Wasser als Abschirmung




Was hast du für Erfahrung unter Abschirmenden Materialien gemacht und was würdest du empfehlen?
Hast du ein Baldachin? Warst du schon mal in einem Bunker, oder in einem Faradayschen Käfig?

Wasser als Abschirmung

Beitragvon Darksnow » Mi 14. Apr 2010, 00:31

Oft habe ich gehört das sich einige Opfer mit Wasserflaschen eindecken und strategisch in der Wohnung aufstellen, wobei ich wenn ich es von Außen bedrachte wohl auch erst mal ziemlich Schizophren vor kommen würde.
Ich selber wurde so Dumm geschossen und hatte meine Gedanken schon längst da wie ich mich mit Metallen eindeckend abschirmen, das ich gar keine Zeit hatte darauf zu kommen. Die sinnlosesten Dinge wenn man es so sieht wären mir in vergangenen Tagen schon eine große Hilfe gewesen.

Nachdem man mir den Tip gab, versuchte ich dies auch in meinem Elternhaus, wo ich fast gänzlich ungeschützt bin und man dort gerne mal "natürlich" strategisch die Mikrowelle aufdreht, bis keiner weiß wer er ist, auf gut Deutsch - und ich mir dann auch eine Wasserflasche in den Schoß legte. Dies half zum Teil auch.

Wohl weil das Wasser einen Teil absorbiert? Oder auch weil es durch die Flasche und das bewegende Wasser Reflektiert.

Auf jeden Fall hilft es etwas und nicht nur weil es spontan eine kühlende Wirkung hat.









Wasserfleck am Po:


Ich bemerkte mal zufällig nachdem ich mich auf eine nasse Oberfläche setzte und man mir in dieser Zeit mit EM Pulsungen sehr zu setzte, das es mir plötzlich besser ging.

Als ob die EM Pulsungen abgeleitet wurde, oder die überflüssige Energie die dabei auf meinen Körper lastet daran als Erdungspunkt abgeleitet wurde.

Auch wenn es sich vieleicht lustig anhört hilft es. Ich habe es oft getan. Und immerhin Hilft es. Ihr solltet euch bei so etwas Intiemes immer sagen, das ihr in Notwehr handelt. Lasst euch durch euren Stolz nich auch noch mehr eure Gesundheit kaputt machen!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » Mi 14. Apr 2010, 00:31

Anzeige
 

Re: Wasser als Abschirmung

Beitragvon MingaManga » Mi 30. Jun 2010, 12:13

Hallo,

habe eine Tabelle gefunden (Seite 3), wo genaue Daten über Abschirmung von Wasser stehen.

http://www.mindcontrol-opfertreff.de/files/pdfs/Mikrowellennotschutzdokumentation-24-05-2009.pdf

Hier noch ein Tipp von mir: Baden in der Badewanne: Wasser einlassen (heiss) und dazu etwa 1 Liter Gartenerde geben. Wirkt sehr entspannend, wie ein Schlammbad, fühle mich danach immer sehr gut. Gartenerde hat sehr viele Nährstoffe, welche Haut aufnimmt und Pflanzen wachsen auch damit :-)

MingaManga
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Abschirmerfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron