmeldungen auf die Netzhaut durch unsere Straßen gehen? In dem Werk »Automaten Roboter Cyborgs« begibt sich Randi Gunzenhäuser auf die Spur des Cyborg-Traums: Medienrevolutionen bedeuten immer auch Körperrevolutionen, ist die Grundannahme des Buchs. In ihm werden amerikanische und europäische Maschinenmenschen in verschiedenen »Aufschreibesystemen« zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert (in Büchern, Filmen und Computerspielen) untersucht. Äußerst spannend und auch erschreckend, wenn man bedenkt, was heutige Technologie schon zu leisten vermag.
http://www.jokers-blog.de/kommentare/cy ... t....1548/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 11. Januar 2012, 23:10

Mensch-Maschinen-Schnittstellen
in der Gebäudeautomatio

http://www.uid.com/fileadmin/user_uploa ... mation.pdf


Die Zukunft der Maschinensicherheit
http://www.elektrotechnik.vogel.de/feld ... es/343205/


Wenn Computer mit Menschen kommunizieren
http://www.hyperraum.tv/tag/mensch-maschine-interface/


Continental sorgt mit neuen Bedienflächen für mehr Verkehrssicherheit
http://www.themenportal.de/transport/co ... heit-93814
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Mittwoch 11. Januar 2012, 23:10


Forenking.de
 

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Montag 13. Februar 2012, 15:45

Darpa gibt Kontaktlinsen mit Display in Auftrag
http://www.golem.de/news/ioptik-darpa-g ... 89519.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Donnerstag 5. April 2012, 01:09

Computerchips, die so ticken wie wir
Er ist so lernfähig wie die Schaltkreisläufe des menschlichen Gehirns: der Chip, den amerikanische Wissenschaftler entwickeln. Mensch und Maschine soll er einander näherbringen und die experimentelle Neurologie revolutionieren.
http://www.br.de/themen/wissen/computer ... ch100.html


Gedanken schieben Rollstuhl an
Vollständig gelähmt, aber doch imstande, Alltagstätigkeiten zu meistern - mit der Kraft der Gedanken und ausgefeilter Computertechnik. So soll sogar Rollstuhlfahren bald möglich sein.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... stuhl.html


Computer lesen Hirnsignale ohne wochenlanges Training
EEG macht schnelles Handeln trotz Lähmung möglich
http://www.curado.de/Hirnsignale-Laehmung-EEG-22540/


COMPUTERLINGUISTIK
Sprache ist die Schnittstelle zur Technik
http://wissen.dradio.de/computerlinguis ... e_id=15142


Sensoren als Schutzengel
Kleine Hightech-Assistenten, die sich fast unsichtbar in Kleidung, Gegenstände oder direkt in unseren Körper einfügen, sollen in allen Lebenssituationen über uns wachen.
http://www.heise.de/tr/artikel/Sensoren ... 38018.html


Auto-Sprachsteuerung alla Nightrider werden Alltag
http://www.elektrotechnik.vogel.de/elek ... es/346472/


Mensch Maschinen Schnittstellen in Der Gebaeudeautomation
http://www.scribd.com/doc/78192702/Mens ... automation
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Donnerstag 5. April 2012, 01:31

Ist ein Cyborg noch ein Mensch?
Kürzlich gab die Festplatte meines Zweit-PCs komische Geräusche von sich. Beim Booten des Systems ratterte sie vor sich hin, um dann nach einigen Minuten erschöpft aufzugeben. Sie hat alle Kräfte noch einmal gesammelt und verbraucht. Beim nächsten Einschalten klackte sie zweimal laut, nahm dreimal Anlauf – und verabschiedete sich für immer. Totalschaden, wie es ein Computerfachverkäufer nannte.
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/robot ... ein-mensch


Cyborg-Schnecken
Biologie/Technologie. - Man kennt Cyborgs aus Science-Fiction-Filmen und Computerspielen: Mischwesen aus Mensch und Maschine. Im US-Bundesstaat New York haben Forscher nun Schnecken zu Cyborgs gemacht: Die implantierten Bio-Brennstoffzellen erzeugen elektrische Energie direkt aus dem Blutzucker der Tiere.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1707769/


