Seite 1 von 2

Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2010, 03:57
von Darksnow
Das passiert wenn man Tag oder Nachts uns mit einem Energielaser in den Brustkorb pulst.

Am liebsten schießt man dabei im Bereich des Zwerchfells, damit es zugleich durch den darunter liegendem Thymus und dem Druck auf die Lunke ein Schockzustand eingeflößt wird.

Oder man erhöht die Mikrowellenstrahlung auf den ganzen Weichkörper der Zielperson im Schlaf, bis die Zielperson aufhört zu atmen, oder davon einen Schlaganfall bekommt

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafapnoe-Syndrom

Verfasst: Sa 24. Apr 2010, 03:57
von Anzeige

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Fr 10. Dez 2010, 16:44
von Darksnow
Der Weg zu einer guten Nacht
Schlafapnoe-Syndrom
http://www.hr-online.de/website/fernseh ... 39&seite=5

Ok mal ein neuer Versuch allen beizubringen, auch wenn es ja niemand aber auch wirklich niemand wahrhaben will, weil wer lässt sich schon gerne aus seinem fast ach so schönen Leben drängen, da man ja noch so viel wichtiges vorhat. Das sollte man sich mal genauer durchlesen. Dort steht welche Ursachen für das in Stufen unterteilte Schlafabnoe-Syndrom verantwortlich sind.
Und da treffen nur alleine auf mich gerade mal drei Ursachen zu und zwar Übergewicht, Nikotin und Medikamente.
Die Vergrößerung der Nasennebenhöhlen kam erst mit dem als ich permanet bestrahlt, "verfolgt" (Gravitation; Wiederstände) und durch Strominjektionen gequält werde und das beschreibe ich schon sehr lange, wie ich mir die Nasennebenhöhlen massieren musste um meinen Verstand zu behalten, da da drin fast alles ausgeleiert und ständig an der Nasenbeinhöhle aufgebläht war. Andauernt knackte es ganz laut, besonders wenn ich mich dehnte und ich immer meinen Schleim auf jegliche Weise entfernen musste damit die Verengungen auf das Durchblutungssystem, die Verkrampfungen, der darauf lastende Schmerz für eine Weile erträglich waren. Nur irgendwann realisiert man das alles auch gar nicht mehr, weil sich Leute einen Spaß daraus machen mich unter Strom zu stellen und den ganzen Tag Unsinn zu suggerieren. Von einen Tag auf den andern meine Persönlichkeit bis an die Grenze jeglicher Vorstellungskraft eines jeden anderen Normalbürgers treibt. Und ich hatte noch Glück das ich viel lernen durfte im Leben und
mich schon mehr als einmal gemeistert habe um gerade noch so viel Verstand in den schlimmsten Monaten behalten zu können, dass mein innerer Kern noch immer wusste was er zu tun hat auch wenn es weh tut und von meinem gewöhnlich normalen Leben was ich sogesehen führte völlig ins Negative abwich. Ich wusste fast nicht mal mehr was der Unterschied zwischen Aluminium und Kupfer ist, so sehr haben diese Leute mich Minütlich zermürbt. Keine Sorgen machen hört sich echt leichter an als es ist, wo es schon bei der Nächstenliebe anfängt was ich schon immer gut verstand. Ich wurde ja nicht selber nur traktiert und suggeriert, die machen das mit jedem aus meinem Umfeld. Bei dem einem offensichtlich ausnutzend in der richtigen Situation und bei den anderen sind sie vorsichtiger und trotzdem machen sie verdammt nochmal so viele Fehler das es schon wieder auffällt.

Vieleicht hatte ich einfach schon immer einer sehr gute Aufmerksamkeit. Die musste ich auch von mir ablegen, weil man soll sich ja in den Schlimmsten vieleicht letzten Stunden nicht zu sehr aufregen, obwohl man wenig Wiederstand leisten kann wenn einem andauernt in den Brustkorb, Kopf ectr. geschossen wird, oder als Ausgleich da niemand Zeit hat eine Dauertraktion an Gliedmaßen fixiert werden oder dauerhaft verschiedenste Töne lange Zeit und sehr Laut als stände ich neben einem Mixxer und dann noch jeh nach dem in verschiedenen Tonlagen auf mich ausgestrahlt werden, weil da dreht wohl wieder einer am Rädchen. Noch was was die nicht können. blah(
Jetzt höre ich es nur noch in meinem Kopf leicht Pfeifen, wenn ich mich bewege, da Kupfer und Alu immer über meinem Kopf liegen, oder auch schon mal Straßenlaternen die auch aus gehen, wie von Geisterhand wenn ich mich darunter weg bewege. Ist ja so was von normal. Wow, was soll ich da noch staunen. Manche sind echt krank...
Hätten sie wie oft lautens gedroht nach dem ersten Aufenthalt der Psychiatrie weiter gemacht, wo ich nur die Zähne zusammengebissen habe, meine Schreie unterdrückte und zu weinen mich versteckte dann hätte ich wahrscheinlich schon längst etwas sehr schlimmes getan.
So betrachtet bin ich echt ein harter Brocken und trotzdem muss ich mir gerade mal das Weinen verkneifen, denn das gönne ich diese Kreaturen nicht mehr. Lange nicht mehr. Naja dann mach ich mir lieber mal weiter keine Sorgen. Mir gehts jetzt ja so halt gut, ja mir... Die anderen laufen noch weg mit der Aussicht (meine Gedanken) ein SEK Team kommt mit nem Hubschrauber stürmt meine Wohnung und holen mich aus diesem scheiß Albtraum heraus.
Ne ist nicht, ihr müsst euch schirmen. Ihr wisst ja ein falscher Handgriff und man bricht sich beim Abseilen das Genik.
Also Mund auf, nach Oben kucken und entspannen. Anfang: wie bekomme ich 50€ zusammen und bestell mir ein Stück Silberstoff vom Markenherrsteller und wende es richtig wie Vorzeigend an. Ach so, es "muss" auf der Haut aufliegen und ausreichendes Erden nicht vergessen!

Dann kann man auch wieder ruhig schlafen. An das dumme Gelaber gewöhnt man sich, auch wenn sie schlimmer als wild schreiende Kinder sind, wo ich noch schmunzeln müsste, aber die ständigen Strominjektionen begleitet von Statischer Aufladung jeder Körperfaser, dagegen müsst ihr euch extra schirmen.

Ich bin mir auch bewusst das mich sogar schon einige spontan töten würden, weil ich dummer Otto brocke diesen Misst, dieses Gesindel ja jeden mit ein, oder wie auch immer. Ebend musste ich einem Kumpel beim Atmen durchs Telefon zuhören mit der Zwischensequenz der Telekom das das Gespräch kurz gehalten wird und dann einfach aufgelegt wurde und ich diesen Gefrierschrank alleine heruntertragen musste. Was solls, ich habe auch schon Waschmaschienen aus dem Haus geschleppt., das war als ich in Hannover zum zweiten mal umgezogen bin. Ja ich bin mir sicher, da waren die schon in mir drin. Da war ganz schön was los. Auf jedenfall ziemlich abnormal. Ich hab da sogar mal geweint.., mhh, das zweite mal als jemand ins Telefon sagte "Mama stinkt" als ich mit meiner Schwester telefonierte und wir beide fragten wer das sagte.
Tjaja ist alles normal, hauptsache ich mach mir keine Sorgen, meiner wahrer Kern hält mich schon bei Laune.

Mal ehrlich.., die wollten doch nur einen Hofnarren!

Man man da sitze ich hier und muss aufpassen beim speichern auch den richtigen Button zu nehmen. Da muss ich eine Pause von 5-10 Sekunden einlegen, je wie lange die Starktraktion durch meinen Kopf saußt. Dann fällt mir wieder ein, welches Eingabefeld ich noch mal klicken wollte. Nicht das es schon wieder löschen ist, oder mach doch einfach mal zu, weil Pause brauchste, warum auch immer und drückte beim Atomatischen Speichern "Nein"
Bis ich mich ins Simple Untermenü mal eingebracht habe um die Grundeinstellung vorzunehmen, weiß ich schon gar nicht mehr aus Ablenkung und Betäubung was ich überhaupt tun wollte. Auf jedenfall besser als Sabbern. Ich muss mir einfach keine Sorgen machen.
Ich denke doch mal das erklärt ganz gut mein künstlich erzeugten Schlafabnoe-Syndrom. Naja über mir rummst es wieder und die Frequenzen hauen nur so durch meinen Kopf, es reizt kurz an einigen Hautstellen, unter der Haut, als würden leicht bestromte Elektroden darauf liegen.

Achso, versucht wenig Wärmestau unter den am Körper tragenden Kleider zu produzieren. Das dient dem Betäubungsgrad und Übergang der Strahlung in den Weichkörper.

Unterhemd, Kupferspray drauf, trocknen lassen und drüber bügeln. Schon habt ihr auch was gesparrt. Brustrückenbereich reicht auch schon. Und den Hals. Ja ist waschfest und ja es ist Kupfer drin! ich habe das von Würth genommen, Schnäpchen bei Ebay.

Achso, ja schlafen und so. Das schreiben sie dir sogar offiziell im Internett von ganz vertraulichen Menschen, wo niemand drauf achtet, weil es niemanden interessiert, weil ich bin ja auch nur ein Verrückter. Ach ne das war ein anderer dem ich nicht helfen konnte aus Verwirrung. Sorgen, Sorgen...

Alle gehen in die Klapse und ich muss zukucken. Auch die die nicht mal wissen was in ihnen gerade wirklich los ist. Da war ich wieder zu falschen Zeit in der falschen Gesellschafft. Selbst frühere Klassenkameraden. Klapse! Muss ein tolles Hobby sein die Psychiatrien zu versorgen, Krankenkassen zu überstrappazieren und Psychiater wie Psychiologen, die eigentlich zur eigenverantwortlichen Hilfe ausgebildet sind und nun einsehem müssen nur ein Häufchen Asche zu sein. Habe ich was vergessen? Puhh.
Naja wenn ich es schaffe schreibe ich mit 40 bis 50 meine Biographie, weil ich bleibe der Meinung, das ich imer noch nicht genug erlebt habe als das ich mich hier nach schon anlehen könnte. Ach was sind schon 4 Jahre, wenn ich weiß das ich hier nach Berge versetzen tu, nur um wieder Glücklich zu sein. Nö ich lasse mich nicht töten oder suizidieren, oder wie auch immer.

Ich sag doch die brauchen doch nur einen Hofnarren. Eine unbekannte Persönlichkeit. Mal sehen wer mir Morgen über den Weg laufen will. Sagt mal.., bin ich auch schon im Fernsehen?
Wer sehr interessant, in Amerika würde ich für solche Beweise Millionen Verdienen. Mensch sparrt schon mal, wenigstens für meine armen Kinder....
Gleich sagen sie wieder sie wären Minderjährige und würden weniger Bestraft werden, als was sie mir antun und und und. Naja, die haben Sorgen.


Geschnarrscht habe ich eigentlich auch nur nach einem Gezäche, aber man sagte mir die letzten drei Jahre das ich jetzt im Schlaf rede. Ey Freddy.., ich werd dich brennen lassen. Jede Nacht! Und ich wüsst nicht wer ich bin tss, ihr macht euch lächerlich. Schick mir 1000 Bilder ich bin ganz aufmerksamm. Schick mir Getöse und ich vergess wieder irgendwas, bis es mir wieder einfällt!

Leute schützt euch!

