Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Was hast du für Erfahrung unter Abschirmenden Materialien gemacht und was würdest du empfehlen?
Hast du ein Baldachin? Warst du schon mal in einem Bunker, oder in einem Faradayschen Käfig?

Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Sonntag 21. Februar 2010, 22:19

Ich denke mal den meisten Elektrofolteropfern wird wie mir zu oft das Geld fehlen um sich überteuerte Abschirmmaterialien gegen EMS leisten zu können.
Nach meinen Informationen braucht man schon ein paar Tausend Euro um sich was vernünftiges in diesem Bereich bei Händlern zu kaufen, wobei man ja auch da aufpassen muss wo man kauft!

Bevor ich an Kupfergewebe kam, suchte ich nach allem was mir in der Not helfen könnte und stieß dabei auf Elektrozaun für Tierweiden. Für Städter wird dies schon fremd klingen, aber selbst als Dörfler kam mir diese Idee sehr spät.

Ein Rolle Elektrozaun mit 500m - 1000m ist nicht alzu teuer und bringt einen sehr guten Effekt, besonders wenn es noch in Schwingung kommt. (Hat noch jemand alte Kassetten Recorder, oder Walkman 's? Lach :-) )

So sieht das aus: Bild

Ich fing auch in meinem Elternhaus damit an an, an einer Schrägen Wand in meinem Zimmer, mit Isolierband auf abgeklebte Putzschienen in einem Rechteck dort an zu bringen
und das Elektrozaundraht durch jedes Loch zu fädeln,
aber habe es dank Auszug in meine eigene Wohnung nicht geschafft dies gänzlich fertig zu bekommen.
Und da ich aus dieser Wohnung auch wieder heraus will, mir auch die Kraft dafür genommen wird, baue ich mir hier so etwas auch nicht zurecht!

Als ich das Elektrozaundraht einfädelte und das Draht beim hantieren damit über meine Körper hin und her schwang, lösten sich andauernt die auf mich gerichteten EM Strahlenlaser.
Das die Laser von mir abgelenkt wurden ergab mehrere Resultate.
Und zwar:

- schoss mir wieder der Rotz aus der Nase!

- Die Stelle wo der Laser gerade fixiert war (Brustkorb) reizte (brannte) schlagartig stark und unter der Haut machten sich Schmerzen bemerkbar, von der ständigen Reizung.
Durch ständige Reizung spürt man Schmerz ja nicht mehr!
Ich hatte dann auch einige Tage Muskelkater in meinem Brustkorb, obwohl ich mich dementsprechend nicht bewegte.
Und ich weiß sehr gut was Muskelkater ist!

- Die Gespräche die auf mich ausgewirkt wurden oder waren sofort nicht mehr hörbar.

Die Laser wurden also durch das Schwingende Draht abgelenkt, aber die Fernfunker die diese Laser auf mich auswirken, wollten natürlich nicht, das ihre Laser von mir abweichen und schossen deshalb erst recht stärker auf mich ein. Davon bekam ich dann Kopf- und Körperstiche zu spüren!
Weswegen dieser Draht wie beschrieben angebracht werden muss und evtl. noch eine andere Metal Schicht über Spray, wie auch Abschirmfarben vor oder nach dem Weidezaundraht aufgebracht werden sollte.


Man kann den Weide Zaun Draht auch sehr gut mit bunter Watte tarnen.

Watte darauf fängt sogar den E-Smog besser auf.



Das besonder an diesen Draht ist das es nach einigen cm sich Überkreuzt! Wie auch nur aus Stahl ist (Magnetisch) und mit Zink überzogen. Wie ein Erdungsband im Erdboden von 1,5m um ein haus. Als Blitzableiter! mh(
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Erdungspunkt

Beitragvon Darksnow » Samstag 12. Juni 2010, 03:16

Ich habe mir überlegt, was ich denke auch sehr gut klappen wird und ich selber auch noch tun werde ist:

Einen Kupferblock von ein paar Kilo zu kaufen (Ebay hat da ausreichend Auswahl), diesen mit einem Erdungsdraht zu verbinden, an eine Erdung zu klemmen und dann den Kupferblock, oder Blöcke so in den Wohnraum zu stellen, zum Beispiel am Fernseher (Röhre!), Pc, Stromverteiler, um damit den überflüssigen Elektrosmog aufzufangen und aus der Wohnluft abzuleiten. Denn denkt daran, das die Terroristen den Elektrosmog als Leitungsbahn (Träger) benutzen um noch Aggressiver auf eich einzuwirken!

Ihr könnt diese Blöcke auch leicht schmücken und somit tarnen, damit es den Besuchern nicht gleich ins Auge fällt.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Schlafmatratze

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 16. Juni 2010, 18:46

Ich habe ganz vergessen zu erwähnen das ihr auf keinen Fall Federkernmatratzen zum schlafen nutzen solltet.

Die Federn laden sich sehr schnell auch ohne Äußerliche Einflüsse Elektromagnetisch auf und fördern somit in keinsten Falle die Schlafregeneration. Wundert mich das die Dinger überhaupt noch verkauft werden dürfen so schädlich sie doch für den Biologischen Körper schon sind.

Versucht euch Schaumstoffmatratzen zuzulegen, da kann nichts schief gehen und ihr werdet sehen morgens besser aus dem Bett zu kommen.

Das Problem ist auch das die "Metall" Federn nicht mit einander verbunden sind meist. Zumind. bei den neueren Varianten und deshalb es sehr schwer bis überhaupt nicht möglich ist diese über eine Erdung zu entladen, da sie außerdem immer unter Spannung stehen und in der Art Magnetspuhle gleich kommen.




Nachtrag: Ein Video von mir beschreibt im zweiten (Seite 2) nachfolgendem Thema, wie ihr eine Federkernmatratze erdet um euch zu schirmen, oder eurer Gesundheit vor Krebs, Zuckerkrankheit, Neurodermitis, bei Kindern selbst Sprachstörungen etwas vor zu sorgen/ Gutes zu tun könnt!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Led's

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 16. Juni 2010, 19:07

Von Anfang an nervten mich die Täter schon damit "Wir benutzen Led#s", womit sie mich sehr verwirrten und ich bis dahin nicht mal wusste was Led's überhaupt sind.

Ich probierte sie das erste mal in dem zweiten Aufenthalt der Psychiatrie aus, als man ständig mein linken Oberschenkel und rechten Fuß nach Plan traktierte, bis ich schon blaue Aterienrisse bekam. Ich klebte mir dabei um meine Nerven zu behalten dabei einzelne Infrarot Led's an diese Körperstellen, oder auch normale Spulenleds.

Dies gab einen sehr guten Effekt, das die auf diese Stellengesetzten EM Pulslaser andauernt absprangen, wenn ich mich dann bewegte. Es hinterließ meistens einen brennenden Reiz unter der Haut, aber ich war die traktion und das Stechen sofort los.

Sieht so aus als ob diese Laserchen sich absolut nicht mit Glühbirnen und Led's verstehen :mrgreen:

Also Leute kauft euch eine Packung und probiert es aus, oder bastelt euch doch daraus eine Abschirmung. Seit einfallsreich und behaltet die Nerven. Ich weiß wie anstrengend es ist noch etwas konzentriertes zu tun wenn man gefolltert wird.

Für alle die wegen dem Lebenspartner keine Chance haben sich richtig zu schirmen. So könnt ihr Kreativ Schmuck basteln was niemanden Augenscheinlich stört! :roll:



Nachtrag: Nachfolgender Beitrag beschreibt genaueres!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Abschirmen mit Kupferspray

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 30. Juni 2010, 21:10

Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Bastelidee und Dekoration als Abschirmung!