Halb Schwärmer, halb Maschine: Forscher "bauen" Cyborg-Falter
http://derstandard.at/1328507514394/Fer ... org-Falter


Rüstungstechnik
Der Cyborg in Uniform
Militärs aus aller Welt haben in Berlin über den Krieg der Zukunft beraten. Der wird zunehmend in städtischen Räumen geführt. Vernetzungs- und Geodatentechnik soll den Soldaten dort bei der Orientierung helfen. Ein Messerundgang.
http://www.tagesspiegel.de/medien/ruest ... 48602.html


Forscher entwickeln Cyborg-Ratten im Kampf gegen Gehirnschäden
Schlaganfälle und die Parkinson-Krankheit können irreversible Schäden am Gehirn anrichten. Ein kontrovers diskutiertes Experiment soll nun zeigen, dass man die Funktion der beschädigten Bereiche mit Mikrochips ersetzen kann.
http://www.gizmodo.de/2012/01/18/forsch ... haden.html


High-Tech-Käfer als Spione fürs Militär
Das US-Verteidigungsministerium entwickelt krabbelnde Spione für die gefährlichen Auslandseinsätze.
http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/hi ... 61951.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Sonntag 2. Dezember 2012, 00:53

Affe greift trotz betäubter Nerven
Ein Affe kann einen Ball greifen, obwohl die Nerven in seinem Arm betäubt sind. US-Wissenschaftler nehmen die elektrischen Signale mit einer Elektrode vom Bewegungszentrum im Gehirn des Tieres ab, übersetzen sie und stimulieren damit Muskeln in seinem Arm.
http://www.golem.de/news/brain-computer ... 91283.html


Insekten als Drohnen
Forscher basteln an fliegenden Mini-Cyborgs
http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 26389.html


Intel will Smartphone mit Gehirn verbinden
Die Grenze zwischen Mensch und mobiler Technik verschwindet bald völlig, sagt der Chiphersteller Intel. "Die Konvergenz schreitet voran und die direkte Verbindung mobiler Technologien mit dem Körper ist der logische nächste Schritt. Unser biologisches Gehirn lässt sich durch ein digitales Gegenstück wie etwa mobile Endgeräte exponentiell erweitern", behaupten Consulter von Booz Allen Hamilton, die für Intel ein entsprechendes Weißbuch erstellt haben. Hirnforscher schütteln allerdings den Kopf und bezeichnen die Vision gegenüber pressetext als "Wunschdenken".
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/a ... 572,112229


Auf dem Weg zum Cyborg?
Die Borg aus Star Trek gehören wahrscheinlich zu den bekanntesten Mischwesen aus lebendigem Organismus und Maschine. Da sie über Gehirn-Implantate vernetzt als Gruppe auftreten, sind sie gleichzeitig das auf die Spitze getriebene Cyborg-Phänomen – Networking sieht hier ganz anders aus und aufwändige Face-To-Face Veranstaltungen sind völlig überflüssig. Auch gemütliches Essen gehen fällt aus, weil sie Mikrochips im Körper haben, die alle Nährstoffe generieren.
http://www.forschungs-blog.de/auf-dem-weg-zum-cyborg/


"Wir bewegen uns vom Hasen- zum Igelprinzip"
Cyborgs und Transhumanisten: Der Stanford-Forscher Roland Benedikter beschäftigt sich damit, wie in Zukunft die Mobilität das Menschsein verändern wird
http://derstandard.at/1342139364603/Wir ... gelprinzip


Künstliches Gewebe mit integrierten Nanosensoren
Wenn das kein Cyborg ist: künstlich gezüchtetes Gewebe, in das Sensoren gleich integriert sind. Das Gewebe wächst um die Nanosensoren, so dass diese das ganze Gewebe durchdringen. Forscher können so Vorgänge im Gewebe beobachten, ohne in dieses eingreifen zu müssen.
http://www.golem.de/news/bioengineering ... 94110.html


