Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!




Hier könnt ihr schildern was ihr so erlebt unter Mind Control, oder auch was andere versuchen euch ein zu reden.

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon Darksnow » Do 8. Mär 2012, 15:38

Nagut wenn du das meinst.


Ich wollte nur sagen das der Stoff nicht gegen diese Laser hier hilft. Er mag gut dämmen, aber mehr auch nicht.


Das sie gerne laut werden wenn es in der Umgebung laut ist das kenne ich auch. Und wenn jemand in meiner Nähe ist und die Umgebung ruhig dann sind sie sehr leise und je nach dem regeln sie die Strahlung herunter. Beschallen im gleichen ton der umliegenden Personen auf das Ohr und beleidigen dich im selben Ton.
Deswegen drehen auch die meisten durch.

Einige in meiner Umgebung merken das ja auch so nicht weil sie es halt nicht wissen oder selbst schon unter Medikamenten stehen.

Da fällt mir auch nur wieder auf wie krass die Terroristen vorgehen und was sie mit Menschen machen.

Ich habe immer öfters das Gefühl das ich gar nicht mehr will, also am besten gar nichts mehr machen.

Es tut seid Jahren keiner was gegen dieses Terrorismus.

Und ich mag auch nicht mehr sinnlos herumrätseln oder Systeme erstellen wofür Polizisten bezahlt werden diese aufzudecken.


Alleine in diesem Jahr kann ich in mind. 4 Fällen von Mord nach verfolgen das diese Terroristen diese herbeigeführt haben.



ich muss dir auch sagen das ich es nicht gut finde dies schön zu reden, von wegen Gangstalking und du bist ja so resistent. Ich will dich nicht beleidigen aber du weißt selber das das nicht so einfach ist jeden Tag gefoltert, verarscht zu werden und dann noch zuschauen zu müssen was die mit anderen machen.

Hast du das Alu abgeholt?
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

von Anzeige » Do 8. Mär 2012, 15:38

Anzeige
 

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon MingaManga » Do 8. Mär 2012, 19:44

Habe ich euch nicht ein Rezept gegeben gegen diese Besuche in nahen Wohnungen?

Also, eine Energiequelle, welche mächtiger ist wie ein AKW um 2 Euro zu kriegen ist glaub ich genug. Baut euch einige CB´s, schießt in alle Richtungen und ihr seit das Problem Nachbarschaftsterror los.

Was wollt ihr eigentlich mit eurem Strahlenschutz bezwecken? Wenn das halbe Land dank Mobilfunk und Chemtrails verstrahlt ist kann man sich mit Strahlenschutz sicher super schützen, leider nein.

Eure einzige Möglichkeit ist diese negative Strahlung in positive zu wandeln. Sind 2 Euro zu viel verlangt? Und wenn diese 2 Euro zu viel Investition sind hört zumindest auf zu heulen über Strahlenprobleme.

Da gibt es meinen Beitrag und den von Vinnie. Wir beide schreiben von den gleichen Erfahrungen, auch Sunny hat Orgonit...und auch Christina. Alle mit dem gleichen positiven Ergebnis...noch Fragen?

Liebe Grüße
MingaManga
 
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 15:58
Wohnort: Südtirol

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon Darksnow » Do 8. Mär 2012, 19:55

Sei nicht verwundert über die Einstellung von Minga Manga.

Das ist ein ganz lieber und der hatte mich letztes Jahr auch schon zwei mal besucht.

Naja die Leute machen das mit dem Orgon und es hat wohl einen guten Eindruck dieser mhh was weiß ich. Nach Kristallen würd ich wieder an KI's schätzen, weil Kristalle wie bei Stargate zukünftige Energie und Speichermedien sind. Oder es sind Türken. Im Dönerladen um die Ecke hängt sowas auch als Talisman rum.

Naja du kennst bestimmt schon durch einige Opfer das die kleine psychische Trix wie Zauberei anwenden um sich Folter vom Leibe zu halten. ich meine wenn du basteln willst dann mach das, aber wenn es um Kristalle geht würden die hier mich schon ehr interessieren.


Ich hab schon eine Anfrage gemacht aber denke bekomme keine weitere Antwort: http://www.ascut-bridge.de/
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon infralight » Mo 12. Mär 2012, 14:52

Am Sonntag, dem 11.03.2012 ist über Nacht wieder scheinbar Dauerbeschuss des Herzens und der Muskulatur während des Schlafes durchgeführt worden, ich merke es immer nach dem Aufstehen, da es so dosiert wird, dass ich dadurch nicht wach werde und somit scheinheilig durch die Täter meine Zwangslage besser ausnutzt werden kann. Morgens einkaufen gewesen, Stalker sind darüber, bzw. über mein Wochenende, informiert gewesen. Daraus kann ich die Befehle so in etwa analysieren, die gegen mich aktiv sind auf Grund der Folter. Solche Schweine sind mir noch nie begegnet, geschweige persönlich in Kontakt getreten. Aber daraufhin kann ich die Gerüchte und das Mobbing erkennen, was so über mich erzählt wird und wie meine Natur und dem Selbstheilprozess in Geld durch diese Erpresser und Menschenhändler umgewandelt wird.

