Chips und wie man sie deaktiviert!

Was hast du für Erfahrung unter Abschirmenden Materialien gemacht und was würdest du empfehlen?
Hast du ein Baldachin? Warst du schon mal in einem Bunker, oder in einem Faradayschen Käfig?

Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon MingaManga » Donnerstag 24. November 2011, 15:21

Ein leidiges Problem, das wohl fast alle Menschen zu beklagen haben. Nun, wie deaktiviert man sie?

Mit Neodymmagneten mind. 6kg Tragkraft. Man gucke z.B. hier: www.supermagnete.de

Auch andere Magnete sind zwar brauchbar, jedoch gilt desto stärker das Magnet desto schneller deaktiviert man den Chip. Manchmal genügen 10 Min. meist aber mehr, bis zu 2 Std., mehrmals.
Gibt manchmal Töne, oder auch ein "brickeln" unter der Haut, wenn man auf dem Chip ist.

Wo findet man sie meist?

Am Hinterkopf, Stirn, Schläfen, Handgelenke, Knie, usw.

Wie werden die Chips installiert?

Operationen oder wie mir und anderen schon passierte: Geziehlte Schüsse aus der Ferne! Man spührt nur einen kleinen Stich, genau so wie wenn ein Insekt einen sticht!

Liebe Grüße

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon Darksnow » Freitag 25. November 2011, 04:26




Auch eine gute und einfache Methode, aber ich mach es ehr gesagt denen nicht so leicht den wichtigsten beweis zu löschen polizei(
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon infralight » Mittwoch 8. Februar 2012, 09:02

was hilft gegen titan-chips, da sie nach meines wissens nicht magnetisch sind. ich habe die vermutung, das man mir eine passive ultraschallwanze per flüssigkeit verabreicht hat, die entweder im magen liegt oder in der harnröhre. der chip ist ca. 2-3mm² klein und ist hellgrau, ich sah das ding zwar beim ansetzen des glases, konnte aber wegen der gekonnten ablenkung durch ein gespräch nicht schnell genug reagieren. diese wanze muss immer von außen beschossen werden, damit sie daten sendet, nicht ausgeschieden wird und ich auch damit gefoltert werde. denn die täter wollen eine schwächung erreichen bzw. ein geständnis erpressen, da über mobbing eine pädophilie bzw. eine kriminalisierung mit minderj. geschehen soll.

Ave
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon MingaManga » Mittwoch 8. Februar 2012, 16:47

Folgenden Text solltet ihr alle mal lesen!

http://www.cb-forum.com/Forum/index.php/topic,51.0.html

und noch ein Text - teilweise etwas Eso dabei, aber auch viele interessante Informationen:

http://www.cb-forum.com/Forum/index.php ... 223.0.html

@ Christina

Kann dir leider nicht antworten privat, wurde von dir deaktiviert...

Liebe Grüße

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Mittwoch 8. Februar 2012, 16:47


Forenking.de
 

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 8. Februar 2012, 23:36

Danke für die Infos.

Muss mal gucken und dich besuchen, oder wo anders mal nach so nen Orgon Teil gucken.

Ich kenne es als Türkischen Schmuck aus dem Dönerladen, aber wer weiß was solch Glas Zeugs alles gegen Mikrowellen machen kann.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon MingaManga » Donnerstag 9. Februar 2012, 00:10

Hallo,

250g Orgonit nimmt es locker mit einem AKW auf! Dank Zucker als Harz kann man aber mit 15 Euro 4 CB´s bauen, ca. 4 kg. Damit kann man ganze Städte "wandeln", gemütlich von den eigenen 4 Wänden aus. So ein CB hat ca. 50 km Reichweite, da entwischt nix und niemand!

Liebe Grüße

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. April 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon Darksnow » Donnerstag 9. Februar 2012, 00:14

Ist Zucker so gut? Ich dachte ehr Salz, wie bei den Uran Lagern in Kali Schächten, oder Schwefel Kristalle, wobei letzteres ziemlich gefährlich sein kann.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Chips und wie man sie deaktiviert!

Beitragvon infralight » Donnerstag 9. Februar 2012, 10:16

Hallo,

hier noch eine gute infoquelle, in der auch einiges beschrieben ist, was mich betrifft:
schliesslich soll ich wie ein hund trainiert und abgerichtet werden, da auch ultraschallbesendung als belohnung und bestrafung eingesetzt wird.

http://www.orgonit-world.de/forum/viewt ... f=16&t=242

gruß
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Donnerstag 9. Februar 2012, 10:16


Forenking.de
 


Zurück zu Abschirmerfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Foren Hosting © 2007-2018 by Forenking.de | Impressum dieses Forums | Datenschutz