Meshworm: unzerstörbarer Robo-Regenwurm mit künstlichen Muskeln
Statt niedlicher Robowelben oder Cyborg-Kätzchen haben Forscher des MIT einen künstlichen Regenwurm erschaffen, der sich durch Kontraktion und Erschlaffen seiner Nickel-Titan-Muskeln vorwärtsbewegt.
http://www.gizmodo.de/2012/08/13/meshwo ... skeln.html


Universität baut Cyborg-Hand

In der Realität sind Roboter bisher eher in Fabrikhallen anzutreffen. In Ausnahmefällen reisen sie auch schon mal zum Mars, um uns Fotos zu schicken. Von ihren Film-Kollegen unterscheiden sie sich gewaltig. Die Forschungsergebnisse einer Universität in Italien könnten dies jedoch bald ändern.
http://www.n-tv.de/wissen/Universitaet- ... 17101.html


Der Künstler und Eyeborg Neil Harbisson ist seit seiner Geburt vollständig farbenblind. Er sieht die Welt monochromatisch, also lediglich in Grautönen.
Ein Implantat mit Sensorzusatz, welcher in etwa so aussieht wie eine Antenne oder das Leselicht vom Kindle, ist wie beim Cyborg mit der Glasbrille fest mit seinem Kopf verbunden.

http://weblogit.net/2012/07/31/komplett ... one-98190/


Verkehrte Netzwelt: Biotechnik: Der Cyborg in uns
Computerarbeit kann grausam sein. Viele Menschen klagen über Rückenschmerzen und steifen Nacken oder leiden unter einem Mausarm. Doch die Hightech-Medizin der Zukunft macht den Anwender fit für stundenlanges Arbeiten an PC, Tablet oder Smartphone. Netzwelt wirft einen Blick in ein Labor voller genialer Bio-Maschinen.

Inhaltsverzeichnis
1 Nie mehr Mausarm, nie mehr Rückenschmerzen
2 Elektronische Kontaktlinsen
3 Interner Nahrungstank für Gamer
4 Steuersystem auf dem Kopf

http://www.netzwelt.de/news/93159-verke ... g-uns.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Dienstag 30. April 2013, 19:37

Bedienung erleichtert Alltag im Haushalt
Knapp zweieinhalb Jahre haben Forscher vom Lehrstuhl für Medieninformatik an der Universität Regensburg gemeinsam mit dem in Nabburg ansässigen Komponentenhersteller emz-Hanauer Grundlagen erarbeitet und eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche für innovative Steuerungssysteme realisiert. Ziel des Forschungsprojekts „moDino“ war die Entwicklung einer Mensch-Maschine-Schnittstelle, die durch ihre Gestaltung die Handhabung von technischen Geräten im Umfeld von Haus und Gebäude deutlich erleichtern sollte.
http://www.wochenblatt.de/bildung/regen ... 383,109652


OLED-Datenbrille lässt sich durch Blickkontakt steuern
Mit virtuellen Datenbrillen soll künftig die reale Welt mit der virtuellen verschmelzen. Mehr noch: Dank der OLED-Datenbrille haben Wissenschaftler ein System entwickelt, in der Anzeige und Kamera vereint sind.
http://www.elektronikpraxis.vogel.de/op ... es/364086/


Schach den Gehirnströmen
Seit gut 10 Jahren widmet sich die Forschungsgruppe Maschinelles Lernen der TU Berlin der Aufgabe, menschliche Hirnströme in Anweisungen für Computer zu übersetzen. So bedienten die Forscher mit Hilfe des "Berlin Brain-Computer Interface" BBCI schon einen Flipper oder brachten ein Auto zum Stehen, alles durch die reine Kraft der Denkens.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 82250.html


Mensch-Maschine-Schnittstelle: Interagieren über schwebende Kugel
Tastatur war gestern - immer häufiger bedienen wir Computer und Maschinen über Touchscreens. Und viele Spiele machen erst mit der Gestensteuerung richtig Spaß. Ein MIT-Forscher will nun eine schwebende Kugel zur Mensch-Maschine-Interaktion nutzen.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 34504.html

http://de.engadget.com/2012/06/04/zeron ... ittstelle/


Vom Golem zum Googlem
Das Internet hat uns die Welt in bisher ungekannter Weise verfügbar gemacht. Mit seiner Nutzung sind wir indes selbst verfügbar geworden. Unsere Spuren finden ihren Weg in Datenzentren, wo aufgrund unserer Such-Präferenzen unser Zugriff aufs Netz formatiert wird. Werden wir bald selber ein Teil der Maschine sein?
http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/ue ... 1.17219430
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 1. Mai 2013, 21:35

