Seite 1 von 1

Sehen durch die Augen des Opfers

BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 16:17
von microchips
Ich frage mich ob die Täter nun durch die Augen des Opfers sehen können oder nicht. Ich denke das es möglich ist aber wie? Und in was für einer Qualität? Die Gedanken über diese Technik zu senden ist sicher einfacher als das was das Auge sieht.

Wenn man durch die Augen des Opfers sehen kann dann frage ich mich ob nicht nur ein Auge ausgelesen wird. Und wenn ja welches.

Würde mich auch interessieren ob dies manuell oder digital funktioniert.

Ist ganz schön Pervers wenn man sich vorstellt das man ein Kind hat und dieses wickelt und schaut ob die Vorhaut zurückgeht und man wird von denen auf Datenträger aufgenommen und diese auch noch mit solchen Videos Kohle machen.

Das lässt sich doch niemand mehr von diesen Leuten gefallen. Und die Pädophilen wichsen sich dann einen runter! Ekelhafte vorstellung!

Das das ganze nicht mal vom Österreichischen oder Deutschem Staat beendet wird geht mir nicht aus dem Kopf vor allem da ich der Meinung bin das sich Privatpersonen daran belustigen!

Verfasst: Sa 29. Mai 2010, 16:17
von Anzeige

Re: Sehen durch die Augen des Opfers

BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 17:56
von jojo67
hi microchips. Guck mal auf der Hauptseite unter 2.5!!
Das ganze scheint ja wirklich zu stimmen was du da schreibst!Unglaublich! :shock:
http://home.arcor.de/psychophysische_wa ... c216840368
Die Site an sich ist ziehmlich interessant.
Ihr Fall scheint kurz vor der Aufklärung zu sein!!! :o
liebe grüsse

Re: Sehen durch die Augen des Opfers

BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 20:16
von Sunny
Es ist das linke Auge- sie sehen uns also direkt auch beim Waschen oder Zähneputzen immer vor dem Spiegel und das wird dann weiterverkauft.......... :roll:

Gut, dass ich keinen Spiegel über dem Bett habe ......... na ja, wer mir gesetzeswidrigst beim Sex zuguckt- wird sowieso von Natur aus für immer und ewig impotent :P

Im übrigen bin ich der Meinung, dass unsere PC-Bildschirme, Fernsehbildschirme schon lange Zeit alle über eine Web-Cam in Kombination mit Chips ausgestattt sind um uns zu filmen, zu beobachten- auch was Marktforschung betrifft..............

und wenn man das hier noch liest.......

http://twitter.com/ChristianWelp

http://de.wikipedia.org/wiki/Inoffizieller_Mitarbeiter

Die ständigen Kontrollen nerven tierisch ab- diese transnationalen barbarischen Hochverräter(innen) werden tierisch dafür büßen :twisted:

Was glauben die eigentlich, mit wem sie es zu tun haben ?!

Die unterschätzen uns über Weitem :mrgreen:

Re: Sehen durch die Augen des Opfers

BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 22:36
von Darksnow
Hey Leute wenn ihr zusehr vom Thema abkommt benenne ich es um und verschiebe es in den Diskusionsbereich!

Da gibt es mehrere Möglichkeiten zu wissen was ihr tut, in der Hand habt, oder hinschaut.
Das meiste läuft über Post Hypnotische Befehle und ein Schuss hinter das Ohr in die Richtung die ihr schauen sollt. Oder zieht einen Laser durch eure Augen.
Man hat euch lange beobachtet und abgehört. Kennt jeden einzelnen Schritt in euren Wohnungen jeden einzelnen Klang von Gegenständen, oder Türen, sie wissen schon was ihr angefasst und wohin ihr es gelegt habt, indem man euch zu einem Gefühl verleitet hat, das ihr für diesen Gegenstand empfindet, ob Erinnerungen, Photos, Rechnungen ectr. damit sie wissen für was ihr was empfindet! Alles was ihr den ganzen Tag so treibt hat man aufgenommen und in ein Softwersystem einkategoriert.
Und somit können die Terroristen euch unbewusst diese Dinge Suggestieren, damit ihr darauf Reagiert.

Außerdem können sie auch Röntgen, also durch Wände sehen!

Wie die Terroristen genau wissen wohin ihr ohne Blickkontakt auf euch, hinschaut, denke ich das liegt daran das die Augen das Organ mit dem meisten Wassergehalt im Gesicht ist und auch etwas die Strahlung reflektiert. Vieleicht sammelt sich an diesem Punkt die Strahlung mehr als andere Stellen des Gesichtes, worüber sich Virtuell berechnen lässt wohin sich die Augen des Opfers drehen. Ich denke nicht das dass über den Körperschall herauszuhören ist.


Außerdem verlenkt man euch auf herrausragene Objekte, die ihr dann als erstes gezielt anvisiert.