Beitragvon Darksnow » Samstag 3. Juli 2010, 04:36

Ich wurde von Minga Manga aufmerksam gemacht einen Türvorhang als Beispiel Großflächig zu basteln, der durch immerwährende Bewegung die Mikrowellenlaser reflektiert, absorbiert und ablenkt, also fast genauso wie beim Weidezaundraht weiter oben.

Hier mal ein Beispielvideo:



Diese sind natürlich gekauft worden und man sieht das da auch ein Vorhang gänzlich aus Aluminium wie ich denke besteht, was wohl auch ein gutes Resultat bringen sollte. Es muss aber geerdet sein, das ist sehr wichtig. Durch das Erden kann der im Metal aufgenommene Strom abfließen, staut sich nicht und ergibt kein Magnetfeld, was sich negativ auf die Abschirmung auswirkt. Außerdem bewirkt die Erdung einen kühlenden Effekt auf das Metall und sorgt dadurch das die Mikrowellenstrahlung besser reflektiert wird. Bei den riesiegen Teleskopen der Nasa und so werden die Chrom Spiegel auch zusätzlich mit Stickstoff gekühlt um einen besseren Reflekt Effekt herbeizuführen!

Man kann sich solch einen Vorhang aber natürlich auch selbst basteln. ich bestelle auch gerade bei Ebay 280m Silberdraht mit Kupferkern für gerade mal 8€ mit Versand. Da gibt es auch wie in Bastelläden Schmuckkugeln, aus Kupfer und Silber, was nicht all zu teuer ist.
Muss man nur etwas Zeit investieren und man kann sich solch ein Schmuckstück selber basteln und tüfteln.
Das schöne daran ist natürlich auch das es als Deko zählt und nicht so aussieht als wohne hier ein Irrer, fals man öfters Besuch bekommt.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 11. August 2010, 19:58

So, ich habe schon seit längerem Körperschallboxen gekauft, sie aber bis heute nicht ausprobiert!
Da ich besuch von Michael habe, habe ich auch mal wieder mehr Elan mich gegen die ständige Folter zu wehren um diese Menschen die aus Spaß qälen zu bestrafen, oder ehr bestrafen zu lassen.

Ich habe jetzt eine Körperschall Box angeschlossen und auf meinem Sessel liegen, was sehr gute Resultate bringt. Ich werde die Box noch in den Sessel einbauen, wo sie nicht stört, aber ich mache mir trotzdem etwas Sorgen weil sie halt auch über Elektrizität funktioniert und gewissermaßen auch das Übel mit sich bringt ein eigenes Elektromagnetisches Feld auszustoßen.

Trotzdem, man traktiert mir wenn ich etwas für meine Freiheit tue oder man mich (Amnesie) anderweitig unterbinden will immer wieder im Unterleib was durch die Arterienpulsungen und Sehnenbereich (Schließmuskel) nicht sehr schwer ist anzuvisieren. Das selbe Schema wenden sie auch bei anderen E-Folteropfern an wie zB. bei mindcontrollopfer.
Jetzt da mein ganzer Sessel vibriert, kommen sie auch nicht mehr an meinen Schließmuskel so leicht heran, was mir gerade sehr gut tut.

Körperschallboxen gibt es sehr billig bei Ebay für unter 10€ und sind ja auch für den Sitzbereich von Autos ausgelegt!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 4. Mai 2011, 17:58

Hier kann ich gutes Alugewebe bei EBAY empfehlen. Ich selber benutze es auch wovon ich erst einmal keine Videos mehr machen kann da meine Cam gestohlen wurde. Tjaja so machen die das....


Auf jedenfall ist das Alugewebe ein guter Schutz gegen die Einstrahlenden Mikrowellen. Aber man muss das Gewebe mit Kupfer- Silberdraht überspannen und an die Erdung schließen. Um an die Steckdosenerdung zu gehen gibt es extra Stecker, die ich mir auch selber aus alten Stecker bastle.