Mensch-Maschine in Dessau
Eine große Wand aus verschiedenfarbig leuchtenden Plastikboxen, angeschlossen an einen Steuerrechner, der Eingangssignale aus verschiedenen Quellen verarbeitet: So versucht der Chaos Computer Club Mannheim darzustellen, wie Computer menschliche Eingaben wahrnehmen. Das Projekt nennt sich FullCircle und ist zu bewundern auf dem Farbfest in Dessau, das am 31. August und 1. September stattfindet.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 96257.html


Die Moral der Maschinen
http://www.inside-it.ch/articles/30517


Auswirkungen verbesserter Ergonomie von RFID-Produkten
Seit über sechzig Jahren entwickelt das Unternehmen Sick intelligente Sensoren zur Automatisierung der Wertschöpfung in zahlreichen Branchen. Aber nicht immer werden derartige Sensoren nur in vollautomatischen Anlagen verwendet, sodass die Produkte häufig auch zum Bindeglied zwischen Mensch und Technik werden. Damit wird die Produktergonomie als die Wissenschaft von der Gesetzmäßigkeit menschlicher Arbeit immer wichtiger - auch bei der Entwicklung von Sensoren.
http://www.rfid-im-blick.de/20121126191 ... ukten.html


Mensch wird Maschine
Wie lange unterscheiden wir uns noch vom Computer?
http://www.zeit.de/2012/27/Mensch-Masch ... idisierung
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 1. Mai 2013, 22:16

Manuskript: Takten bis zum Kollaps
Der zentrale Anspruch von Politik und Industrie ist "Wachstum" - also immer mehr und immer schneller. Wohin jene Dauerbeschleunigung führen könnte, zeigt diese Sendung am Beispiel von Maschinen und Computern, der Verkehrsinfrastruktur und des Menschen.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/1952831/


Finaler Rhythmus
Unser Leben wird immer schneller, als würde uns ein Taktstock treiben. Mit daran Schuld sind Maschinen, die uns takten. Immer mehr Forscher beschäftigen sich mit dieser Beschleunigung - und dies sind keine Esoteriker, sondern Naturwissenschaftler.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1957883/


Wir basteln uns eine Zukunftsprognose
Es gibt für die nahe Zukunft, für das Jahr 2013, technologisch betrachtet nur gute Nachrichten: Alles wird anders, und alles bleibt sich gleich.
Der Mensch. Sitzt inmitten blinkender Gadgets und summender Rechner, hilflos und überfordert, und hält sich doch für den Mittelpunkt des Universums, für die Krone der Schöpfung. Was ist der Mensch? Unfähig, mehr als drei Telefonnummern dauerhaft im Kopf zu behalten, macht er sich doch selbst zum Massstab, wenn es darum geht, die Leistung von Computern zu beurteilen.
http://www.nzz.ch/aktuell/digital/wir-b ... 1.17909896
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Freitag 31. Januar 2014, 20:04

Leben als Cyborg
Ein Roboteranzug für Behinderte, kabellose Herzschrittmacher, Netzhaut-Prothesen für Blinde – in Davos stehen die "Technology Pioneers 2014" fest
http://www.welt.de/print/die_welt/wisse ... yborg.html


Sie sind unter uns
Cyborgs kennen wir aus Science-Fiction-Filmen als Kreaturen mit übermenschlichen Fähigkeiten und gefährlichen Kräften. Von wegen. In Wirklichkeit leben wir friedlich mit ihnen zusammen
http://www.helmholtz.de/artikel/sie-sin ... -uns-2242/


Belgier integrieren LCD-Display in Kontaktlinse
Wissenschaftlern des Zentrums für Mikrosystemtechnik an der belgischen Universität Gent ist es gelungen, ein flexibles LCD-Display in eine Kontaktlinse zu integrieren. Dies sei ein erster Schritt hin zu einer vollständig elektronischen Kontaktlinse mit einer breiten Palette von medizinischen und kosmetischen Anwendungen, so die Forscher in einer Mitteilung.
http://www.krone.at/Wissen/Belgier_inte ... ory-343401


Künstliche Cyborg-Retina hilft partiell Erblindeten
http://www.weblogit.net/2013/02/15/kuns ... ete-55266/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Freitag 31. Januar 2014, 20:06

Wenn der Maschinen-Mensch die Natur übertrumpft
Technik brachte den Menschen bis zum Mond, doch sein Körper blieb dabei unverändert – bisher. Moderne Prothesen und Implantate werden das ändern: Sie lassen Behinderte und Gesunde über sich selbst hinauswachsen.
http://www.wiwo.de/technologie/forschun ... 50856.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Dienstag 4. März 2014, 20:46

Wearables zwischen Hype und Business
Im Gesundheitswesen sind die elektronischen Begleiter bereits angekommen. Doch das ist erst der Anfang: Es gibt jede Menge Profi-Anwendungen für die körpernahen Geräte.
http://www.computerwoche.de/a/wearables ... ss,2555289





Auf dem Weg zum Mischwesen
Forscher entwickeln fühlende Prothesen und Geräte zur Gedankensteuerung. Sie revolutionieren die Art, wie wir mit Maschinen interagieren. Wir bekommen neue Sinne – und erweitern unsere Fähigkeiten.
http://www.heise.de/tr/artikel/Auf-dem- ... 21975.html


Generation Cyborg: Ältere offen für Chip-Implantate
Die Forschung nach Chips, die in den Körper implantiert werden, die Gesundheit überwachen und im Zweifelsfall auch eingreifen, läuft auf Hochtouren - und wird vor allem von älteren Menschen begrüßt.
http://winfuture.de/news,80364.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Cyborg / Mensch-Maschine-Schnittstelle

Beitragvon Darksnow » Sonntag 16. März 2014, 21:26

Was da durch die Elektrode rutschte
Welche Information wurde beim Brain-to-Brain-Interface-Versuch mit Ratten ausgetasucht? Der Hirnforscher Prof. John-Dylan Haynes erklärt, was da eigentlich genau über die Elektroden übertragen wurde.
http://www.br.de/radio/bayern2/sendunge ... s-100.html


«Es ist toll, ein Cyborg zu sein»
Halb Mensch, halb Maschine: In seine rechte Augenhöhle kann Rob Spence ein Kamera-Auge einsetzen. Wie sich das anfühlt und wie ein Date darauf reagierte, verrät der Kanadier im Video-Interview.
http://www.20min.ch/wissen/news/story/- ... --23157188


Der Schritt zum Cyborg 1.0
Smartphones haben sich als ständiger Begleiter etabliert. Mit "Google Glasses" erwartet uns Ende 2013 der nächste technische Evolutionsschritt. Erstmals verschmelzen Technik und Anwender miteinander
http://www.kleinezeitung.at/allgemein/m ... -1-0.story


Cyborg-Forschung: Diese Firmen machen die Steuerung per Gehirnwellen möglich
Neuartige Technologien revolutionieren die Interaktion zwischen Mensch und Maschine, das bekannteste Beispiel heißt Google Glass. Noch einen Schritt weiter gehen einige Unternehmen, die Erkenntnisse der Hirnforschung nutzen, um Computer über Gehirnwellen zu steuern. So lassen sich schon jetzt kleine Wunder bewirken.
http://t3n.de/news/cyborg-forschung-die ... en-461482/


Cyborg-Künstler kann Farben hören
Der in Spanien lebende Künstler Neil Harbisson hat sich einen Sensor implantiert und sieht sich als erstes Mischwesen aus Organismus und Maschine. Auf der re:publica-Konferenz in Berlin begeisterte er das Publikum.
http://www.horizont.at/home/detail/cybo ... oeren.html
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5236
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Sonntag 16. März 2014, 21:26


Forenking.de
 

Vorherige

Zurück zu Artverwandte Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Foren Hosting © 2007-2019 by Forenking.de | Impressum dieses Forums | Datenschutz