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 07:34
von Darksnow
Grad der Behinderung bei Schlaf-Apnoe-Syndrom - VersMedV -
http://rentenberater-sommer.blogspot.co ... apnoe.html


Diagnostik und Therapie von
Schlaf- und Atemstörungen / Schnarchen
http://hno.thomkommerz.de/?p=75

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2011, 06:16
von Darksnow

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Fr 28. Jan 2011, 07:01
von Darksnow
Schlafapnoe erhöht wahrscheinlich das Glaukomrisiko
http://www.aerztezeitung.de/news/articl ... isiko.html


Herzinfarkt – plötzlicher Tod durch Gefäßverschluss
http://www.welt.de/gesundheit/article12 ... hluss.html

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2011, 09:33
von Darksnow
Nächtliche Atemaussetzer: Wie das Gehirn gegensteuert
http://www.nachrichten.de/gesundheit/Sc ... d_5201828/


Klinikum Kulmbach
Schlafapnoe-Syndrom
http://www.klinikum-kulmbach.de/index.php?id=295

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2011, 09:13
von Darksnow
Schlafapnoe war Ursache resistenter Hypertonie
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... tonie.html

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Fr 4. Mär 2011, 15:42
von Darksnow
Oft gleichzeitig obstruktives Schlafapnoe-Syndrom
Möglicherweise kann Patienten mit Cluster-Kopfschmerz durch Polysomnographie und ggf. Einstellung auf ein CPAP-Gerät geholfen werden.
http://www.gfi-online.de/artikel/30929

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2011, 00:31
von Darksnow
Schnarchen ist nicht nur lästig für den Partner oder Zimmergenossen des Schnarchenden, sondern kann durchaus ein gesundheitliches Problem darstellen. Etwa jeder zweite Schnarcher entwickelt irgendwann eine gefährliche Schlafapnoe, die unter Medizinern als Peripheres obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) bezeichnet wird. Bei einer Schlafapnoe hat der Schnarcher während des Schlafens mehrere Atemaussetzer, die zwischen zehn Sekunden und bis zu drei Minuten dauern können. Davon bemerkt der Schnarchende selbst oft nichts. Da diese Atemaussetzer auf Dauer schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen können, sollte man auf jeden Fall etwas gegen das Schnarchen unternehmen, um das Entstehen einer Schlafapnoe möglichst schon im Vorfeld zu verhindern. Außerdem werden durch die Schlafapnoe die Tiefschlafphasen empfindlich gestört, so dass man sich dann am nächsten Tag oft nicht ausgeruht und unkonzentriert fühlt.
http://schlafapnoesyndrom.net/schlafapnoe-symptome


"Gebt den Leuten mehr Schlaf - sie werden wacher sein, wenn sie wach sind" Kurt Tucholsky
http://www.pressebox.de/pressemeldungen ... xid/412473


Prävention und Risikofaktoren des plötzlichen Kindstods
Hoyerswerda. „Der plötzliche Kindstod“ ist das Thema der ersten Sonntagsvorlesung des Jahres am 20. März 2011, 10 Uhr, im Konferenzraum „Lausitzer Seenland“ des Lausitzer Seenland Klinikums. Ärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin informieren über dieses schwerwiegende und für die betroffenen Familien tragische Ereignis, Möglichkeiten der Prävention, die bisher bekannten Risikofaktoren sowie den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zum plötzlichen Kindstod.

Im Besonderen wird auf einen der bekannten Risikofaktoren, das Schlafapnoesyndrom (Atemstillstände im Schlaf), und dessen Diagnostik im Schlaflabor am Lausitzer Seenland Klinikum eingegangen. Eine Besichtigung des Schlaflabors auf der Neugeborenen-Intensivstation ist möglich. Alle interessierten Bürger sowie Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

http://www.lausitzecho.de/de/ratgeber/l ... 00783.html

Re: Schlafapnoe-Syndrom

BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2011, 08:37
von Darksnow
Schlafapnoesyndrom – Alarmsignal Schnarchen
http://www.schlafapnoesyndrom.org/