Wer einen Erdungsstecker benötigt frage mich doch bitte an.


Aluminiumgewebe,Alugaze,Gaze,Aluminiumgitter 1,2x15m
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 314wt_1055
Dateianhänge
!B7d)2qw!2k~$(KGrHqZ,!lMEy+jCyKklBM0R(Tt(Fg~~_12.JPG
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 4. Mai 2011, 18:03

Das hier ist der Knaller unter den Abschirmmaterialien. (Mikrowellen Abschirmung)

Eine Original Schutzbrille gegen Mikrowellen und Radar. Das witzige daran ist, sie schützt wirklich :mrgreen:

Naja diese Terroristen schießen einfach zu gerne in die Augen, als das man denen nur einen Schuss davon wortwörtlich gönnt ;)


Unbedingt zulegen solange es diese noch gibt.

Schutzbrille Drahtgewebe EN 1731
Radar, Mikrowellen, Waldarbeiten
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... _500wt_840
Dateianhänge
A_pix_80142139861292224689.25432400.jpg
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Mittwoch 11. Mai 2011, 16:58

Led Beleuchtung im Kinderzimmer?
Auch Diskussionen um Elektrosmog erübrigen sich bei der Led Beleuchtung.
http://www.supashop.ch/news/artikel/led ... er/101660/

Bei der Verkabelung mache ich mir aber trotzdem Sorgen um Elektrosmog.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Sonntag 14. August 2011, 06:34

Hier dies kann man in unserem Fall sehr gut einsetzen um die Strahlung in den Wohnräumen zu reduzieren und bestehende Strahlenquellen "Kabel" sicher abschirmen.

Die Erdung sollte man aber auch hier nicht vergessen.

Besonders bei Sound Anlagen ist es sehr wichtig diese Abzuschirmen. Man denkt es nicht aber selbst solch kleine Stromquellen tragen einiges zum Elektrosmog bei.


ABSCHIRM-GEFLECHTSSCHLAUCH
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 282wt_1139
Dateianhänge
55101_003za.jpg
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Nochmal zur Magnetabschirmung

Beitragvon Darksnow » Dienstag 13. Dezember 2011, 03:01

Hier ein paar verständliche Videos wie man mit Magneten und Stahlplatten sich gegen Strahlung schützen kann.



Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Abschirmen/Entmagnetisieren mit blanken Draht

Beitragvon Darksnow » Dienstag 13. Dezember 2011, 03:04

Man nimm ein blankes Draht, lege es über den Boden damit man es beim vorübergehen berührt. Das Draht musst du mit einem Ende an die Hauserdung binden.


Draht gespannt aufhängen und bei Angriffen zupfen, das lenkt die Laser ab und die Terroristen sind schnell genervt und hauen ab.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Dienstag 13. Dezember 2011, 03:04


Forenking.de
 

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Dienstag 20. Dezember 2011, 21:49

Zink überzeugt durch sehr gute Abschirmeigenschaften
http://www.deaf-deaf.de/?p=161472


Also Zinkspray ist eine gute alternative und nutzte ich selbst auch eine Zeitlang an meinen Unterhemden. Besser als gar nichts. Ich empfehle aber ehr die Wände damit zu besprühen.

Für Kleidung ist immer noch Kupferspray von Würth sehr gut. Das wäscht sich nur teilweise heraus und sieht hinterher wie Blut befleckt aus.

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Armband/ Anti-Static/ Entmagnetisieren

Beitragvon Darksnow » Montag 26. Dezember 2011, 08:43

Solche Armbänder sind sehr zu empfehlen und kosten häufig keine 5 Euro über Ebay.

Das wir den ganzen Tag mit Ionen/ Mikrowellen bombadiert werden, verbrannt werden. Speichern unsere Zellen, Schleimhäute und Muskeln die aufgenommene Elektrizität.

