Hallo ich bin Eternity-7

Hier kannst du dich lang oder kurz Vorstellen. auf jeden fall wäre dies angebracht, damit andere ein Bild von dir haben und sich gegebenfalls dem anpassen können.
Keine Angst, dass alles soll helfen jeden einzelnen Fall auf zu klären.

Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon Eternity-7 » Freitag 15. Januar 2010, 22:44

Du machst da ja ganz schön was mit. Bei mir fing das ganze genau in der Nacht 2006 auf 2007 an. Wurde dann später mit Paranoiden Schizophrenie diagnostiziert. Ich verstehe zwar das ich diese Diagnose bekam aber für mich steht fest dass dies alles bei mir keine Krankheit ist sondern von irgendwem verursacht wird.

Tabletten wollte ich erst keine nehmen wurde dann aber dazu gezwungen. Anfangs war ich noch vehement dagegen aber mittlerweile sehe ich auch das positive darin sie weiterhin zu nehmen. Ich verspüre keinerlei Körperliche Folter mehr kann aber dafür auch nicht mehr so schnell und gut denken wie vor dem ganzen.

Stimmen habe ich zum Glück nie gehört sondern es schien eher wie eine Gedankeneingabe. Und Antworten auf meine Gedanken kamen oft aus dem Fernseher, Radio, oder in Form von Unterbewußten Zeichen oder Worte von andern, die es aber selber wohl nicht merkten.

Ich habe mich dann im Netz über andere Betroffene ausgiebig informiert. Und jetzt da es mir wieder besser geht schon oft gewundert ob es etwas gebracht hätte zu versuchen sich vor den Strahlen zu schützen.

Mir ist auch vor kurzem aufgefallen das ich zufälliger Weise fast genau über meinem Kopf, wo ich auch meistens sitze, eine Art Mobile von blanken CDs hängen habe und mich schon oft gefragt ob das auch etwas mit meiner Besserung zu tun haben könnte.
Eventuell reflektieren sie die Strahlen.

Da es ja nun doch schon mehr Beweise gibt für die technischen Möglichkeiten um Menschen zu manipulieren denke ich wird dein Forum sicher bald noch mehr Interesse wecken.

Liebe Grüße, Eternity-7
Eternity-7
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 22:32

Re: Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon Darksnow » Samstag 16. Januar 2010, 01:28

Willkommen Eternity-7,

gut zu hören das es dir besser geht, ich verstehe deine Situation auch etwas und muss sagen das du Glück hast unter denen zu sein, die nur Zeitweise benutzt wurden. Ich merke auch deine Unsicherheit dadurch, was ganz normal ist. Ich kann nur einige Beispiele aus meinem Umfeld erklären. Zum Beispiel hat ein früherer Kumpel als ich des längeren schon verfolgt usw. wurde plötzlich auch psychische Probleme bekommen und musste sich einweisen lassen. Auch Stimmen hörte er. Bei ihm nutzten sie auch sein Erbbild zum unbemerkten Vorgehen. Eine andere Frau aus meiner Familie verlor in der Zeit ein Kind und bekam psychische Probleme. Ich bin mir sicher das dass durch mich geschah, weil ich ihr Gewissermaßen auch durch ihrem Mann ihnen Gedanklich nah stand und dadurch hilfe erwartete, wenn ich sie aufkläre. Ich sah sie aber nur sehr selten und weiteres. (alles ganz normal...) Noch eine Frau aus meiner Familie wäre fast gestorben weil sie eine Plötzliche Lymphknotenanschwellung am Hals bekam, nachdem ich an ihren Freund durch einen Besuch dachte. Die Ärzte wissen nach Befund heute noch nicht wodurch dies entstanden sein könnte. (wohl auch normal...) Eine frühere Freundin die ich dies verständlich machen wollte, die auch Studenten kannte und sich auch weiterhin bei mir aus Sorge meldete, hatte plötzlicherweise einen Verkehrsunfall mit dem Fahrrad, wobei sie ein Auto angefahren hat. Sie brach sich dabei den Kiefer. Seit dem bekomme ich auf keinster Weise mehr Kontakt zu ihr. Und ich bin mit ihr aufgewachsen...(nicht normal)
Auch andere werden vor mir manipuliert und viele die es bemerken wollen es aus Angst und ihrer Stellung nicht zugeben, aber wie du schon sagst, es gibt immer mehr technische Beweise die ans Tageslicht kommen, wobei Herr Munzert schon von den geheimen Anfängen der Stasie berichtet.
Viele von uns warten auch nur in Hoffnung, das letzte was die Täter uns täglich nehmen wollen...
Echt traurig! Was sagt Herr Munzert? Zersetzung der Persönlichkeit? Psychiatrisierung durch Faslchbeeinflussung oder so? Wie lange kämpft der Mann schon mit Schlagkräftigen Aussagen?
Und viele wehrten sich auch oft falsch, oder ließen sich falsch verleiten, weswegen uns keiner ernst nimmt. Viele trauen sich nicht mal in Forums weil uns keiner ernst nimmt.
Und und und! Verdammt traurig! Das im 21sten Jahrhundert noch, wo wir doch so ein tolles Ziel der Weltvereinigung anstreben...