Die Idioten haben Angst, wenn ich Geld und einen Reisekoffer besitze, sowie Abschirmmassnahmen mir besorge. Sie kämpfen um ihre Macht über mich, indem sie immer eine Antwort in Form von Gewalt aussenden, da meine offiziellen Antworten besser sind und schwer für sie zu bekämpfen sind.

Alles nur Schall und Rauch!

LG fire(
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon kiara » Mo 12. Mär 2012, 16:04

das kann ich nur bestätigen infra...von allen seiten unten, oben, rechts und links kam die perfide folter wieder mal aufgedreht als gäbs kein morgen mehr für die rotz-elite! noch bin ich da und du ja auch, aber schaun mer mal, wie oft meine herz das noch mitmacht in dieser stärke nonstop fire( fire( fire(
kiara
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 23. Nov 2011, 10:33

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon Darksnow » Mo 12. Mär 2012, 23:04

Jo und jetzt sind diese bei mir und wechseln jetzt wohl wieder zum nächsten.

Sagt ihnen das ich sie töten lasse.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon infralight » Mo 12. Mär 2012, 23:10

jo, bei mir sind sie jetzt wieder seit 15min aggressiv (nachtschicht und langeweile), vor allen gegen die kopfmuskulatur, die erzeugen einen hohen pfeifton, der weg ist, wenn ich auf den balkon bin. es scheint höher als 5 khz zu sein. der ist nur dort, wo ich am fernseher bin oder im netz bin.

gruss
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon Darksnow » Mo 12. Mär 2012, 23:39

Scheiße tut mir leid aber das beobachte ich schon seid Jahren.

Die wechseln um uns alle von einander fern zu halten uns gegeneinander aufzubringen.

Die haben ihr System dazu so sehr gefestigt um sogar die neuen, die guten, in das System einzubringen damit die denken nur so zu überleben.
Das zu etwas System.


Ich weiß das hört sich total verrückt an, aber ich habe die Monate an mir gehalten und sogar schon über Jahre nur um irgendwie das zu stoppen.

Bitte schütze dich. mach auch mal den Pc aus.
Hast du einen Röhrenfernseher?
Bringe daran irgendwie, oder darüber Draht an was direkt zur Erdung führt.

Dann kann man dir nicht mehr so weh tun.
Oder geh raus und erzähl irgendwas.
Das meine ich mit der Zauberei!

Ansonsten schick sie her, ich übernehme.

Ich geh dann noch mal zu X-Box Live, da werd ich wen finden der uns hilft!
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon infralight » Mi 14. Mär 2012, 18:33

Ave,

ich habe das Raum- und Kontaktmikrofon der Stasi gefunden, welches auch gegen mich zur Spionage benutzt wird. Dazu kommt ein Mikrofonverstärker. Vor allen das MC 30 ist zu beachten, ist hitzebeständig und wird an die Heizung unter meiner Wohnung befestigt, oder eben im Raum versteckt.

http://www.shure.com/idc/groups/tech_pu ... 11j_ug.pdf

Gruss
lieber aufrecht sterben, als niederkniend untergehen!
leben und leben lassen!
Benutzeravatar
infralight
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 09:50
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Mein Tagebuch wegen Vorwürfen!

Beitragvon Darksnow » Do 15. Mär 2012, 01:50

infralight hat geschrieben:Ave,

ich habe das Raum- und Kontaktmikrofon der Stasi gefunden, welches auch gegen mich zur Spionage benutzt wird. Dazu kommt ein Mikrofonverstärker. Vor allen das MC 30 ist zu beachten, ist hitzebeständig und wird an die Heizung unter meiner Wohnung befestigt, oder eben im Raum versteckt.

http://www.shure.com/idc/groups/tech_pu ... 11j_ug.pdf

Gruss




Jo wusstest du das die Stasi normale Megaphone (Wie in dem Grenzdorf wo ich wohnte) so preparierten das sie nicht nur beschallen, sondern auch damit abhören konnten? Also Lautsprecher und Richtmikrofon in einem!

Gibts sogar Videos bei You Tube über diese technische Umsetzung.
Benutzeravatar
Darksnow
Administrator
 
Beiträge: 5244
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 01:48
Wohnort: 99974 Mühlhausen/ Karl-Marx-Straße

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Das alltägliche Leben unter Strahlenfolter und Beeinflussung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron