Seite 1 von 1

Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Mo 3. Mär 2014, 15:08
von Fletscher
Huhu
Das was wir alle kennen :
Stalking ,vor die Haustür k......(Traurig aber wahr : Auch für solche Armseligkeiten sind sich die Täter nicht zu schade!)Rufmord , Zerstörung von Eigentum , Nachbarschafts-und Lärmterror (Bin 5 mal umgezogen ,ohne Effekt > Am nächsten Wohnort geht's weiter!) ,Besndung ,Schmerzen ,Schlafentzug
Das alles bekanntlich über Jahre!!
Eine Chance auf Ermittlungsverfahren scheitert an fehlender Glaubwürdigkeit und daran das uns Opfern handfeste Beweise fehlen
Wir können nur versuchen über unsere Situation aufzuklären und darauf hoffen das mal ein Whistleblower Angaben zu der bei uns eingesetzten Technik macht

Verfasst: Mo 3. Mär 2014, 15:08
von Anzeige

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Di 4. Mär 2014, 20:38
von Darksnow
Hallo Fletscher,

schützt du dich wenigstens etwas?

Hast du schon mal versucht aufs Land zu ziehen, am besten in die oberste Etage?

Benutzt du Handy usw.?

Dazu das man nichts Handfestes hätte, oder es unglaubwürdig sei Das Orbitale Kommunikations Laser existieren muss wohl ein Grund haben.

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 21:15
von Fletscher
Meine Versuche mich mit Aaroniavlies ,schweren Matten ,Metallnetzen ,Graphitfarbe e.t.c-pp. Zu schützen ,waren nicht so wirklichbvon Erfolg gekrönt. Bestenfalls ließ man (=die Täter) mir vorübergehend und für einige Tage die Illusion ,etwas gefunden zu haben was mir hilft :((

Selbst im Flugzeug,auf dem Land (Lüchow) und auf Reisen ins Ausland geht die Besendung weiter. Ich bezweifle auch einen wirksamen Schutz gegen Einstrahlungen die höchstwahrscheinlich über Satellitentechnik gesendet wird
Erstmal muss man konkret wissen wovor und vor exakt welcher Art Strahlung (Mikrowellen , quantenphysikalische W. o.a.) man sich überhaupt schützen soll ,denn danach werden die Materialien und gegebenfalls Netzdurchmesser ausgewählt

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Do 6. Mär 2014, 16:11
von Darksnow
Also bei mir ist es besser geworden seid ich nicht mehr in der Stadt wohne. Hier ist viel Natur was entmagnetisierend wirkt.
Nur ein Handymast in der Umgebung von mehreren Kilometern.

Jegliche Strahlung verstärkt die Laser.

Und dazu schütze ich mich aber mit Tapete und verschiedenen Farben, Laminatdämmung und im Schlafzimmer mit Baldachin.

Als ich angefangen habe meine Wohnräume zu renovieren ging es mir nach und nach immer besser, weil das meiste an Strahlung jetzt entladen wird.


Natürlich kommen die immernoch auf mich ein, aber es tut nicht mehr so weh wie in den vergangenen Jahren.


Ich nehme an es sind Röntgen-Ultraschall Laser, auch genannt (Medizin) Ionenlaser.

Ich war auch schon tief unter der Erde und die waren immer an mir dran. Wie zB.: Berlin U-Bahn.
Damit hatten die kein Problem.


Aber das die sogar im Flugzeug an dir dran geblieben sind ist schon krass, wenn ich bedenke wie sie Elektronische Geräte bei mir beeinflussen können und Glühbirnen, Gläser, Fensterscheiben sprengen.