Was ich sagen will ist das du vieleicht das Glück hast und nur ein Kurzzeitopfer zu sein, weil du dich ihren Interessen gewissermaßen angepasst hast, damit man dich weiterhin lediglich als Schizophren abstempelt. Das ist aber völlig Ok so auf dich auf zu passen und aus zu weichen. Pass auf dich auf!
Bei mir ist einiges anderes noch passiert, weil ich beobachte, verstehe, lerne und mich weiterhin wehre. Deswegen wurden sie auch immer Aggressiver und ließen mich selbst auf medikamenten nicht in ruhe, outeten sich sogar persönlich durch den Druck in der Öffentlichkeit mir gegenüber und gehen sogar schon sichtlich brutal vor, wodurch ich es auch beschreiben kann. Reine Einschüchterung und Mundtod mache...
Ich habe gleich gesagt "nicht mit mir, diesmal habt ihr den Falschen"!

Wo es schwierig wird, wovor ich auch oft etwas Angst habe ist, wenn ich neue Opfer kennen lerne, weil ich dann oft stärker gefolltert werde. Auch durch andere dinge weiß ich das man uns stark auseinander halten will, was natürlich reiner Selbstschutz der Täter ist. Die haben immerhin einiges zu verlieren!
Auch wenn sie so tun heißt es lange nicht das sie sich keine Sorgen machen müssen!
Davor sollte sich aber keiner abschrecken lassen, sondern erst recht weitermachen, dann kann man eigentlich auch nichts mehr verlieren, wenn man nicht mehr alleine ist.
Die müssen dann auch nachlassen, weil wir aufmerksamkeit erregen!
Ich werde nicht zögern bald ins detail zu gehen, wie sie sich an mir bereichern, weil ich die selben klagen von anderen Opfern höre, zB. das sie meinen Unterleib traktieren, was für mich auch nicht gerade einfach ist darüber zu sprechen, aber beweisbar ist. Besonders weil es etwas über die perverse brutalität der Täter aussagt.
Bei mir sind sie zu stümperhaft als das dies Menschen mit Erfahrung oder Ausbildung sind. Die leben nur von jetzt bis gleich und merkens nicht...
Sie sind Menschlicher als sie es zugeben wollen!
Ja ja die Oberschicht...
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5237
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon Eternity-7 » Samstag 16. Januar 2010, 02:53

Vielen Dank für deine Antwort erst mal!

Ich schreibe eigentlich auch sehr viel über dieses Mind control Thema auf einem englischen Forum das damit eigentlich gar nichts zu tun hat, um andere darauf aufmerksam zu machen, so dass sie sich und anderen eventuell besser helfen können fall sie auch unerwartet davon betroffen werden.

Allerdings habe ich es in englisch geschrieben und es wäre jetzt etwas viel zu übersetzten. Aber ich erreiche dort auch viele Leute mit diesem Thema und bin auch bis jetzt nicht wegen meiner Diagnose oder meines Glaubens an diese Mind control herunter gemacht worden, obwohl ich doch wirklich sehr offen damit um gehe.

Auch wenn ich zuerst alles daran gesetzt hatte dieses System zu zerstören wird es dich vielleicht überraschen das meine Erfahrungen mit dieser Mind control nicht nur negative waren und ich mittlerweile zu dem Schluss gelangt bin das sich dieses System eines Tages auch zu etwas sehr positiven nutzen ließe.

Komisch aber, jetzt wo du davon berichtest das so viele in deiner Umgebung oder Bekanntenkreis erkrankt sind erinnert es mich daran dass viele beinahe Katastrophen passiert sind während ich noch akut war.

Meine älteste wäre beinahe an einer Fehldiagnose gestorben, aber ich sah sie an und dachte ich sehe den Tod in ihren Augen und bestand darauf das sie weiter untersucht wird, was dann auch endlich das Problem aufzeigte und sie noch in buchstäblich letzer Minute operiert werden konnte.