Das tut man uns Zielpersonen bewusst an, damit wir leichter zu reizen sind.

Jeder hat bestimmt schon mal was von statischen Aufladungen durch Reibung bestimmter Stoffe wie Polyester gehört. das kommt dem ganz nahe, nur das man uns einer Strahlung aussetzt.

Oft hilft um sich zu entlade ein kurzer Handgriff an die Hauserdung, oder mit der Erdung verbundene Metalle.

Aber wenn man bestimmte Plätze zu sitzen hat, ist meist nichts anderes in der Nähe außer der Heizung, weswegen ich solch ein Armband empfehle.

Ihr werdet sehen, euch wird es damit viel besser gehen und euer Körper ist nicht mehr ständig überreizt.

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Montag 26. Dezember 2011, 09:44

ewifoam Strahlenschutzmatte Rayflex 2,2mm, 1x25m, 25qm
http://cgi.ebay.de/ewifoam-Strahlenschu ... 3a62a8e158

Bild


Diese Lamminatunterlage gegen Elektrosmog und für die Wärmedämmung kann ich nur empfehlen. Ich lege gerade mein Kinderzimmer im Elternhaus damit aus, aber nicht unter dem Lamminat sondern an den Wänden und der Decke. Sieht etwas nach NASA Atmosphäre aus. Es hat über der Aluschicht nocheinmal eine dünne schicht Folie, weshalb es sehr gut spiegelt, also reflektiert. Man kann auch sehr gut auf dem Bild erkennen das eine Aluüberlappung dabei ist und somit Nahtlos abschirmen tut. Nur beim Erden mss man etwas improvisieren. Ich habe an den Überlappungen Silberdraht hindurchgefädelt. Silber deshalb weil es anziehender ist als Alu und somit die Energie besser auf die Erdung ableitet.

Die Rollen hatte ich nun seid etwa einem Jahr schon rumstehen und musste jetzt sehen das es sogar um etwa 20 Euro heruntergesetzt ist und man über den neuen Preis sogar noch verhandeln kann.

Wie gesagt wer etwas Geld übrig hat sollte zuschlagen.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Magnetabschirmung/ Stahlbandmaß / Stahlbandmass

Beitragvon Darksnow » Montag 26. Dezember 2011, 09:58

Da muss ich mich an die Fehler der neuen Rechtschreibreform seid 10 Jahren wohl gewöhnen mistding(


Ich habe dies noch nicht all zu sehr im Komplettschirmbereich getestet, aber konnte positiv feststellen, das wenn ich Stahlmaßband um mich positioniere oder schwinge, diese feinen Laser von mir in Distanz abblocken, verwirren kann.

Ich kenne mich in Magnetabschirmung auch nur rein theoretisch aus, was die oberen Videos zeigen.
Aber weil der Stahl längs, so in fast einem U gebogen ist hat es eine Magnetische Wirkung und blockt sogar die Laser zu hundert Prozent / 100% ab.

Es reicht also eines davon wenn man sich in Not helfen muss.
Oder man hängt vermehrt welche auf, wovon ich aber abrate.
Weil ohne Rechnung man den Laser über einzelne freie Quadranten sehr hart in, durch, -euch hindurch fallen lässt. Dies also auch mit Schmerzen verbunden ist.

Deswegen reicht einer, wenn man sich in dieser Mathematik nicht mehr versteht. Und wenn ich das schon nicht mehr kann, mein Unterbewusstsein dazu nicht mehr nutzen kann, glaube ich auch nicht das dies andere unter ständigen Beschuss schaffen.


Legt euch einfach einen zu!


Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

LED / Led zur Ablenkung der Laser

Beitragvon Darksnow » Montag 26. Dezember 2011, 10:48

Es ist lange her das ich eine Led benutzt habe. Aber als ich noch fast nichts unwissentlich über Abschirmung und Blockung dieser Laser wusste, soweit ich dazu noch fähig war, half mir eine einzelne Led sehr.
Da war ich in der Psychiatrie.
Kurz vorher bestellte ich mir diese da ich danach im Netz mich erkundigte.