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Fr 7. Mär 2014, 16:55
von Fletscher
Vielleicht wird aktuell auch schlicht nur eine andere Person für dich eingesetzt. Eine die dich nicht so arg tritzt.
Wir wissen das doch alles nicht ,können nur vermuten .
Bei mir wird's jedenfalls kontinuierlich schlimmer .
Christian Welpen bspw . Ist seid seinem Psychiatrieaufenthalt regelrecht "verschollen".
Niemand weiß was mit ihm passiert ist . Nachdem sich Frau Schunin noch öffentlich für ihn eingesetzt und versucht hat ihn aus der Klinik zu bekommen hat man über und von ihm niemals wieder irgendetwas gehört.
Das gibt mir schon zu denken und macht mir Angst
Auch bei dir im Forum schlagen oft Leute auf ,von denen man nach einigen Posts überhaupt nichts mehr hört.
Wo sind die bzw was ist mit denen passiert
Haben die einfach nur keine Lust mehr zu schreiben oder hat man sie still und leise "eliminiert"??
Da wir von Behörden ,der Be ölkerung und der Justiz keine Hilfe erwarten können ,man uns als Paranooiker und Verrückte einstuft ,sind wir letztlich ohne Schutz
Insbesondere dann ,wenn man sich wie ich nichtmal aus der Anonymität wagt ,(was den Tätern zugute kommt.)
Ist man so mutig wie du und gibt seine vollständigen Namens und Adressdaten im Netz preis ,kann's entweder gut gehen ,oder....man endet wie C.Welp :(

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Sa 8. Mär 2014, 21:07
von Darksnow
Vielleicht hatte Christian auch keine Lust mehr. Mir geht es oft so.
Ich muss aber auch sagen das der Verein nicht so gut ist wie er vorgibt.
Ich selber habe viel Negatives dort mitbekommen und wurde dabei auch verstärkt gefoltert.

Seid ich den Kontakt abgebrochen hatte, wurde es mit der Zeit besser.


Ja viele kommen schreiben (Auch viel Unsinn) und sind wieder weg.
Einigen habe ich sogar mit Abschirmung kostenlos geholfen und dann haben sie sich nie wieder gemeldet.
Das stört mich aber nicht sehr, mich stört es ehr wenn jemand hilfe braucht, aber sich nicht helfen lassen will. Da denke ich irgendwas stimmt da nicht, besonders wenn komische Dinge geschrieben werden.

Ich kann mich auch nicht mit jedems Privatleben beschäftigen, sonst werd ich selbst noch bekloppt.

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: So 9. Mär 2014, 11:22
von Fletscher
Ich selber habe viel Negatives im Verein mitbekommen und wurde während dieser Zeit auch verstärkt gefoltert

Daran sieht man aber erstmal das du dich trotz deiner Abschirmmassnahmen auch nur in engen Grenzen zu schützen vermagst !
Seid ich den Kontakt (zu Schunins Verein) abgebrochen habe ,wurde das mit der Zeit besser

Das hängt sicher eher damit zusammen das die Täter die Opfer voreinander isolieren wollen. Kontakte werden korrumpiert oder nach Möglichkeit auch zer/gestört, Emailtexte verändert und damit absichtlich Streit provoziert .
Darum finde ich öffentliches Schreiben in einem Forum ,einer Websize oder einem Blog auch sinnvoller. Man kann im Anschliss zu jedem Zeitpunkt nochmal seinen Text kontrollieren und sieht sofort wenn die Täter irgendetwas verändern .
Bei mir werden bspw .bei jedem Beitrag nachträglich massenhaft Rechtschreibfehler eingebaut. Ich verbesser sie so gut ich kann.
Wie es aussieht wenn ich meinen Text im Anschluss nicht bearbeite ,kann ich ja zwischendurch mal ungeschönt demonstrieren.

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Mo 10. Mär 2014, 20:03
von Darksnow
Ja ich schütze mein Körper vor Nachfolgen und besonders vor Muskeldeformationen, wie am Kopf.

Re: Hi !Noch ein Opfer von Gangstalking und Versuchskaninchen fü

BeitragVerfasst: Mo 7. Apr 2014, 20:30
von wolfgang23
Je mehr man unternimmt, sei es, was Opferkontakte angeht oder sei es, dass man über die Täter informieren will, desto aktiver werden sie. Das kenne ich seit 2009.