Meine beste Freundin ihre Mutter hatte mehrere Schlaganfälle und Ihr Chef konnte in letzter Minute noch von einem Darmdurchbruch gerettet werden, selber hatten wir einen Autounfall mit zwei voll besetzen Fahrzeugen, ging aber gut aus, dann bekam meine jüngste einen Stromschlag beim Föhren, aber vielleicht weil sie Schuhe an hatte gab es nur eine Brandwunde. Der Arzt war sehr erstaunt und hat so was noch nicht erlebt. Er konnte es sich kaum erklären wie es so glimpflich ausgehen konnte wo er es eindeutig als Stromschlag Verletzung identifizierte.

Selber bin ich vor dem ganzen drei mal fast verunglückt wobei ich bei zwei dieser Vorkommnisse einen kurzen Film Riß hatte und gar nicht wusste wie ich fast unverletzt davon kam. Und auch in meinem Bekanntenkreis gibt es sehr häufig Vorkommnisse mit Physischen ernsthaften Krankheiten. Das ganze kommt wirklich viel häufiger vor als man denkt. Kann aber auch sein das mir erst wegen meiner Diagnose davon erzählt wurde und es vorher lieber geheim gehalten haben.

Meine Güte, je mehr ich darüber nachdenke desto mehr beinah Katastrophen fallen mir im Umkreis meiner Freunde und Familie ein.


Wenn ich es recht überlege ist da viel mehr dahinter als man denkt. Und vielleicht wird es ja doch nicht nur zum schlechten angewendet.

Gute Idee mit dem Forum jedenfalls :)
Eternity-7
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 22:32

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Samstag 16. Januar 2010, 02:53


Forenking.de
 

Re: Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon Darksnow » Samstag 16. Januar 2010, 15:36

also ich denke auch nicht das es nur für schlechte Dinge angewendet wird, selbst die Bediener der Waffen haben manchmal ein gutes Herz...
Ich denke aber auch mal das da mehr mit mischen als anderen lieb ist.
Manche schähmen sich wohl auch das andere diese Technik für kriminelle Zwecke missbrauchen.
Aber das System steht leider bisher noch so und somit sich Helfer und Retter nicht outen dürfen...

Danke für dein kompliment für das Forum, das freut mich. Auch das du mit hier bist gibt mir Mut.
Die Seite wo du dich noch für unsere Freiheit angagierst, kannst du ja unter Forum und Artikel vorstellen.

Dann lass uns mal in die Tasten hauen :arrow:
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5237
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon Eternity-7 » Samstag 16. Januar 2010, 23:24

Ich würde nur ungern Trolls auf dieses andere Forum locken und poste den Link darum jetzt lieber noch nicht.

Deine Antwort hätte ich gar nicht erwartet. Sieht so aus als wenn wir ähnliche Erfahrungen mit unseren Beobachtern haben und zu ähnlichen Schlüssen gekommen sind.

Ich habe mittlerweile auch das Gefühl das sich verschiedene Gruppen diese Technik zu eigen gemacht haben. Teilweise komme ich mir auch schon sehr beschützt vor.

Auf jeden fall schön endlich mal jemanden gefunden zu haben der auch den Mut hat darüber zu sprechen und nicht völlig verwirrt dabei klingt.

Ich werde weiterhin hier vorbei schauen und wünsche dir alles gut :)
Eternity-7
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 22:32

Re: Hallo ich bin Eternity-7

Beitragvon anonymm » Mittwoch 2. Januar 2019, 00:54

Mir geht es auch so, dass ich versuche keine Freundschaften einzugehen oder bei WhatsApp zu löschen, da diese die Freunde auch bestrahlen. Je mehr ich bekannt gebe, desto mehr Folterung. Aber die Ämter sind die Organe der Datenbank zum Foltern. Arbeitsamt, Jugendamt, Wohngeldstelle, bzw. Landratsamt, Polizei. Das Telefon wird bei mir abgehört, usw. Lasst Euch die PSI Strahlen aus leiten!! Fremdbestimmung PSI ....und die Dezibelwerte pendeln lassen wie hoch. 980 Dezibel hab ich manchmal 3x am Tag bekommen!
anonymm
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 29. Oktober 2018, 03:55

Ähnliche Themen

von Forenking.de » Mittwoch 2. Januar 2019, 00:54


Forenking.de
 


Zurück zu Persönliche Vorstellung der Opfer von Strahlenangriffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Foren Hosting © 2007-2019 by Forenking.de | Impressum dieses Forums | Datenschutz