Man traktierte in der Psychiatrie, den zweiten Aufenthalt, immer bestimmte Stellen, wie meine Oberschenkel und Füße um mich damit zu quälen und besonders die Zeit zu nehmen klar denken zu können.
Ich durfte sogar jemanden helfen der starke Probleme hatte, aber diese hier haben mich den Tag sosehr verbrannt das ich mich entschuldigen musste nichts tun zu können um diese etwas Lebensraum zu geben. Das tut mir heute noch weh.

Man traktierte mir also einzelne Stellen, weshalb ich dann eine Led, weiß nicht mehr wie es dazu kam das ich dabei hatte, auf diese Stellen mit Klebeband klebte.
Wohl beschäftigten sich die Terroristen in dieser Zeit kaum mit mir und ließen den Laser einfach im Abstand auf einen Arterien Puls einfach traktieren während sie einen Ablauf von Dingen über Knochenschall nebenher laufen ließen, oder einfach um sich abzulenken auf mich einredeten.

Es war sehr schlimm für mich, auch andere Dinge.. worüber ich heute noch nicht reden kann, die ich erleben musste.


Diese Led, ich habe ein Bild angefügt bestehen aus zwei kontakten. Und die Laser werden von diesen kontakten förmlich angezogen.
Wer also bastel Ideen hat, der sollte sich Led's zulegen und über die Fläche verteilen.


Bild

Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Glasfaser / Kohlefaser / Carbon zum abschirmen gegen Strahlu

Beitragvon Darksnow » Dienstag 27. Dezember 2011, 22:09

Durch frühere Nachforschungen weiß ich das Carbon / Kohlefasern sehr gut gegen Strahlungen schirmen. Selbst der alte NVA Strahlenschutzanzug, oder auch der alte aus Österreich den ich mir mal zulegte ist Kohlefaser und Glasfaser mit eingearbeitet.

Neuerdings stellt jemand günstige Bettwäsche mit Kohlefaser "Antistatic" aus, was ich nur empfehlen kann. Leider ohne Erdung, aber trotzdem wirkungsvoll für einen gesunden Schlaf.

Bild

Eine gute Preisalternative gegen über 300 Euro teure Bettwäsche, die aber geerdet werden kann.

http://www.ebay.de/itm/220871887526?ssP ... 713wt_1139



Hier noch Bilder wie Kohlefaser und Carbon aussehen.
Glasfaser schützt auch (letztes Bild)
Diese Fasern sind aber besser als Dämmung an, zwischen Metallschirmungen zu verwenden.

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild


Vielleicht iegts ja mal irgendwo rum coolbaby(
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Strahlenschutzfolie für Kleingeld

Beitragvon Darksnow » Freitag 13. Januar 2012, 01:08

Ok hier das beste des besten in sehr günstigen, billigen Abschirmen gegen Strahlung.

Da sollte jeder zuschlagen der unbedingt Schutz braucht.

Es handelt sich um eine Metallfolie eingepackt in einer Polyesterfolie.
Polyester leitet auch Elektrizität wie bei statischen Aufladungen über Reibung er Kleidung, aber nicht im Stoff sondern darüber.

Ich habe mir einige Folien bestellt und sehr gute Resultate zur Abschirmung und Absorbation gegen Strahlung erhalten, als ich nur eine dieser an das Hauserdungsnetz schloss.

Dabei ist ein Stecker wie auf dem Bild zu sehen. Wenn man einen Hammer, Schraubendreher und eine Zange besitzt, sollte man diesen Stecker aufschrauben und die Metalzapfen die zu der Stromversorgung führt entfernen. Es ist nicht sehr Sicherheitsgefährdend bei normaler Benutzung, weil an den Zapfen kein Kabel angeschlossen ist. Aber da ich von den meisten Opfern weiß wie selber feststellen musste das aufgrund der Bestrahlung eine leichte Überspannung über die Hauseigene Elektroinstallation wirkt, besonders wenn der Bestrahlte Stecker ein und aus steckt, will ich sehr empfehlen dies zu tun.

Wenn nicht fragt bei mir nach und ich schicke euch von mir eine, oder einige Folien Decken zu. Ich entferne dies selbst dann vom Stecker und schicke die vorgesicherten Folien.



http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... Categories



Bild
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Billige oder außergewöhnliche Materialien zum Abschirmen

Beitragvon Darksnow » Montag 30. Januar 2012, 21:24

Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

IR (Infra-Rot) Folie und Bundeswehr Materialien

Beitragvon infralight » Freitag 10. Februar 2012, 21:33

Ave,

ich bin auf etwas gestossen, was man unbedingt mal ausprobieren muss, und zwar ein Anti-Infrarot-Netz der Bundeswehr.
Es soll auch gegen infrarot bzw. laser eine art tarnkleidung geben, die u.a. auch vor radar schützt.

http://bit.Tarnnetz von der Bundewehr. Wurde entfernt, weil nach Überprüfung Test nicht bestanden! (Alt, Schimmel, Klebrig, Abgenutzt)

http://bit.ly/z4cJID IR Folie, sehr gut!
Bild

http://bit.ly/vZvbAw Anti Spionage Anleitung gegen Kamera's.

http://bit.ly/xO1KlF Bundeswehr Tarn Anzug aus reiner Baumwolle.

LG
infra
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Erdung? / Frage

Beitragvon infralight » Freitag 17. Februar 2012, 09:21

Ave,

mal ne frage:
wenn ich einen Elektroweidezaundraht benutzen will als abschrmung, müsste er doch geerdet werden, oder?
und wenn, wie ist die beste erdung in einer 1raum-wohnung, da ich nicht weiss, ob der pen-leiter ausreicht, und was für ein netz (tt-netz o.ä.) diese wohnung hat?

was noch funzen könnte, wäre ein fliegengitter aus engmaschigen alu, s. hier:

Windhager Insektenschutz-Fliegengitter Aluminium-Fliegengitter
http://bit.ly/wUu1az

LG ;)
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Pen Leiter / Eine eigene Erdung einschlagen / Tiefe / NORM

Beitragvon Darksnow » Freitag 17. Februar 2012, 14:54

Beim Pen-Leiter liegst du richtig, der sollte genügen.

Wenn du Rasen unter deinem Fenster hast und eine Alu, Kupfer - Stange kannst du dir auch selbst eine Erdung schlagen, mind. 1,50m tief. Dann wärst du vom Hausnetz weg.


Das Alugewebe kann ich sehr empfehlen. Du musst über die Fläche aber noch Kupfer - Messingdraht anliegend durchfädeln und solch ein Erdungsband anbringen http://shop.biologa.de/index.php?page=product&info=124
An das Erdungsband hängst du dann den Nullpunkt ;-)

Edelstahlgewebe ist immernoch das beste zu Reflektion und Absorbation find ich.

Schaue dir zu Erdung noch mein Video hier über den letzten Beiträgen an.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5231
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Walz Blei

Beitragvon infralight » Montag 20. Februar 2012, 11:24

Ave,

ich habe noch eine relativ preisgünstige variante von absoluter abschirmung gefunden:
walzblei folie selbstklebend, da kommt bestimmt nichts mehr durch, weil alles geschirmt wird, selbst schall und laser.
http://www.lwph.de/shop/product_info.ph ... cts_id=553

LG



Bild
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Montag 20. Februar 2012, 11:24


Forenking.de
 

Nächste

Zurück zu Abschirmerfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Foren Hosting © 2007-2018 by Forenking.de | Impressum dieses Forums | Datenschutz